Antworten
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 637
  1. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    ...

    Auch Polizisten sind nur Menschen und als solche fehlbar.
    Und deshalb ist es Aufgabe von Vorgesetzten/übergeordneten Behörden frühzeitig dafür zu sorgen, dass aus menschlichen keine institutionellen Fehler werden, wie sie z. B. bei der Bundeswehr deutlich sichtbar geworden sind.

  2. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Und deshalb ist es Aufgabe von Vorgesetzten/übergeordneten Behörden frühzeitig dafür zu sorgen, dass aus menschlichen keine institutionellen Fehler werden, wie sie z. B. bei der Bundeswehr deutlich sichtbar geworden sind.
    Das passiert doch sicher auch . Polizisten arbeiten immer in Teams und das werden nicht immer die Gleichen sein, das allein schafft soziale Kontrolle.
    Was ich fatal finde ist, dass man aus einigen Fällen ein Generalproblem ableitet. Das ist der gleiche Gedankengang wie beim Rassismus ,den man eigentlich vermeiden möchte.

    Nun mag es das tatsächlich auch geben .Teilweise werden Polizisten in manchen Ländern sehr schlecht bezahlt und sind dadurch alle korrupt, um überhaupt etwas mehr Geld zu haben, aber das ist nun nicht das Problem in Deutschland.

    Natürlich werden immer auch Ausreisser dabei sein , solange da Menschen arbeiten, lässt sich das nicht vermeiden.

  3. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ...

    Ich könnte mir aber denken, dass Herr Seehofer die erst angekündigte Studie zurückgenommen hat, weil jetzt nicht die richtige Zeit dafür ist... ich fürchte, dass eine solche Studie im Moment(!) nur ein Ergebnis liefern dürfte um als zweifelsfrei anerkannt zu werden... die Stimmung dafür ist (meiner Meinung nach) im Moment zu negativ.

    So eine Studie sollte aber auf jeden Fall mal gemacht werden... später.
    So eine Studie sollte vor allem ergebnisoffen in Auftrag gegeben werden und zwar unabhängig von möglichen Stimmungslagen in der Öffentlichkeit. Negative Stimmung, egal ob begründet oder nicht, kann nach meiner Meinung nur durch größtmögliche Transparenz verhindert werden. Besonders, wenn eine Studie die Auffassung des Innenministerums belegen kann, das von "Einzelfällen" und "absoluten Ausnahmefällen" spricht.

    Wenn das Ministerium sich diese Chance entgehen lässt, entsteht zwangsläufig der Eindruck, man wolle Fakten unter der Decke halten. Und damit erweist Seehofer den Polizist/innen einen Bärendienst, die mit der negativen Stimmung auf der Straße konfrontiert werden - schlimmerweise zunehmend auch durch Gewalt.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe mich jetzt ausgeloggt und von aussen noch mal verlinkt. Ich kann es jetzt auch ausgeloggt sehen. Ich hoffe ,das ist bei Allen so?
    Jetzt funktioniert es, danke.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

    ... und seit dem 16.11. unter demselben Nick bei Be Friends Online unterwegs

  5. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So eine Studie sollte vor allem ergebnisoffen in Auftrag gegeben werden und zwar unabhängig von möglichen Stimmungslagen in der Öffentlichkeit. Negative Stimmung, egal ob begründet oder nicht, kann nach meiner Meinung nur durch größtmögliche Transparenz verhindert werden.
    ja, das ist richtig... Nun haben wir aber gerade jetzt den Fall, dass die Stimmung recht negativ IST.

    Ich persönlich halte es (im Moment!) für kaum möglich das eine Studie diese Stimmung ändern würde... fällt sie positiv (für die Polizei) aus, würde sie sofort angezweifelt... fällt sie negativ (für die Polizei) aus... ja... dann wohl ebenfalls, je nachdem wer sich, aus welchen Gründen, zu dem Ergebnis äußert.

    Einen Studie zum Thema "Rassismus bei der Polizei" sollte gemacht werden... nur nicht gerade jetzt.

  6. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ...

    Einen Studie zum Thema "Rassismus bei der Polizei" sollte gemacht werden... nur nicht gerade jetzt.
    Welchen Zeitpunkt hältst du denn für geeignet?

    Ich persönlich habe meine Zweifel, dass sich die Stimmung in absehbarer Zeit verbessert. Erst recht nicht, wenn nicht nachdrücklich der vielleicht falsche Eindruck vermieden wird, man habe Grund Fakten unter Verschluss zu halten, die eine Untersuchung ans Tageslicht befördern könnte.

  7. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Wenn das Ministerium sich diese Chance entgehen lässt, entsteht zwangsläufig der Eindruck, man wolle Fakten unter der Decke halten. Und damit erweist Seehofer den Polizist/innen einen Bärendienst, die mit der negativen Stimmung auf der Straße konfrontiert werden - schlimmerweise zunehmend auch durch Gewalt.
    Die werden schon lange mit negativer Stimmung konfrontiert von Denen , die die Polizei als Feind sehen. Bei denen würde sich auch nichts ändern durch eine Studie .
    Man könnte sich aber auch mal fragen , warum diese Gruppe sie als Feind sieht? Woher kommt denn diese Simmungsmache und warum meint man hier plötzlich USA Probleme wären 1 zu 1 die Gleichen hier?
    Weil es manchen auch gut in den Kram passt und sie eher im Demontiermodus sind als in irgendwas positiv gestalten wollen.Nur die haben noch nicht mal eine Vorstellung davon ,was sie überhaupt anrichten und was dann anschliessend wäre?
    Leider erschöpft sich das Nachdenken im 145 Zeichenmodus und viele wissen gar nicht warum genau sie irgendwas von sich geben sondern sie folgen der Crowd.
    Erlebe ich in letzter Zeit dauernd ,dass mir gerade junge Leute gar nicht erklären können wie sie zu Ihrer Haltung gekommen. sind. Da werden Allgemeinheiten von sich gegeben ,aber klare Fakten und Zusammenhänge nicht mal ansatzweise bekannt oder verstanden.
    Ist doch cool gegen die Polizei zu sein in den so saturierten Zeiten ,es bleibt ja auch wenig Abenteuer da muss man sich das doch irgendwie herbei zaubern und dank der Medien gleich die große Welle landen.

    Was bewegt Dich denn bei dem Thema und was bringt es Dir?
    Wenn Du jetzt wüsstest, dass in Stadt A 3 Polizisten Neonazis nur verwarnt hätten und in Stadt B 5 Polizisten ausgerastet sind und Sachen gesagt haben ,die man rassistisch auslegen könnte?
    Was wäre dann anders?
    Und ich bin der Meinung ,natürlich passiert das , denn wenn Du täglich je nach Einsatzgebiet mit bestimmten Leuten zu tun hättest , dann prägt das Deine Haltung und Sichtweise und da kann es schon mal passieren, dass die Professionalität nachlässt und nicht ganz konforme Zwischenfälle passieren.
    Das passiert genauso wie Arztfehler oder Fehler in jeder Berufsgruppe. Wichtig ist nur ,dass sie verantwortet werden müssen und Kompensationsmöglichkeiten geschaffen werden.
    Geändert von Inaktiver User (06.07.2020 um 10:12 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Welchen Zeitpunkt hältst du denn für geeignet?
    die Stimmung wird sich dann bessern, wenn die Medien ein neues "alles beherrschendesThema" gefunden haben.

    Ansonsten würde ich es tatsächlich begrüßen, wenn zwar eine Untersuchung gemacht... die Ergebnisse aber nicht veröffentlicht werden. Man kann ja auch interne Maßnahmen treffen... und trotzdem in der und für die Öffentlichkeit den Polizeibeamten den Rücken stärken.

  9. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    die Stimmung wird sich dann bessern, wenn die Medien ein neues "alles beherrschendesThema" gefunden haben.

    Ansonsten würde ich es tatsächlich begrüßen, wenn zwar eine Untersuchung gemacht... die Ergebnisse aber nicht veröffentlicht werden. Man kann ja auch interne Maßnahmen treffen... und trotzdem in der und für die Öffentlichkeit den Polizeibeamten den Rücken stärken.
    Exakt , zur Arbeitsverbesserung reicht das auch völlig.

  10. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    die Stimmung wird sich dann bessern, wenn die Medien ein neues "alles beherrschendesThema" gefunden haben.
    ...
    Bei nach Experten-Schätzung durchschnittlich über 30 Fällen illegaler Polizeigewalt täglich, glaube ich nicht, dass das Thema aus den Medien verschwinden wird, egal wieviele dieser Fälle rassistisch motiviert sein mögen.

Antworten
Seite 3 von 64 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •