+ Antworten
Seite 74 von 98 ErsteErste ... 2464727374757684 ... LetzteLetzte
Ergebnis 731 bis 740 von 975

  1. Registriert seit
    30.11.2017
    Beiträge
    251

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    ja, der Hebesatz wird auch bei uns regelmäßig erhöht. In Offenbach liegt er bei 9XX Prozent, für meine Münchner Wohnung zahle ich 535 Prozent, hier zahle ich ähnlich wie in München.

    Jetzt muss man aber auch sagen, dass die Kommunen auch sehr viel schultern müssen. Von daher, ist es auch nachvollziehbar.

    Noch ein Beispiel sozialer Ungerechtigkeit gefällig? Ein Bekannter, dessen Firma vor Jahren Pleite ging, wo er angestellt war, jobbt seit Jahren schon auf 1 Euro Basis in Küchen oder aber er wurde für zwei Jahre bei einem Metzger eingestellt und dann gekündigt, als die Förderung vom Arbeitsamt endete.
    Damit konkurriert er mit Arbeitgeber, die solche Förderungen nicht in Anspruch nehmen und ihre Mitarbeiter nach Tarif bezahlen.
    Hier sehe ich den Staat in der Pflicht, diese Art der Subvention zu unterbinden.
    Oder wenn ich an den Scheuer denke. Der hat zig Millionen in den Sand gesetzt, was sehr leicht vorher zu vermeiden gewesen wäre, weil klar war, das die Maut so nicht vor dem Europäischen Gerichtshof durchgeht.

    Das wäre dann wieder tolles Geld für die Finanzierung des bedingungslosen Grundeinkommens. Und wenn das jemand nicht in Anspruch nehmen möchte. Prima, man kann es ja auch spenden. Mir geht es nur um die Entflechtung des Menschen als Wirtschaftsfaktor. Der Mensch ist ein Mensch und braucht ein Dach über dem Kopf, eine Gesundheitsvorsorge, soziale Kontakte und Nahrung sowie freien Zugang zu Bildung und Information. Jeder Mensch hat das verdient. Das ist soziale Gerichtigkeit.
    Geändert von Nana2018 (14.01.2020 um 16:24 Uhr) Grund: anonymisiert


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    7.821

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist bei jeder Dienstleistung so. Man entscheidet doch immer, ob das sein muss und ob man es vielleicht auch selbst machen kann.
    Eben. Frage war ja, wieso für "Autos" oder was anderes mehr Geld springen gelassen wird - und wieso bei der Pediküre geknausert.


  3. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    420

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von kurant Beitrag anzeigen
    Klar ist für mich aber auch: Da z. B. Einkommen in einem Land immer eine relative Frage ist (wie etwa das Durchschnittseinkommen), spielt es eine Rolle, ob man eine eher ungeordnete und/oder hohe Zuwanderung von gering Qualifizierten hat - oder gezielt Menschen mit hoher Qualifikation und/oder viel Kapital versucht zur Einwanderung bzw. zum Zuzug zu motivieren.
    Für den Mindestlohn ist diese Frage doch völlig irrelevant. Wenn Geringqualifizierte in Jobs mit geringen Qualifikationen arbeiten, arbeiten sie dennoch und haben einen entsprechenden Lohn zu bekommen. Derselbe Job von einem Hochqualifizierten ausgeführt, würde auch nicht mehr Geld einbringen.

    Bei der Frage geht es darum, ob die Solidargemeinschaft mit Wohngeld-, Aufstockungs- oder Teilhabebeiträgen den Unternehmen unter die Arme greifen soll. Und das lässt sich nur über den Mindestlohn regeln.

  4. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.457

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von kurant Beitrag anzeigen

    Mein Verdacht ist eher: Wer kann und/oder ein Drohpotential hat (wie Unternehmen, wirklich Reiche usw.) vermeidet solche steuerlichen Belastungen oder weicht ganz aus. Daher wird dort umso heftiger "geschoren", wo solche Reaktionen unmöglich oder unwahrscheinlich sind …

    10 Punkte für kurant , ich glaube dir aufs Wort, dass du mal die Sozis gewählt hast

    Und das ist hier nämlich die Frage, wie bekomme ich die mit dem großen Vermögen dazu, abzugeben ohne dass die gleich mit Drohgebärden reagieren. Ich erlebe im Moment sehr eigenartige Sachen in manchen Firmen, die mir als DDR-Ökonomen komplett suspekt sind. Da wird die Fertigung bewährter Produkte mit Patenten in Deutschland eingestellt( die noch für 10 Jahre zertifiziert sind und Bedarf besteht), Mitarbeiter entlassen und stattdessen elektronische Bauteile für China in Singapore hergestellt, nach Deutschland verschifft, hier kontrolliert, laufen unter dem deutschen Firmennamen und werden nach China geliefert. Dort in consumer products verbaut und in alle Welt vom chinesischen Hersteller verkauft.
    Da komm ich nicht mehr mit. Produziert Singapore so billig, dass die Marge den Rundlauf abdeckt? Gehts nur noch ums Geld, der Ruf zählt gar nicht mehr?
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  5. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.457

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Für den Mindestlohn ist diese Frage doch völlig irrelevant. Wenn Geringqualifizierte in Jobs mit geringen Qualifikationen arbeiten, arbeiten sie dennoch und haben einen entsprechenden Lohn zu bekommen. Derselbe Job von einem Hochqualifizierten ausgeführt, würde auch nicht mehr Geld einbringen.

    Bei der Frage geht es darum, ob die Solidargemeinschaft mit Wohngeld-, Aufstockungs- oder Teilhabebeiträgen den Unternehmen unter die Arme greifen soll. Und das lässt sich nur über den Mindestlohn regeln.



    Ausnahmsweise mal Vollzitat.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.



  6. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.826

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zumindest für meine "Noch -Branche" kann ich sagen - ja, China produziert so billig, dass sich das Hin und Her Schieben lohnt. Bei unserem Produkt schlägt die Bruttomannstunde mit unter einem Euro zu Buche.

    Deutscher Markenname zieht immer, deshalb das Hin und Her, ausserdem fährt China ein ziemlich striktes local content Programm.


  7. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.797

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    10 Punkte für kurant , ich glaube dir aufs Wort, dass du mal die Sozis gewählt hast
    So ist es. Und damals hat die SPD sogar den Kanzler gestellt ! Das Problem war nur schon zu jener Zeit, daß der gute Helmut Schmid bei vielen der eigenen Leute - sprich Sozis - nicht besonders beliebt war. So wie es viele Jahre später wohl auch dem Kanzler Schröder ergangen ist. Nur haben die beiden noch für die SPD Wahlen gewonnen.

    Was hilft es einer Partei, wenn viele Parteimitglieder die/den Vorsitzende(n) super finden, aber die eben keine Wahlen mehr gewinnen können, weil die WählerInnen die nicht so begeisternd finden ?

    Das würde aber wohl in den SPD-Strang gehören - daher ein Stopp wegen OT.

  8. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.457

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    @sasapi, ok danke.

    @kurant
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  9. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.308

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist bei jeder Dienstleistung so. Man entscheidet doch immer, ob das sein muss und ob man es vielleicht auch selbst machen kann.
    Oder es sein lässt. Nageldesign fällt für mich unter " völlig unnötig".
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  10. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.308

    AW: Soziale Gerechtigkeit oder welchen Staat hätten 's denn gern?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Eben. Frage war ja, wieso für "Autos" oder was anderes mehr Geld springen gelassen wird - und wieso bei der Pediküre geknausert.
    Weil ich ein Auto benötige um von A nach B zu kommen. Rein kosmetische Pediküre braucht man nochmal wofür?
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

+ Antworten
Seite 74 von 98 ErsteErste ... 2464727374757684 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •