Antworten
Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 637
  1. User Info Menu

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Brand in Berliner Lokal: Schon wieder Feuer in Neukolln - taz.de

    Es geht hier um eine Serie rechtsradikaler Anschläge

    Eine für die Serie eingerichtete Ermittlungsgruppe „Fokus“ konnte bisher herzlich wenig zur Aufklärung beitragen. Und das, obwohl die Sicherheitsbehörden wussten, dass die mutmaßlichen Rechtsextremisten Sebastian T. und Tilo P. schon lange vor Anschlägen die Betroffenen ausspioniert hatten, wie taz-Recherchen zeigten. Die Polizei hatte die Betroffenen trotz ihrer Erkenntnisse nicht gewarnt.
    Dafür kam kürzlich heraus, dass ein Polizist zusammen mit einem der Hauptverdächtigen der Serie in einer Telegram-Chatgruppe war. Davor gab es schon länger Spekulationen über eine undichte Stelle in der Polizei, welche die Aufklärung der rechten Anschlagsserie behindere.

    Überraschung

    Bei dem Hauptverdächtigen handelt es sich um das angeblich ehemalige Neuköllner AfD-Mitglied Thilo P. Laut AfD soll P. seit Anfang des Jahres kein Mitglied mehr sein. Der Polizist, der heikle Informationen durchgestochen haben soll, Detlef M., ist Mitglied der AfD Neukölln.

    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  2. User Info Menu

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann schau Dir das mal an, wie entspannt die Polizei ist, denen bleibt auch nichts Anderes übrig.
    So viel nur zu schwarzen Drogendealer und der Polizei.
    YouTube
    Tja, schade, das die Polizei sich um die kleinen Fische kümmern muss, während die großen anscheinend zu schlau sind.

    Manchmal gelingt es aber doch
    Im Wert von 8 Millionen Euro: AfD-Politiker soll Kokain geschmuggelt haben - FOCUS Online
    Geändert von Lilith10 (05.07.2020 um 22:16 Uhr)
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  3. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann schau Dir das mal an, wie entspannt die Polizei ist, denen bleibt auch nichts Anderes übrig.
    So viel nur zu schwarzen Drogendealer und der Polizei.
    YouTube
    Tut mir leid, aber einen Zusammenhang mit dem hier diskutierten racial profiling und dem Strangthema allgemein kann ich in dem Video nicht erkennen.

  4. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber einen Zusammenhang mit dem hier diskutierten racial profiling und dem Strangthema allgemein kann ich in dem Video nicht erkennen.
    Macht nichts.
    Ich fand, dass die dort sehr verhältnismässig umgegangen sind mit den Leuten, von Rassismus keine Spur.Deswegen hast Du doch den Strang ins Leben gerufen. Das Problem ist nur, dass wir alle keine schwarzen Dealer sind und so schlecht unsere Erfahrungen hier mitteilen können.
    Geändert von Inaktiver User (05.07.2020 um 23:34 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Es ist vermutlich für alle Beteiligten schwierig.

    Eine meiner Töchter war als Teenager einige Jahre mit einem Jungen zusammen, dessen Vater Afrikaner war. Die beiden wurden am Wochenende ständig kontrolliert - zwar sehr freundlich, aber es war auffällig.
    War diese Tochter mit der Schwester und deren Freund am gleichen Ort zu gleichen Zeit kontrollierte keiner.

    Den damaligen Freund hats genervt, er sagte auch - ich kann mir doch kein Schild umhängen "Bin schwarz, aber Deutsch und will Medizin studieren" (was er auch tut).... Und für die Polizei ist nicht einfach. Sie sollen die Drogenszene im Blick haben, wo sich viele junge Leute aufhalten sind Dealer niemals weit, aber niemanden auf die Füße treten.

    Ich sehe schon das Dilemma, habe aber keine Lösung.

    Davon zu unterscheiden sind Verbindungen in entsprechende Kreise, ob rechts, links oder OK.

    Dass es irgendwelche Leaks gibt ist ja nichts neues - das gibt es schon lange, im Bereich Rotlicht oder Rockerkriminalitat kommt das ja auch vor.

    Meist findet man den "Maulwurf" irgendwann und er muss den Dienst quittieren.

    Auch Polizisten sind nur Menschen und als solche fehlbar.

  6. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das tue ich jetzt, nachdem ich gelesen habe, dass Innenminister Seehofer eine zuvor von seinem Ministerium angekündigte Studie zum Thema „Racial Profiling“ abgesagt hat. Wie ich finde, ein guter Aufhänger für eine Diskussion....
    ich bin ja der Meinung, dass jede Behörde, jedes Amt, jede Kommune... etc.
    Eigentlich alles, was der Bürger über Steuern (mit-)finanziert, turnusmäßig von unabhängiger Stelle auf Sinn, Zweck, Arbeitsweise, Transparenz, etc. untersucht werden sollte... so irgendwie in der Art wie die jährlichen ISO-Qualitätsaudits (oder gibt es das schon überall im Öffentlichen Dienst?).

    Ich könnte mir aber denken, dass Herr Seehofer die erst angekündigte Studie zurückgenommen hat, weil jetzt nicht die richtige Zeit dafür ist... ich fürchte, dass eine solche Studie im Moment(!) nur ein Ergebnis liefern dürfte um als zweifelsfrei anerkannt zu werden... die Stimmung dafür ist (meiner Meinung nach) im Moment zu negativ.

    So eine Studie sollte aber auf jeden Fall mal gemacht werden... später.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Going-to, zu deinem Link in #10: Das Video ist nur mit Anmeldung zugänglich. Suche bitte eine anderen Beleg für deine These.

    Analuisa, Moderation
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

    ... und seit dem 16.11. unter demselben Nick bei Be Friends Online unterwegs

  8. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Es ist vermutlich für alle Beteiligten schwierig.

    Eine meiner Töchter war als Teenager einige Jahre mit einem Jungen zusammen, dessen Vater Afrikaner war. Die beiden wurden am Wochenende ständig kontrolliert - zwar sehr freundlich, aber es war auffällig.
    War diese Tochter mit der Schwester und deren Freund am gleichen Ort zu gleichen Zeit kontrollierte keiner.
    ...
    Auch Polizisten sind nur Menschen und als solche fehlbar.
    So zwischen 15 und 19 wurde mein Sohn ständig kontrolliert. Er ist weiß, allerdings hat er auch türkische Freunde. Das Kontrollieren war aber von der Hautfarbe unabhöngig. Es lag am Alter und Geschlecht.

    Natürlich waren die sauer, aber die Polizei kontrolliert halt die, die vor Ort sind, oder nachts um drei durch die Stadt laufen. Dann muss ich sagen, kontrollieren die auch schon mal über ihre Kompetenzen hinaus.

    Dann mußten die Jungs sich schlau machen, was die Polizei darf und was nicht.
    Geändert von Inaktiver User (06.07.2020 um 19:40 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Going-to, zu deinem Link in #10: Das Video ist nur mit Anmeldung zugänglich. Suche bitte eine anderen Beleg für deine These.

    Analuisa, Moderation
    Ich habe mich jetzt ausgeloggt und von aussen noch mal verlinkt. Ich kann es jetzt auch ausgeloggt sehen. Ich hoffe ,das ist bei Allen so?
    Es ist auch keine These sondern ein Beispiel der ARD, was überhaupt verdeutlicht wie Polizisten dort arbeiten und was der Umgang ist.

  10. Inaktiver User

    AW: Sicherheitskräfte in der Kritik – übertrieben oder überfällig?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So uwischen 15 und 19 wurde mein Sohn ständig kontrolliert. Er ist weiß, allerding hat er auch türkische Freunde. Das Kontrollieren war aber von der Hautfarbe unabhöngig. Es lag am Alter und Geschlecht.

    Natürlich waren die sauer, aber die Polizei kontrolliert halt die, die vor Ort sind, oder nachts um drei durch die Stadt laufen. Dann muss ich sagen, kontrollieren die auch schon mal über ihre Kompetenzen hinaus.

    Dann mußten die Jungs sich schlau machen, was die Polizei darf und was nicht.
    Das stimmt .Ich hatte einen Freund mit langen Haaren ,der wurde immer !!! bei jedem Grenzübertritt herausgezogen und kontrolliert. Der war da auch genervt drüber . Es sind eben die typischen Klischees, die da greifen und leider auch die nicht Beteiligten dann nerven.

Antworten
Seite 2 von 64 ErsteErste 12341252 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •