+ Antworten
Seite 54 von 104 ErsteErste ... 444525354555664 ... LetzteLetzte
Ergebnis 531 bis 540 von 1035
  1. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    8.068

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Im Prinzip Zustimmung zu Deinen Überlegungen. Aber kurz vor der BTW zurück zu treten, um einen neuen Kanzler mit der Koalition wählen zu lassen - das bedenken offensichtlich viele bei der Planung nicht, dass Merkel nicht einfach zurück treten kann und ein Neuer an ihrer Stelle weiter macht, der Neue muss gewählt werden - hätte einen grossen Bruch der Koalition zur Folge, denn die SPD möchte keinen neuen Kanzler akzeptieren und wählen.
    Das zum Ei

    Was die CDU nicht machen kann, ist jetzt bis Herbst warten auf einen Neuen und dann mit dem Neuen noch mal bis Herbst warten. Es sind ab jetzt immerhin noch 1.5 Jahre bis zur regulären BTW.
    In denen es Mal um Politik gehen könnte.
    Es ist ja nicht so,dass D unregierbar wäre,nur weil die Vorsitzende der CDU im Herbst zurücktritt.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  2. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    20.100

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Und ich habe mich gesellschaftlich engagiert. Lange und zeitintensiv Ist grausam schief gegangen und ich bin froh, einigermaßen wieder gesund zu sein.
    Es tut mir leid, dass dein Engagement so verlief.

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Was sollen die Anzickereien? Nur weil ich Inhalte( von allen Parteien) vergleiche und du damit ein Problem hast?
    Ich habe bisher nicht gelesen, dass du Inhalte vergleichst, sondern, dass du moniert, dass es vorrangig um Personen geht und deiner Meinung nach, nicht um Inhalte.Ich lese deine Positings so, dass Politik "nur" Inhalt sein soll.

    Meines Erachtens kann man Inhalt nicht von Personen trennen. Es ist immer eine Kombination. Zudem steht jede Person auch für Inhalte.

    Um in diesem Strang zu bleiben:
    Merz steht für andere Inhalte als Spahn oder Laschet.
    Sie haben unterschiedliches auf der Agenda. Da sollte jedes CDU-Mitglied, dass den Parteivorsitz beeinflussen kann, sich ansehen, was derjenige vertritt.
    Das ist nicht leicht, aber notwendig. Und das ist Politik. Diese Form von Einfluss und damit die Inhalte.
    In unserer Zeit, in der so vieles öffentlich ist, ist Politik scheinbar inhaltslos, weil Namen griffiger sind. Okay... Das eine oder andere Thema ist auch griffig (Z.B. Corona-Virus), in der Regel sind Themen aber sehr komplex.

    Um jetzt wieder auf die derzeitige Situation der CDU zurück zu kommen: Das, was innerhalb der CDU gerade passiert, ist absolute Politik mit Inhalten.

    Die CDU, die sich fragt, wofür stehen wir und, wie diskutieren wir darüber. Mitgliederentscheid oder Delegiertenwahl? Jetzt schon in den Wahlkampf einziehen oder nicht? Das sind nicht nur strategische Überlegungen, sondern auch die Frage nach der innerparteilichen Mitbestimmung (und dies ist wieder wichtig für die Frage wie hält es die CDU mit Bürgerentscheiden, wie werden Themen und ihre Inhalte besetzt).

    In diesem Artikel wird die Situation der CDU gut erläutert.

    Bei allen Unterschieden von Personen und Positionen: Es gibt eine bemerkenswerte Duplizität mancher Phänomene. So haben Merkel und Schröder eine große Gemeinsamkeit, die am Anfang aller Probleme stand: Ihre innerparteiliche Autorität geriet ins Wanken, als sie sich in der Regierungsarbeit von dem entfernten, was große Teile von SPD oder CDU für einen traditionellen Kernbestand der jeweiligen Parteitradition hielten. Bei Schröder war das die Agenda 2010, bei Merkel die Flüchtlingspolitik..... Dennoch besteht eine erste Gemeinsamkeit darin, dass Merkel und Schröder mit diesem Schritt (Abgabe des Parteivorsitz - Anmerkung von Charlotte03)einer von der Regierungsarbeit eingeschnürten und zunehmend unzufriedenen Partei mehr Luft geben wollten. Die andere Gemeinsamkeit ist offenkundig: Genützt hat es in beiden Fällen nichts.
    Auf dem Höhepunkt der Streitereien bildeten sich zudem neben den Mutterparteien Vereinigungen, die den Anspruch erhoben, die reine Lehre zu vertreten und zugleich mit der Konkurrenz am politischen Rand liebäugelten.
    Mit Ausnahme von Franz Müntefering litten alle SPD-Chefs nach Schröder unter der Debatte, die nun auch Annegret Kramp-Karrenbauer als einen Grund für ihr Scheitern im Parteivorsitz genannt hat: die ungeklärte Frage der Kanzlerkandidatur. (Markiert von Charlotte03)


    Quelle: Der drohende Niedergang der CDU - Politik - SZ.de

    Die momentane Vorsitzende sieht dies genauso:
    Die Trennung von Kanzlerschaft und Parteivorsitz sei eine Schwächung der Partei in einer Zeit, in der Deutschland eine starke CDU brauche, sagte Kramp-Karrenbauer am Montag nach einer Sitzung der Parteigremien in Berlin. „Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur müssen am Ende aber aus meiner Sicht in einer Hand liegen.“ Quelle: AKK erklart Trennung von CDU-Vorsitz und Kanzleramt fur gescheitert - WELT

    Von daher ist die Frage nach dem Kanzlerkandidaten eine extrem wichtige und eine, die mit politischen Inhalten gefüllt ist - bis oben hin. Wofür steht Merz? Ist er "nur" Finanzpolitik? Was hat Spahn für ein Politikverständnis? Beide Herren sind für mich der konservative Teil der CDU.
    Und Laschet ist CDA geprägt, hat die Sozialpolitik im Auge.

    Bei allen dreien stellt sich mir die Frage, wie sehen Sie den Osten unseres Landes? Dass die CDU kein Mitglied aus dem Osten im Parteivorstand hat und auch keinen Minister aus der Region im Kabinett wirft schon Fragen auf.
    Insofern...Inhalt und Personal sind unentrinnbar miteinander verknüpft.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  3. Inaktiver User

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Wo möchtest du dich denn gern mehr bekümmert wissen?
    Kann ich nach Prioritäten beantworten und meine oberste wäre, dass sich lieber alle geschlossen um weltweite Abrüstung kümmern sollten.


  4. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.770

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kann ich nach Prioritäten beantworten und meine oberste wäre, dass sich lieber alle geschlossen um weltweite Abrüstung kümmern sollten.
    .... und das hat nun genau was zu tun mit der CDU und dem Rücktritt von AKK ?

  5. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.752

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kann ich nach Prioritäten beantworten und meine oberste wäre, dass sich lieber alle geschlossen um weltweite Abrüstung kümmern sollten.
    Hmmm, derzeit sehe ich da gerade Deutschland nicht als das Problem. Wir haben ja nichtmal eine ernstzunehmende Armee.
    In Zeiten wo so manche Nation “first“ sein will und andere auf ihrer Insel von einstiger kolonialer Größe träumen etc. ist es gerade nicht wirklich wahrscheinlich, dass Deutschland allzu viel Einfluss hätte.
    Das ganze Merkel-Bashing vernachlässigt halt, dass die globale Situation völlig anders geworden ist. Aber wenn erst Friedrich Merz Kanzler ist, wird er es natürlich richten.

  6. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.752

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die heute show hat mich aber gestern auch zum Grinsen gebracht.

    YouTube
    Danke, ja, manchmal hilft nur Sarkasmus.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)


  7. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.770

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    .......
    Das ganze Merkel-Bashing vernachlässigt halt,.....

    Aber wenn erst Friedrich Merz Kanzler ist, wird er es natürlich richten.

    Ich hab von Beginn an weder große Sympathien für Merkel gehabt, noch jemals CDU gewählt - mich würde es allerdings schon etwas wundern, wenn die CDU jetzt ganz demonstrativ mit Merz oder Spahn wieder eine deutlich konservativere Richtung einschlagen würde, nur um der AfD ein paar Wähler abzutrotzen ....

    Wenn man sich z.B. die Umfragewerte von Merkel im Politbarometer ansieht, steht sie nach wie vor auf dem ersten Rang

    Würde es da aus Sicht der CDU nicht eher Sinn machen, z. B. Laschet als Nachfolger zu wählen ?
    Zumal ich eine CDU unter Merz oder Spahn nicht als möglichen Koalitionär für irgendeine andere Partei sehe - und eine absolute Mehrheit bei der Wahl im kommenden Jahr ist doch eher illusorisch, oder ?

    (Aber vielleicht haben wir ja Glück und die CDU wird maximal ein kleinerer Partner in einer Koalition und kann dann damit nicht den Kanzler stellen )
    Geändert von nachgefragt (16.02.2020 um 10:32 Uhr)

  8. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.752

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    @nachgefragt, sehe ich auch so. Alles.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

  9. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    777

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Bei allen dreien stellt sich mir die Frage, wie sehen Sie den Osten unseres Landes? Dass die CDU kein Mitglied aus dem Osten im Parteivorstand hat und auch keinen Minister aus der Region im Kabinett wirft schon Fragen auf.
    Wir haben seit über 14 Jahren eine Bundeskanzlerin, die aus dem Osten stammt. Dass sie sich sonderlich für den Osten interessiert hat, kann man nun wirklich nicht behaupten. Sie ist mit dem Slogan angetreten: "Ich will die Bundeskanzlerin aller Deutschen sein." Im Rückblick kann man es auch so interpretieren: "Keine Panik, liebe Wessis, ich werde für die Ossis keine Extrawürste braten."
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

  10. Avatar von Liberta
    Registriert seit
    29.08.2001
    Beiträge
    777

    AW: AKK schmeißt hin - was nun CDU?

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Wenn man sich z.B. die Umfragewerte von Merkel im Politbarometer ansieht, steht sie nach wie vor auf dem ersten Rang
    Das bedeutet mitnichten, dass die Wähler mit ihrer Politik zufrieden wären. Unter den Blinden ist auch der Einäugige König.
    Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung. (Martin Walser, 92)

+ Antworten
Seite 54 von 104 ErsteErste ... 444525354555664 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •