Antworten
Seite 13 von 45 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 443
  1. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    jede politische partei, die nicht undemokratisch gleichgeschalten wurde, hat verschieden ausgeprägte positionen zu den von ihr vertretenen punkten.

    dies ist mithin ein kernmerkmal einer demokratischen partei

    warum stört dich das dermaßen?
    Em, nein, nicht jede politische Partei hat extremistische Ränder. Das ist wohl eher die Ausnahme, denn die Regel.

    Stört es Dich denn nicht, wenn eine Partei, die im Bundestag und in Landtagen sitzt, eine Systemänderung herbeiführen will? Ich finde unsere Demokratie eigentlich ganz gut, Klar, es gibt derzeit etliche Probleme, aber deswegen müssen wir ja nicht den Totalschwenk Richtung Sozialismus oder Kommunismus machen, mal abgesehen davon, dass unser Grundgesetz das gar nicht hergibt. Sozialismus hatte ein Teil der Bevölkerung schon und sooo gut, waren die Erfahrungen nicht. Fändest Du das denn erstrebenswert?


    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    wenn du allerdings EIGENTLICH über linksextremismus schreiben willst, wäre der titel dieses threads ungeeignet von dir gewählt worden.

    denn praktisch alle anderen versuchen on topic zu bleiben.
    Also wenn es Dir nach ginge, dann würdest Du das Thema Extremismus bei den Linken am liebsten ausklammern? Warum denn? Wenn doch fast jeder dritte Bundestagsabgeordnete der Linken extremistische Gruppen unterstützt, dann gehört dieser Aspekt doch auch dazu.

  2. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zwekke, danke für #109.

  3. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen

    Was Tim Fürup angeht, ein veritabler Vollpfosten.
    Ich konnte nur lesen, das er nach seinen Aussagen, eben wegen dieser beurlaubt wurde.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  4. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Ich konnte nur lesen, das er nach seinen Aussagen, eben wegen dieser beurlaubt wurde.
    Eben.
    Nicht nur, dass er ein Parlaments- und Demokratiefeind ist, was ich schon für ziemlich dämlich halte.
    Er ist auch noch so doof, dies offen zu Protokoll zu geben.
    Tja, Schluss mit "Staatesknete und Infos für die Bewegung abgreifen".

  5. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Nicolo Beitrag anzeigen
    Ich habe allerdings nirgends einen Kommentar von der LINKEN gefunden, der dies gutgeheissen hätte.
    "Gestern haben Studierende an der Universität Hamburg gegen eine Vorlesung des AfD-Gründers Bernd Lucke protestiert. „Bernd Lucke ist der Gründer einer Partei, die für Rassismus und gesellschaftliche Spaltung steht,“ sagt Martin Dolzer, wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, der bei den Protesten dabei war. „Sie steht im Widerspruch zur Universität als Ort für Wissenschaftsfreiheit und Dialog. Die AfD hat einen starken völkisch nationalistischen Flügel und ist für das Erstarken rechtsradikaler Kräfte in Deutschland mitverantwortlich. Wir begrüßen es, dass Studierende mit einer Kundgebung gegen Luckes Vorlesung demonstriert haben.“ (Quelle=Die Linke Hamburg)
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  6. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Em, nein, nicht jede politische Partei hat extremistische Ränder. Das ist wohl eher die Ausnahme, denn die Regel
    wo schrieb ich das?



    Stört es Dich denn nicht, wenn eine Partei, die im Bundestag und in Landtagen sitzt, eine Systemänderung herbeiführen will? Ich finde unsere Demokratie eigentlich ganz gut, Klar, es gibt derzeit etliche Probleme, aber deswegen müssen wir ja nicht den Totalschwenk Richtung Sozialismus oder Kommunismus machen, mal abgesehen davon, dass unser Grundgesetz das gar nicht hergibt. Sozialismus hatte ein Teil der Bevölkerung schon und sooo gut, waren die Erfahrungen nicht.
    Fändest Du das denn erstrebenswert?
    was lässt dich das annehmen?

    selbstverständlich versucht jede partei, auf dem boden der demokratischen grundordnung am bestehenden system etwas zu ändern.

    wozu sind deiner meinung nach politische parteien da?
    oder präferierst du "parteien" wie die sed eine war?


    Also wenn es Dir nach ginge, dann würdest Du das Thema Extremismus bei den Linken am liebsten ausklammern? Warum denn? Wenn doch fast jeder dritte Bundestagsabgeordnete der Linken extremistische Gruppen unterstützt, dann gehört dieser Aspekt doch auch dazu.

    wo schrieb ich das?

    ich versuche, genau wie die mitdiskutanten, on topic zu schreiben.

    dein topic, laut titel, sind die LINKEN.

    und nicht die linksextremisten.

    so wie ich @ analuisa verstanden habe, gibts dazu jeweils extra stränge bzw können bei bedarf welche eröffnet werden

    -alle markierungen von mir-
    Bei der Dummheit der Menschen war sich schon Einstein nicht sicher über deren Endlichkeit

    Die Gedanken sind frei....

  7. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    ...
    Stört es Dich denn nicht, wenn eine Partei, die im Bundestag und in Landtagen sitzt, eine Systemänderung herbeiführen will? Ich finde unsere Demokratie eigentlich ganz gut, ...
    Warum fokussierst du dich dann so sehr auf eine Partei, bzw. eine Richtung? Und zwar auf die Richtung, in der nicht sogenannte "Todeslisten" erstellt, nicht Ätzkalk und Leichsensäcke im Internet bestellt werden, bei der Durchsuchungen nicht immer wieder illegale Waffenlager für einen "Tag X" aufdecken, deren Anhänger/innen nicht einem Aufruf zum "Sturm auf den Reichstag" folgen, die nicht Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass in die Parlamente trägt, und die nicht die ideologische Basis dafür bildet, dass jemand versucht mit Waffengewalt eine Synagoge zu stürmen und anschließend zwei Menschen ermordet, dass wahllos neun Menschen mit Migrationshintergrund in einer Innenstadt und ein Regierungspräsident abends auf seiner Terasse erschossen werden?
    Gewaltsamkeit - bis hin zur psychischen Vernichtung des „Gegners“ – ist ein Wesenszug rechtsextremen Denkens und Handelns. Die fast mythologische Verehrung der Gewalt und der unerschütterliche Glaube an ihre konfliktlösende, „reinigende“ Kraft kennzeichnen die Gefährlichkeit des neonazistischen Terrors in der Bundesrepublik.

    Aus der SINUS-Studie über rechtsextremistische Einstellungen in Deutschland von 1981

  8. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    @Elfenschwalbe


    Dieser Schluss ist merkwürdig, da ich nicht so denke. Ich lasse mich gern von logischer Argumentation in Kombination mit Realitätssinn und Humanismus überzeugen, das Parteibuch ist da zweitrangig.

    Ganz so denke ich auch

  9. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    "Gestern haben Studierende an der Universität Hamburg gegen eine Vorlesung des AfD-Gründers Bernd Lucke protestiert. „Bernd Lucke ist der Gründer einer Partei, die für Rassismus und gesellschaftliche Spaltung steht,“ sagt Martin Dolzer, wissenschaftspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft, der bei den Protesten dabei war. „Sie steht im Widerspruch zur Universität als Ort für Wissenschaftsfreiheit und Dialog. Die AfD hat einen starken völkisch nationalistischen Flügel und ist für das Erstarken rechtsradikaler Kräfte in Deutschland mitverantwortlich. Wir begrüßen es, dass Studierende mit einer Kundgebung gegen Luckes Vorlesung demonstriert haben.“ (Quelle=Die Linke Hamburg)
    Danke für's Finden.
    Immerhin hat Dolzer offenbar nur an der Kundgebung vor dem Gebäude teilgenommen, nicht an den unmittelbaren Störungen der Vorlesung.

    Den Fehler, Lucke direkt für die Rechtsradikal-AfD von heute (bzw. 2019) verantwortlich machen zu wollen, hat er dennoch begangen.

  10. User Info Menu

    AW: DIE LINKE und wie sie das Land verändern (wollen)

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Warum fokussierst du dich dann so sehr auf eine Partei, bzw. eine Richtung? Und zwar auf die Richtung, in der nicht sogenannte "Todeslisten" erstellt, nicht Ätzkalk und Leichsensäcke im Internet bestellt werden, bei der Durchsuchungen nicht immer wieder illegale Waffenlager für einen "Tag X" aufdecken, deren Anhänger/innen nicht einem Aufruf zum "Sturm auf den Reichstag" folgen, die nicht Rassismus, Antisemitismus und Fremdenhass in die Parlamente trägt, und die nicht die ideologische Basis dafür bildet, dass jemand versucht mit Waffengewalt eine Synagoge zu stürmen und anschließend zwei Menschen ermordet, dass wahllos neun Menschen mit Migrationshintergrund in einer Innenstadt und ein Regierungspräsident abends auf seiner Terasse erschossen werden?
    Weil sie sich vor denen, die all dies tun, offenbar weniger fürchtet, deren Handlungen offenbar weniger schlimm findet.

    Aber selbst wenn wir den Rechtsextremismus am bedrohlichsten finden, dürfen schon auch über anderen Extremismus sprechen.
    Peters 6 in Mathe macht Petras 5 ja nicht besser.

    Und in diesem Falle begucken wir uns den vermeintlichen Extremismus der Linken oder der Grünen ja so genau an, dass davon am Ende in den Augen kognitiv begabter Menschen nicht mehr viel übrig bleibt.
    Das finde ich gut.

Antworten
Seite 13 von 45 ErsteErste ... 3111213141523 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •