Antworten
Seite 4 von 71 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 709
  1. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Wenn der Staatssekretär des Innenministeriums einer Gruppe von Wissenschaftlern den Auftrag erteilt, dass ein zu erstellendes Wissenschaftsgutachten ein vorher vom BMI festgelegtes Ergebnis liefern soll, und die Wissenschaftler liefern dann genau wie bestellt, dann finde ich das skandalös.
    Wenn es so wäre, dann wäre das skandalös.

    Aber man braucht schon sehr viel Phantasie, um in die vorhandenen Informationen das hineinzuinterpretieren.

  2. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen

    Aber man braucht schon sehr viel Phantasie, um in die vorhandenen Informationen das hineinzuinterpretieren.
    Echt jetzt? Ich hätte gedacht, dass es genügt, Sinn erfassend lesen zu können.

  3. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Ja, echt.

    Es steht nirgends, dass Ergebnisse vorbestimmt waren - das wird nur suggeriert.

    Lies' nochmal Sinn erfassend mein Posting #10.
    Und #17 von Zwekke.

  4. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen

    Aber man braucht schon sehr viel Phantasie, um in die vorhandenen Informationen das hineinzuinterpretieren.
    Hab ich überhaupt kein Problem damit solche Phantasien zu entwickeln.
    "Wenn Sie die Art und Weise ändern, wie Sie die Dinge betrachten, ändern sich die Dinge, die Sie betrachten."
    Max Planck - deutscher Physiker und Nobelpreisträger 1858-1947


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

    "Es ist nicht wie es ist, sondern so, wie Du denkst, dass es ist. "bifi

  5. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Das Neue an der Meldung ist, dass die sogenannten wissenschaftlichen Fakten genau so bestellt waren, die dann in dieses bereits bekannte Papier eingeflossen sind.
    Und wo ist der Beweis dafür, dass es so gelaufen ist?

    Oder reicht es für dich, wenn die Welt das behauptet (Beleg?) und Herr K. das so aufgreift?
    Man hätte da schon etwas konkreter werden müssen.

    Das find ich echt dünn und in Verbindung mit der Behauptung, die da aufgestellt wird, unseriös.

    Das bedient aber wunderbar Phantasien aller Art. Wem nützt das?
    Think before you print.

  6. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Ach ja, bei dieser Geschichte wären ja die beauftragten Forscher auch noch die Bösen, weil sie dann ein Gefälligkeitsgutachten erstellt hätten.

    Das muss man ja auch noch beachten.

    Ist schon starker Tobak.
    Think before you print.

  7. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Wenn der Staatssekretär des Innenministeriums einer Gruppe von Wissenschaftlern den Auftrag erteilt, dass ein zu erstellendes Wissenschaftsgutachten ein vorher vom BMI festgelegtes Ergebnis liefern soll, und die Wissenschaftler liefern dann genau wie bestellt, dann finde ich das skandalös.

    Die beauftragten Wissenschaftler haben sich zu Erfüllungsgehilfen einer repressiven politischen Strategie gemacht. Geliefert wie bestellt.
    ...
    Nochmal aus der vom BMI veröffentlichten Untersuchung: Die meisten Virologen, Epidemiologien, Mediziner, Wirtschafts- und Politikwissenschaftler beantworten die Frage «was passiert, wenn nichts getan wird» mit einem Worst-Case-Szenario von über einer Million Toten im Jahre 2020. ... Die Vermeidung dieses Worst Case hat deswegen oberste strategische Priorität und ist nach den Berechnungen und Empfehlungen dieses Expertenteams nicht nur zwingend notwendig, sondern auch immer noch möglich.

    Ich persönlich finde überhaupt nichts Verwerfliches oder Skandalöses daran, wenn ein Ministerium bei der Wissenschaft Antworten auf die Frage "bestellt", wie man über eine Million mögliche Todesopfer vermeiden kann.

    Eine politische Verschwörung zu konstruieren, nachdem "Welt am Sonntag" ganze fünf Wörter ohne näheren Zusammenhang zitierte "aus einem mehr als 200 Seiten starken internen Schriftverkehr zwischen der Führungsebene des Innenministeriums und den Forschern", finde ich ideologisch zwar sehr ambitioniert, aber inhaltlich auch sehr dürftig. Dass nach meinen Recherchen lediglich der Focus aktuell dieses Thema ebenfalls aufgegriffen hat, bestätigt diesen Eindruck.
    Geändert von Zwekke (08.02.2021 um 16:34 Uhr) Grund: Tippfehler
    "Die Nazi-Keule-Keule ist längst ein Totschlagargument, um sich nicht mehr rechtfertigen zu müssen. Ein Werkzeug, um „Andersdenkenden“ zu verbieten, Kritik zu äußern, ausgerechnet im Namen der Meinungsfreiheit."
    Thomas Laschyk

  8. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Ich halte es für grundfalsch, sämtliche Entscheidungen "vom bösen Virus" diktieren zu lassen - die politischen Maßnahmen werden von gewählten Politikern gefällt, auch, wenn ich derzeit das Gefühl habe, von einer panischen Kanzlerin und einem wildgewordenen bayerischen Ministerpräsidenten regiert zu werden.

    Und ich gebe Kubicki recht - repressive Maßnahmen haben in einem demokratischen Staat nichts verloren.

    Was genau da in Auftrag gegeben wurde, sollte aufgearbeitet und untersucht werden, dazu braucht es aber keine Sondersendungen.

    [editiert]

    Fakt ist jedenfalls : Ein derzeitiges "weiter so" mit ständigen Lockdowns im Herbst Winter wird nicht funktionieren, ein "staatliches Unterstützen" für die wirtschaftlich betroffenen Personen auch nicht, dafür wird sich auf Dauer nicht genügend Rückhalt in der Bevölkerung finden.
    Geändert von Analuisa (09.02.2021 um 23:51 Uhr) Grund: off topic, das gehört ins Coronaforum

  9. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Fakt ist jedenfalls : Ein derzeitiges "weiter so" mit ständigen Lockdowns im Herbst Winter wird nicht funktionieren, ein "staatliches Unterstützen" für die wirtschaftlich betroffenen Personen auch nicht, dafür wird sich auf Dauer nicht genügend Rückhalt in der Bevölkerung finden.
    Und was funktioniert?

    Das ist doch das Problem, dass die Menge der Möglichkeiten nur Dinge enthält, bei dem wir bei mindestens einem Aspekt sagen, dass "das nicht geht".
    Das ändert aber nichts daran, dass es so ist.

    Und dann ist richtig, dass die Entscheidungen von Politikern getroffen werden. Aber die haben eben sehr eingeschränkte Möglichkeiten, und das liegt am Virus.

  10. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Der Virus ist so oder so da, egal, was wir tun.
    Und die jetzigen Maßnahmen taugen auf Dauer einfach nicht.

    Wir werden erst am Ende der Pandemie wissen, wer in Summe am besten durchgekommen ist.

    By the way : Die Ausgangssperre in BaWü wurde gerichtlich gekippt. Aufgrund der derzeitigen Zahlen nicht verhältnismäßig.

    Es kann nicht sein, dass die Politiker regelmäßig etwas beschließen, was genauso regelmäßig wieder von Gerichten aufgehoben werden muß?

Antworten
Seite 4 von 71 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •