Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. User Info Menu

    Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel

    Nachdem ich in der Zeitung gelesen hatte, dass man sich bezüglich des Atomschuttes nicht einugen konnte wo der nun abgeladen werden soll, habe ich einmal gegoogelt und bin schon sehr erstaunt, dass der grüne Kieler Umweltminister den ungewollten Bauschutt jetzt normalen Mülldeponien aufzwingen will.
    Das ist schon heftig. Es betrifft Lübeck und einen kleinen Ort in der Nähe von Heiligenhafen.

    Dass das so gehen soll und die Bevölkerung davon zuvor überhaupt nichts mitbekommen zu haben scheint ...

    Quelle hier

    Ich würde so etwas da lassen wo es ist, bzw. genz nah dran, anstatt den ganzen restradioaktiven Müll durch die Gegend zu kutschen und dann auf einer normalen Kippe zu entsorgen.

    Was sagt Ihr dazu?
    Make love - not war!

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel

    Hallo Belllatrix, wenn ich das richtig lese, geht es um Bauschutt und nicht um radioaktives Material.
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  3. User Info Menu

    AW: Bauschutt aus dem AKW Brunsbüttel

    Naja, da steht Atomschutt aus dem Rückbau des AKW und dass die Strahlung angeblich sehr gering sein soll, aber niemand will das Zeug haben und deshalb Zwangszuweisung. Ich hoffe, was die Strahlung angeht, wird das noch richtig untersucht. Auch ein Minister kann sich irren, oder falsch informiert sein. Und in jedem Fall sollte so etwas nicht auf einer "normalen" Deponie entsorgt werden. Es scheint da ja auch Tricks zu geben mit Mischung von unbelastetem Material. Zudem weiß man nicht, wenn erst einmal ein Anfang gemacht wird heißt es später womöglich da liegt eh schon was, kippen wir noch mehr dazu.

    Und der genannte Professor und Atomexperte sieht es ja auch so, dass das so nicht einfach geht. Wer sich den Artikel durchliest bekommt da einen Einblick und kann sich auch eine Meinung dazu bilden.
    Make love - not war!

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •