Antworten
Seite 3 von 47 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 465
  1. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    ...

    Der gewöhnliche arbeitende Mensch ist den Linken völlig schnuppe.

    luci
    äh nein, mir nicht, aber ich gehöre ja zu den wenigen arbeitenden Linken, alle anderen sind ja faul und warten darauf vom Sozialstaat versorgt zu werden...
    Auweia, was für Linke kennt ihr denn so?
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.

    20 Jahre Bricom - krieg ich jetzt ein Eis?

  2. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    der "coup" war die versuchte ermächtigung der afd mittels eines fdp- politikers.
    Es war eine schwarze Stunde für die parlamentarische Demokratie.
    Schon das Lavieren der thüringer CDU vor der Abstimmung war unterirdisch.
    Wer solche unqualifizierten Spitzenkandidaten wie Mohring aufstellt, braucht sich nicht zu wundern, dass die Wahl nach hinten losgeht. Ganz so auf der Buttermilch kam die AfD auch nicht angeschwommen, die haben die Schwäche des politischen Gegners mit ihren parlamentarischen Möglichkeiten ausgenutzt.
    Aber für eigene Fehler einzustehen, ist in Apparatschikkreisen der CDU nicht üblich.
    Statt dessen wird nach der Großen Vorsitzenden gerufen.
    Ein NoGo war das Zurückdrehen der Abstimmung durch die Intervention von Frau Merkel, obwohl noch gar nicht erwiesen war, ob Kemmrich eher mit der CDU und der SPD als der AfD zusammengearbeitet hätte.
    Merkels dystopische Einschätzung der politischen Situation war reine Spekulation.
    Die Neuwahl des thüringer Landtages am Bundestagswahltermin wird die Probleme der Thüringer CDU nicht lösen, sondern eher verschärfen.
    Aber die FDP ist wegen Feigheit beim Wähler erstmal ganz unten durch.
    Die Linke wird diese Wahl aber auch nicht gewinnen, dafür waren die Fehler zu groß, die in den letzten Jahren gemacht wurden.
    in dubiis libertas

  3. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Herbstzeitloser Beitrag anzeigen
    Links- und Rechtsaktivisten liegen in vielen Überzeugungen nicht weit auseinander.
    Die Denkweise ist die gleiche, ja. So wie christliche und islamistische Fundamentalisten im Grunde nahe beieinanders sind. Überhaupt alle Menschen die meinen, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein und sie anderen, notfalls mit Gewalt, aufdrücken zu müssen.

    Zitat Zitat von Herbstzeitloser Beitrag anzeigen
    gekürzt von mir .... .Denn schließlich gibt es nach Karl Marx eine „historische Mission“ der Arbeiterklasse.
    Das Problem der Linken ist nur, dass es keine "Arbeiterklasse" mehr gibt. Zumindest nicht in dem Sinne wie zu Marx' Zeiten. Und ein Großteil der heutige Wählerschaft kann an einer Umgestaltung der Gesellschaft in Richtung Sozialismus kein wirkliches Interesse haben. Geschweige denn, dass sie dafür auf die Strasse gehen würde.

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Zur Aufrechterhaltung der parlamentarischen Demokratie braucht es DIE LINKE nicht. Ich fürchte, die finden die parlamentarische Demokratie nur so lange gut, bis sie die Mehrheit haben.
    Davon sind sie im Moment ja ein gutes Stück weg. Und die neue Parteispitze wird vermutlich auch nicht besonders viele mehrheitsfähige Positionen beisteuern.

  4. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von starlessnights Beitrag anzeigen
    Die Denkweise ist die gleiche, ja. So wie christliche und islamistische Fundamentalisten im Grunde nahe beieinanders sind. Überhaupt alle Menschen die meinen, im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein und sie anderen, notfalls mit Gewalt, aufdrücken zu müssen.
    Ja, das sehe ich ganz ähnlich

    Zitat Zitat von starlessnights Beitrag anzeigen
    Davon sind sie im Moment ja ein gutes Stück weg. Und die neue Parteispitze wird vermutlich auch nicht besonders viele mehrheitsfähige Positionen beisteuern.
    Na ja, die Grünen und die SPD sind nicht so ganz abgeneigt, mit den Linken zu koalieren

  5. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von starlessnights Beitrag anzeigen
    Das Problem der Linken ist nur, dass es keine "Arbeiterklasse" mehr gibt. Zumindest nicht in dem Sinne wie zu Marx' Zeiten. Und ein Großteil der heutige Wählerschaft kann an einer Umgestaltung der Gesellschaft in Richtung Sozialismus kein wirkliches Interesse haben. Geschweige denn, dass sie dafür auf die Strasse gehen würde.
    Die „Arbeiterklasse“ ist schon noch da, nur die Definition durch die bürgerliche Sozialwissenschaft hat sich geändert.
    Andere nichtbürgerliche Wissenschaftler definieren die Arbeiterklasse wie folgt:
    „Die Arbeiterklasse ist im Kapitalismus die Klasse, die keine Produktionsmittel besitzt und deshalb objektiv als Klasse an der Beseitigung des Privateigentums an den Produktionsmitteln interessiert ist.“

    Und da gibts eine Menge Arbeitnehmer aller Beschäftigungsformen, die keine Produktionsmittel besitzen und an der Beseitigung des Privateigentums (der Besitzenden) interessiert sind.
    Zumindest wollen sie etwas vom Reichtum abhaben, möglichst durch Umverteilung, aber auch durch Enteignung.
    in dubiis libertas

  6. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    äh nein, mir nicht, aber ich gehöre ja zu den wenigen arbeitenden Linken, alle anderen sind ja faul und warten darauf vom Sozialstaat versorgt zu werden...
    Auweia, was für Linke kennt ihr denn so?
    Monaline, du musst jetzt ganz tapfer sein: Mit mir sind wir jetzt schon 2 Vertreterinnen dieser Art 😲
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!

    Wer ist eigentlich dieser Leif Heck? Lange verschollener Bruder von Dieter Thomas?


    Was Leute tun, tun sie normalerweise wegen sich. Nicht wegen dir.(Zitatgeschenk vom Wusel)

  7. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Nee, ich hab Dich schon richtig verstanden. Ich sehe diese "parlamentarisch-demokratische Korrektur" wie Du es nennst, nur ganz anders als Du.
    ob du mich richtig verstanden hast, kannst natürlich nur du wissen.
    die von mir gegebenen fakten aber hast du, in deinem sinne, um-und falschinterpretiert.

    denn fakt ist, dass ein "coup" parlamentarisch-demokratische regierungsbildungen verhindert-
    wäre dies der afd/fdp gelungen, wäre, im gegensatz zur anschließend erfolgten, rechts-staatlich basierten korrektur, der mehrheitliche wöhlerwille nicht repräsentiert worden.

    wären rechtsstaatliche grundsätze bei der wahl ramelows verletzt worden, hätte es doch sicherlich erfolgreiche klagen von afd/co dagegen gegeben.

    immerhin leben wir in einem rechtsstaat, oder siehst du das anders?
    sicherlich nicht.

    also auch hier ein klarer beleg für die demokratie-tauglichkeit der LINKEN


    "belege" für die eigene meinung vorzugsweise in form von kommentaren zu bringen, finde ich doch so bezeichnend wie auch verwunderlich.
    mWn wurde und wird seit jahrzehnten in allen schulformen, ost wie west, unterrichtet, dass ein kommentar eine meinung wiedergibt, nämlich die des verfassers.


    jeder findet jemanden, der irgendwas sagt, das die eigene meinung wiedergibt.
    ein beleg für eine tatsache (!) ist das nicht mal ansatzweise.




    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen


    Zur Aufrechterhaltung der parlamentarischen Demokratie braucht es DIE LINKE nicht. Ich fürchte, die finden die parlamentarische Demokratie nur so lange gut, bis sie die Mehrheit haben.

    diffuse unbegründete ängste sind nie ein guter ratgeber.
    Bei der Dummheit der Menschen war sich schon Einstein nicht sicher über deren Endlichkeit

    Die Gedanken sind frei....

  8. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    ob du mich richtig verstanden hast, kannst natürlich nur du wissen.

    (...)

    diffuse unbegründete ängste sind nie ein guter ratgeber.
    Das ist das eigentlich Erschreckende, finde ich: Das diffuse unbegründete Ängste offenbar nicht wenige an den rechten, definitiv undemokratischen Rand treiben.
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!

    Wer ist eigentlich dieser Leif Heck? Lange verschollener Bruder von Dieter Thomas?


    Was Leute tun, tun sie normalerweise wegen sich. Nicht wegen dir.(Zitatgeschenk vom Wusel)

  9. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Herbstzeitloser Beitrag anzeigen
    Die „Arbeiterklasse“ ist schon noch da, nur die Definition durch die bürgerliche Sozialwissenschaft hat sich geändert.
    Andere nichtbürgerliche Wissenschaftler definieren die Arbeiterklasse wie folgt:
    „Die Arbeiterklasse ist im Kapitalismus die Klasse, die keine Produktionsmittel besitzt und deshalb objektiv als Klasse an der Beseitigung des Privateigentums an den Produktionsmitteln interessiert ist.“

    Und da gibts eine Menge Arbeitnehmer aller Beschäftigungsformen, die keine Produktionsmittel besitzen und an der Beseitigung des Privateigentums (der Besitzenden) interessiert sind.
    Zumindest wollen sie etwas vom Reichtum abhaben, möglichst durch Umverteilung, aber auch durch Enteignung.
    und mit sicherheit gibt es auch andere aktuelle sozialwissenschaftler, die sich da nicht so theoretisch und realitätsfern versteigen.


    als ob jeder arbeiter willens und/oder in der lage wäre, eine firma mit-zu-leiten.

    es darf gelacht werden.

    sage ich, als unternehmerin, die jeglichen mehrwert höchst alleine generiert.

    sofern das möglich ist eingedenk einsteins energiererhaltungsgesetz.
    Geändert von Grissom (02.03.2021 um 12:17 Uhr)
    Bei der Dummheit der Menschen war sich schon Einstein nicht sicher über deren Endlichkeit

    Die Gedanken sind frei....

  10. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    Das ist das eigentlich Erschreckende, finde ich: Das diffuse unbegründete Ängste offenbar nicht wenige an den rechten, definitiv undemokratischen Rand treiben.
    mag wohl an den simpel strukturierten antworten liegen, die dort ohne groß nachdenken aufgesogen werden können......
    ist das am linken rand auch so?

    hab leider weder - noch reele kontakte
    Bei der Dummheit der Menschen war sich schon Einstein nicht sicher über deren Endlichkeit

    Die Gedanken sind frei....

Antworten
Seite 3 von 47 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •