+ Antworten
Seite 5 von 35 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 342

  1. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.497

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Mailin Beitrag anzeigen
    Ein großer Teil der noch lebenden Rentner hat dazu beigetragen, dass Deutschland wieder aufgebaut wurde. Das ist die Lebensleistung dieser Menschen.
    Diese (tradierte) Argumentation hat den Schönheitsfehler, dass nur was wieder aufgebaut werden musste, was vorher zerstört worden war. Hätte diese Generation auf die du anspielst nicht mehrheitlich den Nationalsozialismus unterstützt und dadurch den 2. Weltkrieg angezettelt, hätte nix wieder aufgebaut werden müssen.

    Dafür muss man nicht dankbar sein.

  2. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.097

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von BL75 Beitrag anzeigen
    Der Großteil der Menschen, der zum Wiederaufbau beigetragen lebt mittlerweile nicht mehr, was reiner Biologie entspricht. Der Krieg ist vor 74 Jahren zu Ende gegangen, da müsste man für die praktische Mithilfe doch noch mal einiges an Jahren draufpacken.
    Genau.
    Ich wurde ein gutes halbes Jahr nach Kriegsende geboren.
    Beim Wiederaufbau war ich ein Baby bzw. besuchte Kindergarten und Schule,
    Nach dem Studium gehörte ich zu denen, denen jobmäßig der rote Teppich ausgerollt wurde.
    Bei meinen Kindern sah das schon ganz anders aus,
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  3. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.097

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Diese (tradierte) Argumentation hat den Schönheitsfehler, dass nur was wieder aufgebaut werden musste, was vorher zerstört worden war. Hätte diese Generation auf die du anspielst nicht mehrheitlich den Nationalsozialismus unterstützt und dadurch den 2. Weltkrieg angezettelt, hätte nix wieder aufgebaut werden müssen.

    Dafür muss man nicht dankbar sein.
    Die, die den Nationalsozialismus unterstützt haben, sind größtenteils verstorben und müssen nicht mehr alimentiert werden.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.497

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Die, die den Nationalsozialismus unterstützt haben, sind größtenteils verstorben und müssen nicht mehr alimentiert werden.
    Wie du siehst, wird das Argument (hier von @Mailin) aber dennoch gebetsmühlenartig wiedergekäut.

  5. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.267

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Das ist nur zum Teil richtig.
    Es stimmt. Die Rentenkasse wurde geplündert. Aber es gab und gibt auch Zuschüsse aus der Steuerkasse.
    Über 700 Milliarden Euro wurden seit 1957 (Stand 2015) von den Beiträgen der Rentenversicherten für "versicherungsfremde Leistungen" verwendet. Die "Bundeszuschüsse" sind dabei schon berücksichtigt. Die sogenannten Bundeszuschüsse sind auch heute noch niedriger als die aus der Rentenkasse gezahlten "versicherungsfremden Leistungen".
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!

  6. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.267

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wie du siehst, wird das Argument (hier von @Mailin) aber dennoch gebetsmühlenartig wiedergekäut.
    Vielen Dank für deine Meinung. Ich lerne immer wieder was dazu.
    In der Mitte der Nacht beginnt ein neuer Tag!!

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.097

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Wie du siehst, wird das Argument (hier von @Mailin) aber dennoch gebetsmühlenartig wiedergekäut.
    Was es nicht richtiger macht.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)


  8. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.421

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Bitte, die mir bekannten Rentner waren bei Kriegsende Babys oder Kleinkinder. Das ist wohl die Generation der Hochbetagten, die den Wiederaufbau geleistet hat, von ihnen dürfte es nicht mehr sehr viele geben...

    Heute habe ich im Fernsehen auch eine Rentnerin gesehen, die 420 Euro Brutto Rente bekommt, obwohl, Zitat :"... Sie drei Kinder gross gezogen und immer gearbeitet hat, als Putzfrau und als Hausmeisterin".
    Klingt skandalös.
    Aber : Bei dieser Brutto Rente kann sie zwar lebenslang gearbeitet haben, aber nicht viel eingezahlt haben.
    Sie bekommt Grundsicherung, lebt allerdings im teuren München, weshalb ihr am Monatsende kaum Geld für Lebensmittel bleibt, geschweige denn für neue Kleidung.

    Das ist nicht richtig, und man könnte, meiner Meinung nach, durchaus für diesen Personenkreis eine Art Respektrente einführen, die ohne grosses Tamtam gezahlt wird und besonders hohe Mietbelastung stärker berücksichtigt.
    Allerdings sollte dazu im Gegenzug die 450 Euro Job Geschichte stark eingegrenzt werden - nur als Nebentätigkeit während einer anderen sozialversicherungspflichtigen Tätigkeit, während einer schulischen Ausbildung oder Studium oder während Elternzeit erlaubt sein. Und die Steuerklassen könnte man auch verändern, Steuerklasse 5 fällt weg. Dann wäre der Anreiz 450 Euro Job, vielleicht noch ein bisschen mehr schwarz auf die Hand, längst nicht so groß.

    Ich kenne sehr viele Frauen Ende 50, die nach langer Ehe, in denen diese Kombi gefahren wurde (ich arbeite lieber auf Minijob plus ein paar Mark unter der Hand. Wenn ich auf Karte arbeite, bleibt mir ja nichts übrig..) sich jetzt das erste Mal mit ihrer künftigen Rente befassen und genau so ein Geschrei anfangen - soo wenig? Aber ich bin doch jetzt schon 20 Jahre bei Xy... Ja, aber du zahlst doch fast nichts ein. Nur die paar Euro für die freiwillige Versicherung aus dem Minijob, wo soll es denn herkommen?

    Das sind die gleichen Damen, die zu mir sagen - aber du hast doch Klasse 5, da bleibt dir doch nichts übrig? Je mehr du verdienst, desto mehr ziehen sie Dir ja ab?

    Ja, aber ich zahle was in die Rentenkasse ein.

    Es liegt in der Natur des Menschen, dass der einfachste Weg eher eingeschlagen wird. Und die meisten Menschen denken eher kurzsichtig, was ihre Finanzplanung angeht.

    Die kinderlose Akademikerin mit lückenlosem Erwerbsverlauf wird auch in 30 Jahren als Neurentnerin vielleicht nicht in Saus und Braus leben können, wenn sie nicht langfristig gespart hat-aber Flaschen sammeln wird sie wohl nicht müssen.

    Wobei ich mich bei den Rentnerinnen wie im TV Beispiel immer frage, wo denn die grossgezogenen Kinder sind? Nicht jeder kann es sich leisten, seine Mutter auf Rosen zu betten, selbst wenn man es möchte. Aber die hier genannten drei Kinder sollten schon in der Lage sein, mit vereinten Kräften der Mutter am Monatsende den Kühlschrank zu füllen und das eine oder andere Kleidungsstück zu finanzieren. Grosse Ansprüche an beides schien die Dame nicht zu haben.

  9. Inaktiver User

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Adenauer? Bismarck!
    Der Generationenvertrag ist von Adenauer ( 1957)

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.762

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Dafür haben die meisten gar kein Geld.
    oh doch, aktuell gibt es sehr viele vermoegende rentner
    das siehst du auch an den zahlen der vermoegensumverteilung auf die erbengeneration, die bereits in vollem gange ist
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 5 von 35 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •