Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79
  1. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von auxout Beitrag anzeigen
    Was hat das gallische Alesia mit Syrien zu tun?

    Hab ich da mal wieder in Geschichte nicht aufgepasst?
    Einfach lesen, dann wirst Du darauf komme (meine ich nett, nicht abwertend).
    Maxïmo Park: "The reason I am here".

  2. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Erdogan bewegt sich nun doch.

    Fluchtlinge: Turkei will gefahrliche Uberfahrten nach Griechenland verhindern | ZEIT ONLINE

    Was auch immer mit Putin ausgehandelt wurde - ich vermute, er hat heftig was zu hören bekommen - , was die EU da im Hintergrund macht.
    Für den Moment eine Erleichterung, aber wird daraus mehr?

    Die Türkei wird sich absehbar nicht aus Syrien zurückziehen, das kann Erdogan sich gar nicht innenpolitisch erlauben. Mir macht das wirklich große Sorge, zumal die Verhaftungen im Inland ja auch nicht abnehmen. Die Arbeitslosigkeit, Wirtschaft, die Aggression gegen Flüchtlinge im Land, die sowohl vom AKP-Regime als auch der Opposition befeuert werden.

    Ich befürchte, dass die Türkei zum Pulverfass werden kann. Zum nächsten und ich hoffe, ich habe zu wenig Überblick, das angemessen beurteilen zu können, aber wehe die Stimmung in der Türkei kippt gegen Erdogan (was ich irgendwann erwarte)...
    Maxïmo Park: "The reason I am here".

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Moderationshinweis

    Dieser Strang wird über Nacht geschlossen.

    Während der Schließzeit ist es nicht erlaubt, einen neuen Strang zum Thema zu eröffnen und auch nicht, das Thema in andere Stränge zu tragen.

    Gute Nacht wünscht

    Analuisa
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  4. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    @ zwekke


    Das ist ein sehr guter Spruch.
    Danke. Es gab auch schon andere Meinungen...
    Starke Frauen sind leicht zu erkennen.
    Sie bauen sich gegenseitig auf, statt sich gegenseitig fertig zu machen.

  5. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von indiegrandma Beitrag anzeigen
    Erdogan bewegt sich nun doch.

    Fluchtlinge: Turkei will gefahrliche Uberfahrten nach Griechenland verhindern | ZEIT ONLINE

    Was auch immer mit Putin ausgehandelt wurde - ich vermute, er hat heftig was zu hören bekommen - , was die EU da im Hintergrund macht.

    Erdogan verkauft das Ganze jetzt sogar als menschliche Aktion seitens der Türkei.
    Er wolle die Flüchtlinge vor der unmenschlichen Behandlung der Griechen schützen. Sie brächten die Flüchtlingsbote in Gefahr.

    Selbst wenn das wahr wäre in Bezug auf die Griechen, was ich gar nicht beurteilen kann, für wie dumm hält er sein Volk oder die Welt, dass er solche Gründe anführt?
    Noch schlimmer aber: Hätte er vielleicht sogar teilweise Recht mit seiner Vermutung, dass er das tatsächlich so verkaufen kann, dass er jetzt aus humanitären Gründen die Flucht übers Meer unterbinden will? Dass also diese Werbeaktion Abnehmer findet?

    Wie schon immer: Wenn jemand eine Tatsache verdreht, dann braucht er willige Abnehmer.
    Gibt es die? Ich fürchte, ja.

    Erst hat er versucht, die Flüchtlinge durchzulassen.
    Dann hat er gesehen, dass sein Kalkül nicht aufging.
    Im Gegenteil, es nahm eine Wendung an, die ihm schaden könnte.
    Und was macht er?
    Er verdreht das Ganze und verkauft jetzt das Unterbinden der Flucht übers Meer als humanitäre Aktion.

    Ein Werbespruch brauch immer "Gläubige". Sonst könnten sich Unternehmen das Geld sparen.
    Und Erdogan, fürchte ich, hat immer (noch) viel zu viele Abnehmer. Im Inland viel mehr als im Ausland, wobei er natürlich auch im Ausland Anhänger hat, die einfach nur "abnicken".

    Andererseits, Werbeaktion hin oder her, kann man auch sagen, dass Erdogan erreicht hat, was er wollte: Aufmerksamkeit für die schwierige Flüchtlingssituation in der Türkei und mehr Geld und Untersützung.
    Und durch die Werbeaktion mildert er auch noch den zunächst entstandenen schlechten Eindruck wegen des Austragens des Ganzen auf dem Rücken der Flüchtlinge ab.
    "Mit allen Wassern gewaschen", könnte man auch sagen.
    Andere werden vielleicht sagen, er hat die Flüchtlinge missbraucht, um mehr Hilfe und Unterstützung für sie zu bekommen.

    Das ist sicherlich nur einer der vielen Aspekte.
    Die Rolle Russlands, die eine ganz wichtige ist, kommt noch dazu.
    Russlands Situation in diesem Konflikt ist äußerst komfortabel. Putin hat fast alle Hebel in der Hand und kann beliebig spielen.
    Nur vor dem Äußersten würde er zurückschrecken (Angriffskrieg gegen ein Nato-Mitglied).
    Bei allem Anderen braucht er nur seine Hand zu heben und klar zu machen, was zu sein hat und die anderen werden kuschen. Sonst verlieren sie noch mehr.


    Zitat Zitat von indiegrandma Beitrag anzeigen
    Die Arbeitslosigkeit, Wirtschaft, die Aggression gegen Flüchtlinge im Land, die sowohl vom AKP-Regime als auch der Opposition befeuert werden.

    Ja, die Opposition finde ich enttäuschend, aber nicht nur aus diesem Grund.
    Sie ist personell schwach ausgestattet.
    Ich vermisse da starke Persönlichkeiten, die was wagen. Sie agieren zu ängstlich.
    Andererseits auch kein Wunder in einem Land mit nur eingeschränkt funktionierender Justiz. Wo fast jeder aus irgendeinem erfundenen Grund im Gefängnis landen kann.
    Demirtas war stärker. Die Folgen sind bekannt. Aber wie er sonst zu beurteilen ist, weiß ich auch nicht.


    Zitat Zitat von indiegrandma Beitrag anzeigen
    Ich befürchte, dass die Türkei zum Pulverfass werden kann.

    Das kann sie und was für eines!
    Aber das kann sie nicht nur wegen einer möglichen Umkippung der Stimmung gegen Erdogan sondern vielmehr aus anderen Gründen.
    Das Land hat zu viele, schwer lösbare Probleme.
    Im Grunde ist die Türkei ein Pulverfass. Aber der Zünder fehlt.
    Und, letztlich, Erdogan ist zumindest dafür "gut", diese Probleme so zu managen, das sie nicht ausbrechen. Man mogelt sich herum. Verschiebt. Gewinnt Zeit. Lenkt ab. Setzt auf die Wirtschaft. Auf die Nationalgefühle usw.

    Und das weiß und sieht man in Europa auch. Der Türkei darf es nicht zu schlecht gehen. Im Interesse Europas nicht.

    Ich glaube, kaum jemand, der ernst genommen werden kann, wird sich in Europa wünschen, dass das Land ins Chaos stürzt.. Dagegen wäre die Flüchtlingswelle aus Syrien nur ein Vorspiel.

  6. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    @putulu.


    Dankeschön, dass Du Dir die Zeit für Deinen langen Beitrag genommen hast, den ich nur unterschreiben kann, da er so viele Blickwinkel berücksichtigt, die wichtig sind, besonders die, damit es eben nicht zur völligen Eskalation kommt.
    Leider ist auch hier die Fähigkeit zur Selbstreflektion kaum oder gar nicht ausreichend, das geht durch alle soziale Schichten, wird aber zunehmend aggressiver, je weniger Bildung vorhanden ist, so meine Beobachtung unter deutschen Erdogan-Anhängern bzw. auch dessen Gegner, die Sprache ist heute schon knallhart in beiden Lagern.

    In der von mir erwähnten Sendung von Frau Illner war man sich im Übrigen auch einig, dass Erdogan zu recht seine Stimmte erhebt in Sachen fehlender Unterstützung, weil Gelder nun nicht mehr so fließen würden, die Türkei steht wirtschaftlich gerade schlecht da, um es gelinde zu formulieren.

    Was Erdogan für ein Mensch ist, hat er allerdings nun abermals gezeigt. Da muss ich an mich halten, in mir löst das tiefste Verachtung aus, solche Gefühle mag ich nicht, kannte ich auch bis dato so nicht.
    ...

    Allerdings glaube ich auch, dass Putin ihn zurechtgestutzt hat. Und zwar richtig, ist allerdings nur mein Bauchgefühl, auch genährt durch die Bilder zu dem Treffen, die ich gestern dazu sah.
    Maxïmo Park: "The reason I am here".

  7. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von indiegrandma Beitrag anzeigen
    Allerdings glaube ich auch, dass Putin ihn zurechtgestutzt hat. Und zwar richtig, ist allerdings nur mein Bauchgefühl, auch genährt durch die Bilder zu dem Treffen, die ich gestern dazu sah.

    Das ist möglich, auch wenn man es so nicht mitkriegt.
    Gesichtswahrung war angesagt.
    Erdogan hat auch versucht, einen Grund dafür zu nennen, der ihn nicht "klein" aussehen ließe, warum er die Reise antreten musste und nicht Putin.
    Den von ihm genannten "Grund" habe ich zum Glück vergessen (Müll im Gehirn soll ungesund sein).

  8. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von auxout Beitrag anzeigen
    Was hat das gallische Alesia mit Syrien zu tun?

    Hab ich da mal wieder in Geschichte nicht aufgepasst?
    Ich habe es in de bello gallico gelernt - freudlos und unfreiwillig

    Julius C. und Vercingetorix (VC) - Alesia

    Die Gallier verschanzen sich in der Festung von Alesia. Die Römer unter Caesar belagern.
    Den Galliern gehen die Vorräte aus. Daher schicken sie ihre Frauen, Kinder und Alten vor die Festung und vor die Römer.
    Also dazwischen. (das ist die Analogie zur Grenze Griechenland-Türkei)
    VC spekulierte, dass die Römer die Frauen und Kinder entweder abziehen lassen würden, oder dass sie sie Gefangen nähmen und dann durchfüttern.
    Das geschah nicht.
    Beide Seiten sahen tatenlos zu, wie die gallischen Frauen und Kinder verhungerten.
    VC legt die Waffen vor Caesar nieder und starb nach Jahren der Gefangenschaft durch Hinrichtung.

    Caesar schreibt in dbg sehr unverhohlen darüber. Seine römischen Exegeten berichten, dass es ihn aber nie losließ. Dass er von Alesia träumte. Schlecht.

    Wenn VC sich eher ergeben hätte, hätte die Frauen und Kinder wohl überlebt.

    Das ist Alesia.

  9. User Info Menu

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich habe es in de bello gallico gelernt - freudlos und unfreiwillig
    OT
    Oha. Jetzt rufst Du aber Erinnerungen bei mir hervor... v.a.D. an einen wunderbaren Lateinlehrer, den ich nochmals in sehr hohem Alter treffen durfte und mich bei ihm bedankte für seinen "lebendigen" Unterricht. *tiefseufz*

    @putulu.
    Den geistigen Müll, den Herr Erdogan absondert, kann ich kaum ertragen. V.a.D. wenn ich sehe, wie fanatisch seine Anhänger da mit einstimmen.
    Erst die Tage gab es im türkischen Parlament Tumulte (habe ich auf Focus gelesen, mag ich nicht gerne verlinken), da fasse ich mir nur noch an den Kopf.

    Erdogan ist ja nun am Montag in Brüssel eingeladen und wird sicher "befriedet" werden.
    ...
    Maxïmo Park: "The reason I am here".

  10. Inaktiver User

    AW: Erdogan, Putin, die EU und Syrien

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    …….
    Beide Seiten sahen tatenlos zu, wie die gallischen Frauen und Kinder verhungerten.
    VC legt die Waffen vor Caesar nieder und starb nach Jahren der Gefangenschaft durch Hinrichtung.

    Caesar schreibt in dbg sehr unverhohlen darüber. Seine römischen Exegeten berichten, dass es ihn aber nie losließ. Dass er von Alesia träumte. Schlecht.

    Wenn VC sich eher ergeben hätte, hätte die Frauen und Kinder wohl überlebt.
    ….
    Das ist dann ja mal ne ganz makabre Version von "Frauen und Kinder zuerst".

    Aber mal im Ernst, ist die Hoffnung darauf, dass "JC" dereinst mal schlecht schläft, kann ja wohl nicht die Lösung sein.

    Abgesehen davon, dass ich persönlich eine europäische Außengrenze (gegen Asylsuchende) unethisch finde.
    Win-Win für EU und Erdogan auf kosten schutzsuchender (und Kollateralschäden wie Bewohner griechischer Inseln und vergleichbaren)

Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •