+ Antworten
Seite 31 von 35 ErsteErste ... 212930313233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 342
  1. Inaktiver User

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Hmmm, Integration?
    Bei qualifizierten Migranten kaum ein Problem. Aus volkswirtschaftlicher Sicht braucht es keine geburtenstarke Jahrgänge. Da reichen neue Beitragszahler aus, aus welchen Ländern sie auch kommen mögen.

  2. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.318

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Ich bin vorhin zufällig auf diesen Artikel gestoßen...

    "Milliarden Euro für nicht existenzsichernde Arbeit" (Quelle)

    daraus:

    „Die Gesellschaft subventioniert so seit vielen Jahren Arbeitgeber, die Niedriglöhne zahlen oder ihren Beschäftigten nur Arbeitsverhältnisse in Teilzeit oder Minijobs anbieten, obwohl viele gerne länger arbeiten würden“, sagte Zimmermann den RND-Zeitungen. Dies sei eine „verdeckte Subventionierung von Lohndumping“, mit der die Bundesregierung prekäre Beschäftigung zementiere.

    mal ganz davon abgesehen, dass ich es nicht richtig finde wenn sich Arbeitgeber einen Vorteil auf Kosten der Steuerzahler verschaffen...

    Sozialversicherungspflichtig ist man ja erst ab einem bestimmten Einkommen, vorher zahlt der Arbeitgeber einen (soweit ich mich erinnere) recht günstigen Pauschalbetrag... wie also soll denn genug Geld in die die Sozial- bzw. Rentenkasse kommen, wenn die Menschen, die einer Beschäftigung nachgehen nicht genug verdienen um einzuzahlen?
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.681

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bei qualifizierten Migranten kaum ein Problem. Aus volkswirtschaftlicher Sicht braucht es keine geburtenstarke Jahrgänge. Da reichen neue Beitragszahler aus, aus welchen Ländern sie auch kommen mögen.
    Und wo sind dann jetzt diese vielen hochqualifizierten Migranten, die sich problemlos integrieren?


  4. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.930

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Ja, man könnte eine Menge mehr machen, wenn man nur ein bisschen mehr Arsch in der Hose hätte.
    Es ist immer sinnvoll das ganze Bild zu betrachten. So auch hier.

    Das Interessante in diesem Kontext ("Facta"-Gesetzgebung der USA gegen Steueroasen) ist nämlich die Tatsache, daß die USA gerne und engagiert gegen ausländische Steueroasen vorgehen - aber alles Erdenkliche und in ihrer Macht liegende unternehmen, damit eine der größten Steueroasen der Welt auf jeden Fall weiter besteht. Das ist übrigens Delaware - und liegt in den USA ...


  5. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    16.212

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Ja was denn?
    Wie wäre denn das? Frauen geben den Löffel ab, sobald sie unfruchtbar sind und Männer bis sie nicht mehr arbeiten können.
    Dann hat sich das Problem von allein erledigt.

    Zynismusmodus aus
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  6. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    16.212

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    @ Max

    Das meinte ich mit, wieso sollten alle die subventionieren müssen, die nicht genug verdienen? Und das nicht weil yxz, sondern weil der Arbeitgeber nicht mehr zahlen will.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  7. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.459

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Und wo sind dann jetzt diese vielen hochqualifizierten Migranten, die sich problemlos integrieren?
    die kaempfen darum, nicht abgeschoben zu werden...
    hier mal ein beispiel
    sowas kann einen einfach nur fassungslos machen
    Dann ware ich ein gemachter Mann - ZDFmediathek

    und das ist kein einzelfall...
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  8. Inaktiver User

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Und wo sind dann jetzt diese vielen hochqualifizierten Migranten, die sich problemlos integrieren?
    Bereits da. In den Großstädten und wahrscheinlich eher im Westen als im Osten.


  9. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.681

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    die kaempfen darum, nicht abgeschoben zu werden...
    hier mal ein beispiel
    sowas kann einen einfach nur fassungslos machen
    Dann ware ich ein gemachter Mann - ZDFmediathek

    und das ist kein einzelfall...
    Und was soll nun dieser Artikel aussagen?

    Dieser junge Mann hat einen Antrag auf Asyl gestellt. Afghanistan ist als sicher eingestuft worden. Damit ist sein Asylantrag hinfällig.

    Fakt ist auch, dass sehr viele der in den letzten Jahren eingereisten Migranten bis heute keiner versicherungspflichtigen Arbeit nachgehen.

    Unterm Strich stützt das unser Sozialsystem nicht, sondern das Gegenteil ist der Fall.

    Fluchtlinge am Arbeitsmarkt: Was die Arbeitslosenzahl verschweigt | O-Ton Arbeitsmarkt

  10. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.654

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Und wo sind dann jetzt diese vielen hochqualifizierten Migranten, die sich problemlos integrieren?
    Wenn sie eine Arbeit finden, werden sie ausgewiesen, denn sie dürfen als Asylanten nicht arbeiten. Sie dürfen sich nur aus ihrem Heimatland bewerben.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

+ Antworten
Seite 31 von 35 ErsteErste ... 212930313233 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •