Antworten
Seite 18 von 85 ErsteErste ... 816171819202868 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 844
  1. Inaktiver User

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Zitat Zitat von Almare Beitrag anzeigen
    Ja, das fand ich auch!
    Ich hoffe wirklich, dass sie ihn für all seine kriminellen Handlungen und das Unterwandern der Demokratie und des Staates dran kriegen. Es kann doch nicht sein, dass man da nur fassungslos zuschauen kann.

    Das ist nur die eine Seite. "Dran kriegen", einsperren, bestrafen.
    Läuft seit Ewigkeiten so.
    Viel weiter sind wir nicht gekommen.
    Bestrafen, bestrafen, bestrafen.

    "Gut gemacht!"
    Oder?
    Ist es wirklich gut gemacht?

    Warum wird "es" dann nicht weniger? Warum passiert "es" massenweise? Tausende und Abertausende in Gefängnissen.

    Ist es wirklich gut gemacht?
    Nein.

    "Die Demokratie wehrt sich!"
    Lächerlich ist das. Die Demokratie macht sich lächerlich und will sich auf die Schulter klopfen und ist anscheinend ziemlich weit davon entfernt, zu merken, wie lächerlich sie sich macht mit ihrer "Wehrhaftigkeit".
    Sie will es nicht anders. Sie könnte, aber sie will nicht.

    Auch Biden gefiel dieses Theater nicht, aber aus irgendwelchen Gründen hat er es für besser befunden, sich da rauszuhalten, statt sich entschieden dagegen auszusprechen.
    Dass es ihm nicht gefällt, spricht einerseits sehr für ihn, andererseits lässt es Fragen offen, warum er nicht dagegen Stellung bezieht. Immerhin ist er nicht irgendjemand.
    Vielleicht hat er erkannt oder geglaubt, dass er es eh nicht verhindern kann und dann einen Gesichtsverlust vermeiden wollen.
    Oder er wollte nicht, dass sich die Demokraten spalten und streiten.

    Jedenfalls bleibt es dabei. Strafen. Bestrafen und der Irrglaube, man hätte es "gut gemacht".
    Weiter so. Was sonst. So wie seit einigen Tausend Jahren. Immer schon "gut gemacht".
    Was sonst? Nein, keine Zweifel! Natürlich nicht.
    No change.

  2. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    putulu, hast du einen Gegenvorschlag, wie man deiner Meinung nach mit Machtmissbrauch-Menschen wie dem Gottseidank-Expräsidenten verfahren sollte?
    Ihm sagen: Das war falsch von dir, so etwas tut man nicht. Tu das nie wieder.?
    Ihn in ein Erziehungscamp stecken?
    Ihm Sozialstunden verordnen?
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  3. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Zwischendurch habe ich bei NDR2 gehört, dass sich die USA jetzt auch an dem internationalen Impfprogramm (Spenden für Corona-Impfstoffe an ärmere Länder) beteiligen wollen.
    Finden tue ich dazu aktuell nichts, aber vielleicht hat es noch jemand gehört?

    Auf jeden Fall eine gute Nachricht.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  4. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Die größte Strafe für Trump (um nochmal kurz darauf zurückzukommen) wäre eh, eine direkt darauf folgende zweite Amtszeit der Demokraten.

    Ich formulierte das so, weil nach 4 Jahren Biden sagen könnte: "So ... nun bin ich echt zu alt für den Scheiss ... Kamala soll weiter machen!"

    Das wäre wohl die ultimative Strafe: eine zweite demokratische Amtszeit, mit einer schwarzen Frau als 1. Prasidentin der USA ...
    "Gute Nacht, ihr Prinzen von Maine, ihr Könige von Neuengland!"
    (John Irving)

  5. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Zitat Zitat von Grissom Beitrag anzeigen
    Und ein ganz tolles Gedicht, wow:

    Amanda Gorman – Wikipedia

    Text wird bestimmt bald im netz sein.
    Eine frau, die jedes wort mit bedacht setzt. Was für eine wohltat.
    Allein schon direkt am anfang die anrede: 'Dr. Biden'. Im vollen bewusstsein der zurückliegenden debatte; ein statement für frauenrechte und gegen das gehabe der abgewählten weissen chauvinisten - mit nur einem wort mehr gesagt als andere in ganzen twittertiraden.
    nichts ist wie es scheint

  6. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Eigentlich hab ich auch gar keine Lust mehr, mich mit der ganzen ScheissePisseKacke der letzten 4 Jahre zu beschäftigen.
    Bin auch irgendwie alle und will ich mich einfach nur freuen, und tu es auch schon, aber es kommt irgendwie noch nicht so ganz richtig durch.
    Muss mich sozusagen erstmal auch mental erholen ne ganze Weile.
    Und ich bin sososo erleichtert!!!
    Vielen Dank an alle Userinnen, die so schöne Worte der Freude
    über den gestrigen Tag gefunden haben.
    Es gibt so viele schöne Momente im Leben; ich sollte mich entspannen,
    dann durchfluten sie mich wie Regen ...
    American Beauty
    Ich habe das Maus zurück geholt.
    The Green Mile

  7. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Diese Tag gestern, VanDyck, der hat wohl bei den meisten von uns den ausgelaugten Akku von Lebensmut und -freude wieder aufgetankt.
    In dieser miesen C-Zeit, die uns bedroht, ängstigt und vielfach hilflos macht, gibt es den wunderbaren Lichtblick, dass ein ignoranter, hetzterischer und menschenverachtender Staatschef seinen Thron abgeben musste an einen besonnenen, menschlichen und verbindend-verbindlichen Nachfolger.
    Mich macht das dankbar und ein wenig hoffnungsfroher für eine Zukunft, in der es besser werden kann, so kompliziert und schwierig das für die gespaltene Nation USA und die Weltlage insgesamt auch ist.

    Selten habe ich Politikern ihre Wahlversprechen geglaubt. Was B und H gestern bei ihrer Vereidigung geschworen haben, ich habe es ihnen ganz und gar abgenommen und wünsche ihnen von Herzen, dass sie erfolgreich sind in der Gestaltung ihrer politischen und sozialen Vorhaben.

    Und dir an dieser Stelle Dank für so viele kompetente, differenzierte Posts in deinem Tread, die mich informiert haben, zum Nach- und Weiterdenken angeregt und oft erfreut haben.
    Geändert von PhoeNixa (21.01.2021 um 23:46 Uhr)
    Auch Umwege erweitern unseren Horizont

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    Pariser Klimaabkommen nur für Pariser? US-Senator blamiert sich auf Twitter
    [...]
    quelle: ntv
    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Hier übrigens ein link als Quelle
    Danke, VanDyck, für den Link.

    Liebe brighid, bitte achte das nächste Mal darauf, dass du einen Link setzt, wenn du dich auf ein Nachrichtenmedium beziehst. Insbesondere, wenn wörtlich zitiert wird, ist dies zwingend erforderlich.

    Viele Grüße,

    Analuisa, Moderation
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  9. User Info Menu

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Dr. Fauci ist wieder zurück bei den Pressekonferenzen. Letztes Weihnachten ist er 80 geworden.
    Er war sichtlich gelöst und meinte auf eine Frage, dass die neue Richtlinie wäre, dass man nicht raten solle, wenn man die die Antwort nicht wisse. Man solle sagen, dass man die Antwort nicht weiß.

    Und dass es um Fakten und Wissenschaft ginge.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

  10. Inaktiver User

    AW: Die USA unter der Regierung von Joe Biden

    Froh über das Ende und den Neustart sind natürlich nicht alle.
    Heute auf
    "Trump bleibt Schattenprasident": QAnons apokalyptische Abrechnung verpufft - n-tv.de
    ein Lagebericht was bei QAnon los war.

    Dort hat man zur Vereidigung und Machtübernahme völlig andere Vorstellungen gehabt.

    .......
    "
    "Trust the plan", vertraut dem Plan, hieß es jahrelang. Die Anhänger des QAnon-Verschwörungsmythos warteten sehnsüchtig auf den Tag, an dem der nun ehemalige US-Präsident Donald Trump Massenverhaftungen orchestrieren, Militärgerichte einberufen und Hinrichtungen seiner Feinde, die Satan verehren und Kinder opfern, befehligen würde. Doch im Moment von Joe Bidens Vereidigung als 46. Präsident der USA passierte: nichts.
    ....

    "Leider scheinen wir alle hart betrogen worden zu sein. Es ist demoralisierend, aber wir müssen es akzeptieren, auch, wenn es verdammt scheiße ist". "Uns wurden Verhaftungen, Enthüllungen, Militärregime und die Offenlegung geheimer Dokumente versprochen. Wo ist das alles????????", zitierte CNN ein Mitglied eines QAnon-Telegramkanals, der fast 128.000 Abonnenten haben soll.
    "
    ......

    In dem Artikel wird auf die aktuelle extremistische Einstufung von QAnon eingegangen und Hypothesen zur Weiterentwicklung, auch zur doch noch kommenden Machtübernahme Trumps, aufgestellt.
    Skuril bis gefährlich.

    Biden sagt dazu ja wenig bis nichts, hat aber das Verteidigungsministerium dran.

Antworten
Seite 18 von 85 ErsteErste ... 816171819202868 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •