+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    983

    Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Im Oktober hieß es, dass das havarierte Museumsschiff „Seute Deern“ nicht zu retten sei. In einem Gutachten wurde ein konstruktiver Totalschaden benannt.
    Allein die Bergung des Schiffes soll über eine Million Euro kosten.

    Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat nun beschlossen, dass die ursprünglich in 2018 bewilligten 17 Mio Euro um 29 Mio auf insgesamt 46 Mio Euro aufgestockt werden, um dieses Museumsschiff doch zu retten. Der Bund übernimmt somit 100 Prozent der Kosten, mit dem Argument so dauerhaft ein maritimes Erbe der Seestadt zu sichern.

    Meine Meinung dazu: Die Kosten werden sich mindestens verdoppeln, es wird ein Fass ohne Boden werden. Es sollten nicht um jeden Preis museale Dinge erhalten bzw. wiederhergestellt werden, wenn im ganzen Land Schulen bröckeln und es an allen Enden und Ecken fehlt.

    Wie ist Eure Meinung dazu?

  2. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.078

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Hier ein Bericht des NDR dazu, in dem man den alten Pott auch mal sehen kann.
    Ich habe keine Ahnung, welche Bedeutung so ein Schiff für Bremen/Küstenbewohner hat und ob die Sanierung den ideellen Wert wert ist. Sieht auch ein bisschen nach Arbeitsbeschaffung für die Werften aus ...

    Auch die Gorch Fock scheint ein Fass ohne Boden zu sein. 135 Millionen (Spiegel online) jetzt schon, wo doch auch mal viel weniger prognostiziert war. Wenn dieses "Schulschiff" so nötig ist, wäre dann nicht ein Neubau (unter Verwendung von vielleicht ein paar alten noch gängigen Teilen) besser gewesen? Ist ja alles Geld, das für Infrastuktur, Bildung etc. mindestens genausogut angelegt wäre. Was sagen denn die Bürger dort oben, dass der Bund soviel ausgeben will?
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  3. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.488

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Das sind doch zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte. Die seute Deern ist ein Museumsschiff, das im Hafen von Bremerhaven liegt, Gastronomie enthält und eine Sehenswürdigkeit von Bremerhaven ist. (Ich empfehle das Labskaus.)
    Die Gorch Fock II ist das Segelschulschiff der Deutschen Marine und ist als solches auf den Weltmeeren unterwegs.
    Es gibt - außer der Tatsache, dass beides Segelschiffe sind- nichts gemeinsames.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  4. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.377

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Den ideellen und historischen Wert kann ich auch nicht beurteilen, der ließe sich nur schwer (eigenlich gar nicht) gegen eine Neu-Anschaffung aufrechnen. Unter diesem Aspekt wären die Pfahlbauten im Bodensee so wirtschaftlich unsinnig wie die Rettung von Notre Dame.
    Allerdings scheint es reichlich bodenlose Fässer zu geben, wo öffentliche Gelder fließen. Von Anfang an stellt sich da immer mal wieder das Gefühl ein, dass es darum gehen könnte, ein Projekt durchzusetzen, das öffentliche Interesse wird hochgespielt, die Kosten sind knapp an der Schmerzgrenze kalkuliert.
    Nun liegt es in der Natur jeder Sache, dass nicht alles für alle interessant ist: Zeitgenössische Kunst oder Fußballstadion? Geld für Volksmusik-Blechbläser oder Hip-Hoper? Stuttgart 21 oder sozialen Wohnungsbau? Attraktive Personenbeförderung oder lukrative Geschäfte mit Frachttransporten in China?
    Allzu häufig wird da dem guten Geld der Anschub-Finanzierung endlos schlechtes hinterhergeworfen, "weil man ja schon so viel investiert hat".
    Wie man bei Stuttgart 21 sehen konnte (oder beim Brexit) ist eine Volksbefragung auch nicht die Lösung, zu leicht manipulierbar.
    Mein Vorschlag: Jeder Entscheidungsträger, aber auch die Ausführenden haften mit einem festgelegten Anteil ihres Privatvermögens (das mündelsicher angelegt werden müsste). Irreal, ich weiß

  5. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    24.078

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Das sind doch zwei völlig unterschiedliche Sachverhalte. ...
    Es ging dem Pumpernickel hauptsächlich um die unkalkulierbaren Kosten bei solchen Bötchen, wenn ich's richtig verstanden habe.

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ...
    Mein Vorschlag: Jeder Entscheidungsträger, aber auch die Ausführenden haften mit einem festgelegten Anteil ihres Privatvermögens (das mündelsicher angelegt werden müsste). Irreal, ich weiß
    Der Gedanke ist nicht neu und scheiterte immer an der Machbarkeit. Die Anzahl der Projekte, die dann noch angegangen würden, wäre sehr überschaubar.^^ Es sei denn, alles wird in die private Hände gelegt, aber dann auch wirklich alles. Will bei vielen Sachen von öffentlichem Interesse auch fast niemand ...

    Es ist schon Geld da, und die in schwindelnden Höhen eingezahlten EU-Mittel sollten bitte auch anteilig wieder zurück zum Steuerzahler. Ihr Einsatz sollte aber inzwischen keinen Luxus-Charakter mehr haben, wo es so nötig an viel wichtigeren Dingen mangelt. Wird aber wohl nicht gefördert und bezuschusst. Neue Regelungen dafür bitte!
    Der Adler fängt keine Mücken.


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating


  6. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    983

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Offensichtlich liegt dem Bund was an diesem Schiff. Ich kann ja verstehen, dass solche alten Schiffe wichtig sind. Aber hier wird Geld versenkt.
    Wahrscheinlich wirds in x Jahren dann Untersuchungsausschüsse geben und niemand trägt die Verantwortung.

    Ich glaube auch, dass es eine Menge Menschen gibt, die diese Sache richtig finden.
    Vorstellbar wäre für mich, dass der Bund in Vorleistung geht. Aber zeitgleich eine Spendenaktion ins Leben gerufen wird für die, die unterstützen wollen. Die wissen dann aber auch, dass es ein Fass ohne Boden werden kann und das Geld dann einfach weg ist.

  7. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    3.377

    AW: Bremerhaven Museumschiff „Seute Deern“ 46 Mio vom Bund

    Zitat Zitat von HPumpernickel Beitrag anzeigen
    Ich glaube auch, dass es eine Menge Menschen gibt, die diese Sache richtig finden.
    Vorstellbar wäre für mich, dass der Bund in Vorleistung geht. Aber zeitgleich eine Spendenaktion ins Leben gerufen wird für die, die unterstützen wollen. Die wissen dann aber auch, dass es ein Fass ohne Boden werden kann und das Geld dann einfach weg ist.
    Guter Vorschlag

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •