Thema geschlossen
Seite 129 von 129 ErsteErste ... 2979119127128129
Ergebnis 1.281 bis 1.286 von 1286
  1. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.517

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Siehst du bei der AFD im Allgemeinen oder bei Höcke einen Führerkult? Will er die Demokratie abschaffen? Wäre mir neu.

    Eigenartigerweise sind aber genau das die Vorwürfe der innerparteilichen Höckegegner, bzw. Begründungen von Austritten.
    Warum empfinden die, die ihn kennen das so? Zumindest, die die ich in Thüringen kenne.
    Aber ich fürchte, wir diskutieren mittlerweile Themen, die in den AfD-Strang gehören.

    Heute Abend trifft sich RRG mit der CDU, ohne Ramelow. Man will sich verständigen, ich hoffe es wird was.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  2. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    13.001

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Zitat Zitat von VanDyck Beitrag anzeigen
    Du KONSTRUIERST nur eine 'nebulöse und verborgene' Biographie von Bodo Ramelow...Aus deinen ganzen verlinkten Sätzen geht so gut wie nichts hervor, was man wenigstens als konkreten Anhaltspunkt (z..B. Wahlaufruf für die DKP, oder positive Äußerungen bzgl. der DKP-Politik, oder ähnliches) dafür hernehmen könnte, dass Bodo Ramelow vor 30-40 Jahren evtl. ein DKP-Sympathisant gewesen wäre.
    Mit 'nebulös und verborgen' meine ich weniger bestimmte Tatsachen und Zusammenhänge. Da liegen die Fakten auf dem Tisch:

    Ramelow teilt der Thüringer Allgemeinen mit, er sei zwar ab 1982 oft in der DDR gewesen, aber nur aus privaten Gründen. Und nur ein einziges Mal während seiner Tätigkeit als Gewerkschafter mit Robert Sabo in Sömmerda bei der SED zu einem offiziellen Besuch, aber das auch privat und ohne jeglichen Auftrag. Besagter Robert Sabo aus Marburg, der Ramelow als seinen besten Freund aus der Zeit und mit ihm politisch auf einer Wellenlänge bezeichnet, teilt Deutschlanfunk Kultur mit, dass er sich geehrt fühlte, dass die Marburger Professoren Klaus Pickshaus und Frank Deppe ihnen beiden, den einfachen Kaufleuten, den Marxismus beibringen wollten: "Wo alle anderen sich im Seminar eintragen mussten. Marxistische Arbeiterbildung hieß das.“ Klaus Pickshaus und Frank Deppe waren damals Mitarbeiter des SED-finanzierten "Institut für Marxistische Studien und Forschungen", das 1989 zusammen mit der DDR pleite ging.

    Mit 'nebulös und verborgen' meine ich, dass von Ramelow selbst kaum Stellung dazu bezogen wird, welches seine Rolle in der Zeit und der Situation war, welche Motivation er dabei hatte, außer vielleicht dass bei ihm mit 17 Jahren eine »schleichende Politisierung« einsetzte. Da fällt er weit zurück hinter Trittin und Fischer.
    "She got a mind of her own And she use it well."
    (The Rolling Stones, Memory Motel)

  3. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    13.001

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Um dann was zu tun?
    Hier sind ein paar Anregungen:

    Das einzige, was man dagegen tun kann, ist, auf eine ganz andere Weise um Wähler zu kämpfen. Und zwar mit stärkeren politischen Persönlichkeiten. Damit, viel dringlicher mit und für die Menschen zu sprechen. Echte Reformen im Land anzustoßen, um den Menschen wirklich eine bessere Zukunft versprechen zu können, ohne deshalb den Populisten nachzueifern.

    (Quelle: Yascha Mounk: Parteien in Deutschland haben den Ernst der Lage nicht erkannt | STERN.de)
    "She got a mind of her own And she use it well."
    (The Rolling Stones, Memory Motel)

  4. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    13.001

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Hut ab:

    Thüringen: Ramelow schlägt Lieberknecht als Ministerpräsidentin vor - Die frühere Thüringer Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU) ist als Kandidatin für das Amt der Ministerpräsidentin im Gespräch. Den Vorschlag habe Ex-Regierungschef Bodo Ramelow (Linke) bei einem Treffen von Linken, SPD und Grüne mit der CDU unterbreitet, erfuhren ZEIT ONLINE und mehrere weitere Medien aus Teilnehmerkreisen.

    (Quelle: Thuringen: Ramelow schlagt Lieberknecht als Ministerprasidentin vor | ZEIT ONLINE)
    "She got a mind of her own And she use it well."
    (The Rolling Stones, Memory Motel)


  5. Registriert seit
    22.05.2019
    Beiträge
    677

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Meinen Respekt Herr Herr Ramelow dafür auch.
    Offenbar scheint es ihm v.a.D. um das Land zu gehen.
    Maxïmo Park: "The reason I am here".

  6. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.535

    AW: Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Aber ich fürchte, wir diskutieren mittlerweile Themen, die in den AfD-Strang gehören.
    Du hast Recht, es gab ein paar Schleifen, die besser in den AfD-Strang gepasst hätten, aber ihr seid ja immer wieder zum eigentlichen Thema zurückgekommen. Also alles gut

    Ich schließe den Strang wieder über Nacht.


    Analuisa, Moderation
    Ich weiß noch, wie wir in Auschwitz in der Baracke saßen und uns überlegt haben,was wir den Deutschen antun würden. [...] es waren die schlimmsten Dinge, über die wir nachdachten. Aber dann sagten wir uns: Wenn wir das täten, dann wären wir genauso schlimm wie sie.
    Ruth Webber, geb. Rut Muszkies, zum Zeitpunkt ihrer Befreiung 9 Jahre alt


    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •