+ Antworten
Seite 23 von 35 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 342
  1. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.200

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit dem Argument, dass er es bereits tut?

    Nämlich in Form der Lohnsteuertabelle B, welche schlicht teurer ist.

    Geht zwar nicht in die Rentenkasse, stimmt, aber dahin von wo die Pensionäre bezahlt werden. In den Steuertopf.
    Na, dann Danke für die Richtigstellung.

  2. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.297

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Genauso ist das. Ich war schon immer vollbeschäftigt und habe nebenher Kinder "groß gezogen".

    Anders ist es allerdings zu betrachten, wenn man gar nicht die Möglichkeit hatte, vollbeschäftigt zu sein, weil die Bedingungen nicht stimmten (Siehe Kitas auf dem Lande).
    du hast aber in den 8-10 stunden in denen du gearbeitet hast, deine kinder nicht groß gezogen, sondern die betreuung ausgelagert, du hast dich lediglich ein paar stunden taeglich deinen kindern gewidmet
    folglich war es wirklich "nur nebenher"
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  3. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.200

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    du hast aber in den 8-10 stunden in denen du gearbeitet hast, deine kinder nicht groß gezogen, sondern die betreuung ausgelagert, du hast dich lediglich ein paar stunden taeglich deinen kindern gewidmet
    folglich war es wirklich "nur nebenher"
    Ähm? Du hast keine Kinder, stimmts? Dann würdest du dieses "lediglich ein paar Stunden den Kindern gewidmet" nicht einfach so schreiben.
    Es ist was anderes, den ganzen Alltagskram und Kinderangelegenheiten unter einen Hut zu bringen, wenn man voll in der Arbeit steht (das ist nämlich wirklich Stress) als das Ganze locker flockig in seinen Tag einzubauen, wenn man sowieso nur zu Hause ist. Da hat man nämlich Zeit und Muße, sich diesen Dingen zu widmen.

    Aber eigentlich ist das nicht das Thema des Strangs.

  4. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    18.533

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    du hast aber in den 8-10 stunden in denen du gearbeitet hast, deine kinder nicht groß gezogen, sondern die betreuung ausgelagert, du hast dich lediglich ein paar stunden taeglich deinen kindern gewidmet
    folglich war es wirklich "nur nebenher"
    Du glaubst also im Ernst, dass Ganztagsmütter sich pausenlos ihren Kindern widme ?
    Das würden die Kinder auch mit Sicherheit gar nicht wollen.
    Geld macht nicht glücklich, aber einen größeren Fernseher kann man immer brauchen (Weisheit aus einem Schüleraufsatz).

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.297

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Es ist was anderes, den ganzen Alltagskram und Kinderangelegenheiten unter einen Hut zu bringen, wenn man voll in der Arbeit steht (das ist nämlich wirklich Stress) als das Ganze locker flockig in seinen Tag einzubauen, wenn man sowieso nur zu Hause ist. Da hat man nämlich Zeit und Muße, sich diesen Dingen zu widmen.

    Aber eigentlich ist das nicht das Thema des Strangs.
    rot unterlegt von mir
    eine mutter die 3-4 kinder zuhause hat, hat sicher ganz viel zeit und muße und schafft ihren alltag locker flockig

    wer ganztags arbeitet, delegiert in aller regel den kinderkram auch noch weg, weil die zeit dafuer gar nicht da ist, in den paar stunden die man mit seinen kindern gemeinsam zuhause hat
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.297

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Du glaubst also im Ernst, dass Ganztagsmütter sich pausenlos ihren Kindern widme ?
    Das würden die Kinder auch mit Sicherheit gar nicht wollen.
    eine ganz neue wortschoepfung habe ich noch nie gehoert
    "ganztagsmuetter"
    ich "glaube nicht", um bei deinen worten zu bleiben, sondern ich weiß was muetter mit mehreren kindern leisten, und was sie zuhause mit ihren kindern machen, und wie deren alltag aussieht und um beim thema zu bleiben
    diese frauen leben im alter ganz sicher nicht auf kosten der jungen, fuer die sie zuvor erziehungsarbeit erbracht haben
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...

  7. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.318

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    warum muss eigentlich (gefühlt) jeder Rentenstrang in die Diskussion "Mütter gegen Nichtmütter" münden? Weder Mütter noch Nichtmütter sind allein für die derzeitige Situation verantwortlich... Da hat eher die Politik einiges versemmelt... Heute einen Graben "Jeder gegen Jeden" aufzumachen ist einfach nur unfair...

    als ich mal angefangen habe zu arbeiten hieß der Deal: "du zahlst einen bestimmten Prozentsatz deines Einkommens in die Rentenkasse ein, dafür kannst du dann (als Frau) mit 60 Jahren und 63% deines Einkommens aufhören zu arbeiten und deinen Ruhestand genießen" ... von dem Deal ist eigentlich nur noch der erste Teil bestehen geblieben.

    Wenn du Kinder bekommst, wird dir die Zeit angerechnet... ansonsten bekommst du 50€ Kindergeld und ein Erziehungsgeld (was allerdings nach einem Jahr vom Einkommen des Ehemannes abhängt). Ein Recht auf einen Betreuungsplatz hast du nicht... es gibt nur ein paar Plätze... und jeder zahlt denselben Beitrag. Deine Eltern (oder Großeltern) in ein Heim zu geben geht nur wenn es medizinisch notwendig ist... oder wenn du bereit bist richtig viel Geld dafür zu zahlen... die Allgemeniheit kommt dafür nicht auf... etc, etc.

    Heute kann ich frühstens mit 67 in den Ruhestand gehen und kann mich freuen, wenn ich nach Abzug der Steuer doch noch etwas mehr als die Grundrente zur Verfügung habe... dafür gibt es ein Recht auf Kinderbetreuung... in den meisten Bundesländern sogar schon Ganztags und evtl. kostenlos. Es ist schon fast normal, dass ältere (meist auch pflegebedürftige) Menschen in Pflegeheimen wohnen... die Kosten tragen die Angehörigen nicht mehr allein... etc, etc... hauptsache du kannst deine Arbeitskraft zur Verfügung stellen...

    Es hat irgendwie immer alles mehrere Seiten... für den einen sind die Änderungen gut... für den anderen weniger gut... aber Verantwortlich dafür sind weder Mütter noch Nichtmütter... und auch nicht "die Alten" allgemein!
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.733

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Du glaubst also im Ernst, dass Ganztagsmütter sich pausenlos ihren Kindern widme ?
    Das würden die Kinder auch mit Sicherheit gar nicht wollen.
    Ich frage mich auch, was da immer an den Kindern "herumbetreut" wird. Die Betreuungsleistung besteht doch vorwiegend darin, da zu sein, falls was ist.

  9. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.318

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Die Betreuungsleistung besteht doch vorwiegend darin, da zu sein, falls was ist.
    ja, du stehst sozusagen 24 Stunden auf Standby...

    Ich denke es ist irgendwie schwer sich das als Arbeit vorzustellen... es ist vielleicht auch nicht Arbeit in dem Sinne... aber es ist mindestens genauso stressig wie andere Jobs.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.733

    AW: Die Alten leben in Deutschland auf Kosten der Jungen. Stimmt das?

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    ja, du stehst sozusagen 24 Stunden auf Standby...
    Aber das ist bei berufstätigen Eltern auch so.

+ Antworten
Seite 23 von 35 ErsteErste ... 13212223242533 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •