Antworten
Seite 3 von 81 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 805
  1. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir schon gedacht, dass es gestern keine Sondersendungen und Brennpunkte geben würde. Aber dass diese Enthüllung fast geräuschlos über die Bühne gehen würde, hätte ich nicht erwartet.

    Einzig Wolfgang Kubicki hat etwas in seinem Facebook-Account geschrieben, der auch lesbar ist ohne angemeldet zu sein:

    Das Bundesinnenministerium unter Horst Seehofer hat im Frühjahr 2020 auf Forscher eingewirkt, um eine Rechtfertigung für harte Corona-Maßnahmen zu erhalten. Solche Mittel, die Angst in der eigenen Bevölkerung auslösen sollen, gehören eigentlich zum Instrumentenkasten autoritärer Staaten. Der Eindruck muss entstehen, dass die Bundesregierung die ordentlichen demokratischen Wege als nicht mehr ausreichend ansieht, um ihre Corona-Politik durchzusetzen. Und es weckt zugleich Zweifel an der Seriosität der beteiligten Wissenschaftler, unter anderem vom RKI, die sich für diese Zwecke vor den Karren spannen ließen. Es wird Zeit, dass diese Regierung abgelöst wird. WK
    (Hervorhebungen von mir)

    Hat denn Herr Kubicki den ganzen Schriftwechsel untersucht oder bezieht er sich auch nur auf die paar Zeilen, die die Welt dazu veröffentlicht hat?

    Letzteres finde ich einigermassen fragwürdig - der kurze Artikel besteht hauptsächlich aus Mutmaßung, die Regierung hätte sich quasi ein passende Gutachten bestellt.
    Worauf genau stützt sich denn das?
    Wenn man diesen Verdacht hegt, müßte man das doch an eindeutigen Formulierungen aufhängen können. Kann ich aber so nicht erkennen.

    Es könnte genauso gut bedeuten, dass ein Gutachten untermauern sollte, dass die harten Maßnahmen im Sinne des Infektionsschutzes gerechtfertigt sind.
    Think before you print.

  2. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Elfenseeschwalbe Beitrag anzeigen
    Erstes nennt sich Demokratie ...
    ja, das sehe ich auch so.

    Aber dann kommt es zu Inkonsistenzen und ZickZacks - wenn die 16 Ministerpräsidenten unterschiedliche Meinungen haben.

    Mir ist tatsächlich auch die Demokratie und die Diskussion wichtig - aber dann beklage ich mich nicht, dass es da auch mal knirscht.

    Es gibt genug Experten, die Ideen/ Visionen / Pläne formuliert haben. Die werden aber nicht gehört.
    Kannst du sagen, was oder wen du im Kopf hast?
    Es kann keine Pläne geben, die die frühe Impfung, die Mutationen, die sprunghafte Entwicklung im Oktober und ähnliches vorher eingeplant hatten.

    Wenn wir die Sache den Wissenschaftlern überlassen würden, ginge es viel strenger zu.
    Vielleicht wäre das besser. Aber das ist nach meinem Eindruck nicht das, was die meisten Kritiker der Corona-Politik im Kopf haben.

  3. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    .

    Wir wussten nicht, dass AstraZeneca nur bis 65 Jahre angewendet werden kann - natürlich verändert das die Reihenfolge derer, die geimpft werden.
    .
    Der Impfstoff von AZ wurde nur bis 65 getestet. (Nur 8% der Probanden in der Testphase) waren über 65).

    Die Frage ist nun, ob man nun trotzdem die über 65jährigen mit dem Impfstoff impfen möchte, wenn es doch getestete Alternativen gibt.


    Das Problem ist doch, dass die EU Verträge mit AZ gemacht hat und AZ diese Verträge nun einseitig nicht erfüllen möchte.
    „Eine in sozialen Medien fragmentierte und durch Desinformation und Ressentiments aufgeladene Öffentlichkeit rührt an den legitimatorischen Kern einer Demokratie. Wir werden das im Wahlkampf sehen. Wir werden Manipulationen und Lügen sehen.“
    Carolin Emcke

  4. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Substanzielle Kritik an handwerklichen Fehlern, zumal in einer Situation mit einigen unbekannten Variablen, ist eine Sache,

    Das, was der Welt-Artikel und auch Monaline zu suggerieren versuchen, ist etwas anderes.

    Da wird aus wenigen Zeilen Böswilligkeit und quasi Betrug rausgelutscht.

    Wo man es doch eigentlich so genau nimmt?
    Think before you print.

  5. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Der Impfstoff von AZ wurde nur bis 65 getestet. (Nur 8% der Probanden in der Testphase) waren über 65).

    Die Frage ist nun, ob man nun trotzdem die über 65jährigen mit dem Impfstoff impfen möchte, wenn es doch getestete Alternativen gibt.
    8% ist nicht so wenig.
    Und ich habe es so verstanden, als gebe es Hinweise darauf, dass AZ für Leute in hohem Alter weniger wirksam ist.

    Mein Punkt war ja aber, dass eben keiner wirklich Pläne machen kann - auch nicht auf den Impfungen beruhend, über die wir noch wenig wissen, außer dass sie sicher sind und Krankheitsverläufe verhindern, und wo der Impfstoff noch produziert werden muss, bzw. wo noch Prüfungen laufen.

    Und in keinen Plan konnten Politiker einstellen, dass unsere StiKo (ich gehe davon aus, dass sie das aus guten Gründen tut) AZ eben nur bis 65 empfiehlt, und damit Dinge umgestellt werden müssen.
    Bitte wem will man das vorwerfen?

  6. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen

    Mein Punkt war ja aber, dass eben keiner wirklich Pläne machen kann - auch nicht auf den Impfungen beruhend, über die wir noch wenig wissen, außer dass sie sicher sind und Krankheitsverläufe verhindern, und wo der Impfstoff noch produziert werden muss, bzw. wo noch Prüfungen laufen.

    Und in keinen Plan konnten Politiker einstellen, dass unsere StiKo (ich gehe davon aus, dass sie das aus guten Gründen tut) AZ eben nur bis 65 empfiehlt, und damit Dinge umgestellt werden müssen.
    Bitte wem will man das vorwerfen?
    Das wird doch nicht besser ,wenn Du das Gleiche sagst wie alle Politiker auch. Natürlich könnte man feilen ,denn man könnte inzwischen wissen ,wo sich Menschen wirklich angesteckt haben und wo nicht? Hätte man sich natürlich drum kümmern müssen, wurde aber unzureichend gemacht. Man hat nämlich anscheinend die große Welle von der man den ganzen Sommer geredet hat, selbst aber nicht vorbereitet.

    Dann gibt es Verordnungen da sträuben sich mir die Haare so absurd sind die.

  7. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    ja, das sehe ich auch so.

    Aber dann kommt es zu Inkonsistenzen und ZickZacks - wenn die 16 Ministerpräsidenten unterschiedliche Meinungen haben.

    Mir ist tatsächlich auch die Demokratie und die Diskussion wichtig - aber dann beklage ich mich nicht, dass es da auch mal knirscht.
    Ich finde gerade in der Pandemiesituation die verschiedenen, lokal angepassten Maßnahmen sehr adäquat. Warum sollen Menschen in Nordfriesland in einen strengen Lockdown, wenn sie 14 Positivtests in 7 Tagen haben, bloß weil in Sachsen drei Altenheime mit insgesamt 211 Positivtests zu Buche schlagen (fiktive Beispielzahlen)? Da hat Föderalismus im doch recht großen D durchaus Sinn. Und die MiPrä-Konferenz hat ja Gottlob die Kanzlerin, die momentan gar nicht streng genug lockdownen will, immer wieder ausgebremst. Obwohl das Gremium auf juristisch dünnen Füßen steht (der Bundestag hat sich ja quasi selbst entmachtet) - bin ich doch froh drum, dass wenigstens 16+1 Meinungen bestimmen und nicht nur eine.

    Kannst du sagen, was oder wen du im Kopf hast?
    Es kann keine Pläne geben, die die frühe Impfung, die Mutationen, die sprunghafte Entwicklung im Oktober und ähnliches vorher eingeplant hatten.
    Schrappe, Kekulé, Kraus - es gab einige Professoren mit genug Expertise, die Alternativszenarien entwickelt haben, auch Mutationen einkalkulieren und mit der derzeitigen Impflage auch - im Rahmen des Machbaren - recht zufrieden sind.

    Wenn wir die Sache den Wissenschaftlern überlassen würden, ginge es viel strenger zu.
    Nein. Es gibt auch unter Wissenschaftlern sehr unterschiedliche Meinungen.

  8. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von going_to Beitrag anzeigen
    Schön, dass man damit mal nach 15 Jahren wieder anfängt!
    Oder was war der Sinn von Opposition?
    Wenn die Opposition tatsächlich mal wieder Oppositionsarbeit macht, wird das von manchen schon als unanständig angesehen

    Find ich auch sehr interessant.

  9. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Also - ich erkenne da nichts, was einer Aufregung Wert wäre, und sowieso kein Grund für eine Sondersendung.
    Wenn der Staatssekretär des Innenministeriums einer Gruppe von Wissenschaftlern den Auftrag erteilt, dass ein zu erstellendes Wissenschaftsgutachten ein vorher vom BMI festgelegtes Ergebnis liefern soll, und die Wissenschaftler liefern dann genau wie bestellt, dann finde ich das skandalös.

    Die beauftragten Wissenschaftler haben sich zu Erfüllungsgehilfen einer repressiven politischen Strategie gemacht. Geliefert wie bestellt.

    Da frag ich mich doch glatt, welchen wissenschaftlichen Aussagen und Gutachten ich überhaupt noch vertrauen kann.

    Wissenschaft muss doch ergebnisoffen sein.

  10. User Info Menu

    AW: Politische Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie

    Zitat Zitat von Zwekke Beitrag anzeigen
    Die Springer-Postille versucht längst bekannte Fakten als Sensation zu verkaufen und Stimmung zu machen, auf die man hereinfallen kann, aber nicht muss, wenn man sich mal ein bischen näher informiert. Bereits vor einem knappen Jahr hatte z. B. der Spiegel berichtet: Mehrere Wissenschaftler haben nach SPIEGEL-Informationen für das Innenministerium untersucht, wie sich die Epidemie ausbreiten könnte. In einem Worst-Case-Szenario beschreiben sie, was passiert, wenn der Staat gegen Corona zu wenig unternimmt.
    Das Neue an der Meldung ist, dass die sogenannten wissenschaftlichen Fakten genau so bestellt waren, die dann in dieses bereits bekannte Papier eingeflossen sind.
    Geändert von Monaline (08.02.2021 um 15:40 Uhr) Grund: überflüssiges [/QUOTE] gelöscht

Antworten
Seite 3 von 81 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •