+ Antworten
Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 150
  1. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.126

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Admaro, Dein Gedankengang ist mir nicht klar. Georg Elser war kein Adliger, die gab es dann beim 20. Juli 44.
    Meine Gedanken sollten auch die Entstehung und dann die versuchte "Revolte" seiner Förderer gegen Hitler beleuchten. In der Wehrmacht war in der Führungsriege größtenteils der Adel vertreten. Nach Ausbruch des Krieges waren ein Großteil der Planer und Ausführer der Attentate Angehörige der Wehrmacht.

    Um Grunde könnte man alle über 40 Attentate analysieren und der geschichtliche mögliche Aspekt bei Erfolg.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  2. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.818

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Was Attentate anbetrifft, lehne ich sie grundsätzlich ab. Was nicht heißt, dass ich die Beweggründe nicht nachvollziehen kann oder das Motiv ablehne. Aber Gewalt heisse ich nie gut.
    Ich bin von der weißen Rose zB auch mehr beeindruckt.
    Sophie Scholl hat mal gesagt, dass sie, hätte sie eine Pistole und stünde Hitler gegenüber, ihn erschiessen würde.
    Ich bewundere sie und ihre Mitstreiter sehr und die Entschlossenheit in ihrer Radikalität, auch zum nach der eigenen Überzeugung äußersten Mittel zu greifen tut dieser keinen Abbruch.

  3. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.638

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Gewalt ist nie, nie,nie in Ordnung.
    Ich bewundere den Mut auch,aber nicht alle Mittel.
    Was jemand sagt und tut sind auch zwei paar Schuhe. Sie war ja nie in der Situation.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  4. Inaktiver User

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Gewalt ist nie, nie,nie in Ordnung.
    ...
    Ist für dich Notwehr auch nicht in Ordnung?

  5. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.488

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Ich empfehle dazu einen guten alten Gary Cooper Film: Friendly Persuasion. Er spielt dort den Familienvater einer Quäkerfamilie...
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  6. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.638

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist für dich Notwehr auch nicht in Ordnung?
    Nicht im Sinne von "gut".
    Das ist ja meistens eine instinktive Handlung, über die der Ausübende keine Kontrolle hat.
    Auch Notwehr kann mit Schuld (gefühlen)beladen sein.
    Dass Menschen Gewalt ausüben und dies teils für andere aus dem Kontext heraus verständlich ist,heisst nicht,dass es gut ist.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  7. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.674

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    München, 8. November 1939: Die Bombe explodiert um zwanzig Minuten nach neun, Balken krachen, Mauern zerbersten, ein Teil der Decke stürzt ein. Schreie, Entsetzen, Panik. Sieben Menschen sterben unter den Trümmern, ein achter wird die Verletzungen nicht überleben. Mehr als sechzig Personen sind teilweise schwer verletzt. Hitler, dem die Bombe galt, überlebt.

    Dreizehn Minuten vor der Detonation hatte er seine Rede in dem mit mehr als 3000 „alten Kämpfern“ gefüllten Bürgerbräusaal in München beendet. Während die braunen Parteigenossen immer wieder in „Heil“-Rufe einstimmten, war ihr Führer vom Rednerpult gestiegen und hatte – ganz entgegen seiner sonstigen Gewohnheit – mit seinem Gefolge den Saal verlassen, um noch am Abend einen Sonderzug nach Berlin zu erreichen. Hätte Hitler noch an seinem Rednerpult gestanden, er hätte den Anschlag nicht überlebt.
    fr



    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich bleibe da bei Thomas von Aquin, nach dem ein Tyrannenmord gerechtfertigt ist.
    Und der kannte seine Bibel....
    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Das ist die Ur-Frage aller Fragen. Darf ich töten, um anderes Töten zu verhindern?
    Ja, darf man.

    Unabhängig davon, dass Hitler zum Zeitpunkt des versuchten Attentats schon immenses Unheil angerichtet hat, so wäre das Gelingen doch ein Zeichen gewesen. Ob dies tatsächlich zur 180 Gradwende geführt hätte, mag dahingestellt sein. Sein Netzwerk war da schon sehr komplex. Entsprechend irre Weggefährten und somit potentielle Nachfolger gab es da schon längst.
    Das ist die Frage der Fragen. Der Tod wäre aber ein Zeichen von immenser Bedeutung gewesen. Es hätte in der Zeit, also 1939, viel durcheinander gewirbelt, es gab da schon Zweifel an dem Führer, an seinen Zielen.

    Wäre es möglich, dass übergangslos ein anderer den Platz einnimmt und einfach so weiter macht?

    Der Führerkult war schon extrem entwickelt, alles war darauf abgestellt, alle Orgas der Jugend, der Männer, der Wehrmacht, alle Rufe richteten sich an den Führer.

    Oder hätte dieser eine Tod vieles verhindern können?
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  8. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.674

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von fritzi72 Beitrag anzeigen
    Sophie Scholl hat mal gesagt, dass sie, hätte sie eine Pistole und stünde Hitler gegenüber, ihn erschiessen würde.
    Ich bewundere sie und ihre Mitstreiter sehr und die Entschlossenheit in ihrer Radikalität, auch zum nach der eigenen Überzeugung äußersten Mittel zu greifen tut dieser keinen Abbruch.
    Hm. ich bin etwas zwiegespalten. Sie haben Flugblätter verfasst und in Deutschland verteilt und verteilen lassen.
    Haben diese Blätter irgendetwas bewirkt? Gab es einein signifikanten Einbruch an Zustimmung zu Hitler?

    War das Drucken und Verteilen von Flugblättern der richtige Weg, die Nazis und den Krieg zu beenden? Was hatten die verschiedenen Mitglieder der weissen Rose erwartet, was passiert, wenn Leute ihre Proklamationen lesen?

    Unter den Umständen von 33-45 war es tapfer, überhaupt Widerstande zu zeigen und ihn zu äussern. Aber was war die echte und nachvollziehbare Wirkung und was wollten die Leute der weissen Rose letztlich bezwecken?

    Einsicht aller Deutschen durch ein paar Flugblätter?
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  9. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.674

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Um ein System zu stürzen, muss man in das System gehen mit denselben Mitteln, die im System üblich sind.

    Sonst ist alles von vornherein zum Scheitern verurteilt.

    Ich halte die Vorgehensweise der weissen Rose bestenfalls für naiv un für nicht geeignet, irgendeine wie auch immer gearteten Umsturz oder eine Abkehr vom System zu erreichen.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.


  10. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.706

    AW: Attentat auf Hitler am 8. November 1939

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Um ein System zu stürzen, muss man in das System gehen mit denselben Mitteln, die im System üblich sind.

    Sonst ist alles von vornherein zum Scheitern verurteilt.

    ......

    .... schreibst du am Tag des Mauerfalls ????????? .......

+ Antworten
Seite 5 von 15 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •