Umfrage: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen

+ Antworten
Seite 44 von 44 ErsteErste ... 34424344
Ergebnis 431 bis 437 von 437
  1. Avatar von Bergkiefer
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    315

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Also ich finde es wirklich erheiternd, wie sehr unsere deutschen Nachbarn mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Argumenten (ob sie stimmen oder nicht) an ihrer sogenannten "Freiheit" zu rasen hängen. (Nicht böse sein, ich mag euch eh ). Mir ist überhaupt nicht klar, wieso. In so vielen anderen Ländern funktioniert ein Tempolimit doch auch?

    Vielleicht liegt es auch daran, dass so viele von euch teure schwere Wagen fahren?

    Aber Fakt ist, dass bei höherer Geschwindigkeit der Schadstoffausstoß , derReifenabrieb und das Risiko größer sind.
    Das sind doch Argumente, oder?

    Dass zu viele Lastwagen auf der Autobahn sind stimmt natürlich, aber das hat mit diesem Thema doch nichts zu tun.
    Eher mit dem 11. Gebot der EU, dem "freien Warenverkehr. " Und dem fehlenden Druck, die Bahn auszubauen und die Preise anzupassen. Aber das hat mit dem Thema nun wirklich gar nix mehr zu tun.

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.172

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Zitat Zitat von Bergkiefer Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es auch daran, dass so viele von euch teure schwere Wagen fahren?
    Man wird die teuren, schweren Wägen selten in der Klasse der konstant 120 km/h Fahrer treffen, das entspricht auch meinen Beobachtungen. Es trifft aber nicht zu, dass sie alle rasen. Rasen verbinde ich mit einer unverantwortlichen Geschwindigkeit in einem nicht passendem Umfeld.

    Eine freie Autobahn mit 180 km/ zu fahren, bei bestem Wetter, wo der Blick kilometerweit nach vorne frei ist, ist kein verantwortungsvolles Rasen. Es ist die Lust an der Freunde mal aufs Gas zu drücken und sich den Wind um die Nase wehen zu lassen (ich fahre offen).

    Der Zustand ist zeitlich sowieso absolut begrenzt, denn spätestens nach einigen Kilometer bildet sich wieder ein unübersichtliches Autoknäuel, rechts LKWs, die verdächtig nach Überholung aussehen, die Mittelspur, die demnächst nach links ziehen wird und schon geht man automatisch vom Gas.

    Ich fahre 150 km Autobahn pro Tag mit unbegrenztem Tempolimit in der Nähe der bayrischen Metropole, wo es an PS-starken Autos absolut nicht mangelt. Raser und Drängler finde ich so gut wie nie. Ein aufforderndes Blinken, die linke Spur auf der Autobahn freizugeben habe ich 2019 genau ein einziges Mal beobachtet. Ok gut, das Jahr ist noch nicht vorbei, aber trotzdem.

    Ich kann auch absolut kein Drängeln der Luxusklasse erkennen, wenn ein Fiat Panda auf die Überholspur geht. Die schleichen dann brav hinterher und treten anschließend wieder aufs Gas. Aber vielleicht ist das alles mentalitätsabhängig und regional verschieden. Mein nächstes Auto wird vsl mehr PS haben, aber schneller als jetzt werde ich damit nicht fahren. Mein „Lustgewinn“ findet in mehr Technik und Beschleunigung statt, nicht in absoluter Geschwindigkeit, zumal das Auto sowieso geschwindigkeitstechnisch abgeriegelt ist. Ich nehme es aber zur Kenntnis, dass ich damit automatisch in die Raserklasse einsortiert werde. Belastet mich jetzt aber nicht wirklich. Mit manchen Vorurteilen muss man einfach leben können.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  3. VIP Avatar von mkr
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    4.606

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Diese Verallgemeinerung nervt. Mein Auto kann 220, aber das heißt doch nicht, dass ich sie fahren muss.
    Ich fahre, wenn es der Verkehr zulässt, zwischen 130 und 150 auf der Autobahn. Ich fahre regelmässig von Süd nach Nord und zurück, einfache Fahrt ungefähr 1000 km. Da gibt es aber meist ein Tempolimit von 120 km auf den von mir genutzten Autobahnen.
    Ein Limit zwischen 130 und 150 km wäre für mich durchaus akzeptabel, 130 alleine nein.
    Grüßlis
    mkr

    ________________________________

  4. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.364

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Ich teste das grad so für mich ein bisschen aus...
    130 km/h ... hmm, ist für mich nicht wirklich zügig, aber in manchen Situationen geht gar nicht mehr.
    Bei relativ freier Mittelspur finde ich 150 km/h ausreichend, beim Überholvorgang ganz links (ich habe gsd 3 Spuren) werden es dann schon 160-170 km/h um weiter vorn einscheren zu können und die mit dem großen Tankrabatt nicht aufzuhalten.
    Wenns hinten dann doch mal drängelt, ist so gut wie nie ein Mercedes. Dafür oft Kleintransporter, die dann ganz knapp wieder vor einem Einscheren, weil sie wahrscheinlich am Limit hingen und die nötigen PS fürs Gewicht dann doch fehlen. Erlebe ich immer wieder Montags auf der Autobahn von Osten gen Westen. Ganz sicher haben die Zeitdruck, aber da muss man vielleicht doch anders planen, denn wenn da was passiert, triffts in der Regel gleich mehrere Menschen, selten sitzt da nur einer drin.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  5. Avatar von Bergkiefer
    Registriert seit
    05.11.2016
    Beiträge
    315

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Ich nehme es aber zur Kenntnis, dass ich damit automatisch in die Raserklasse einsortiert werde. Belastet mich jetzt aber nicht wirklich. Mit manchen Vorurteilen muss man einfach leben können.
    Nein nein, automatisch sortiere ich nicht alle großen Autos in die Raserklasse ein.
    Nur - ein Mini hat mich noch nie angeblinkt.
    Dafür aber Lastwagen, die eigentlich viel schneller fuhren, als sie durften. Und wenn ich die bei uns erlaubte Höchstgeschwindigkeit eh schon überschritten hatte. Also, sowas gibt's in Österreich auch.

  6. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.404

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Heute wieder ein Parade Beispiel dafür, das ein Tempolimt nicht automatisch die Autobahn sicherer macht.

    4 Spurige Autobahn, nicht die Welt los aber dank Wetters (leichter Regen) auf 120 begrenzt.

    Ganz rechts vereinzelt LKW´s ich fahr auf der nächsten mit knapp 130 dahin, sehe das weiter vorne ,ein Auto recht langsam auf der Spur eins weiter links fährt.

    Also wechsel ich auf erst auf diese Spur, weil ich ihn ja bald überholen möchte. Ich komme immer näher aber auf der ganz linken Spur sind schnellere unterwegs. Ich warte den ersten ab, den zweiten und komme einfach nicht raus, weil ich die dann ausbremse.

    Also erlaube ich mir, dem Auto vor mir, das mit gemütlichen 90 Km/h auf der zweit äußersten Spur rum kriecht, aufzublinken.
    Keine Reaktion...... Beide Spuren rechts sind völlig frei..... seit vielen Kilometern.....

    Ich hab nun wieder die Wahl. Links überholen und alle kommenden Fahrzeuge auszubremsen, selbst noch mehr zu bremsen und abwarten oder rechts überholen.....

    Ich habe mich für die ganz rechte Spur entschieden und auf der Höhe des Fahrzeugs gehupt und ihm signalisiert, das er rechts alles frei ist. Er hat mich gesehen, den bösen Finger gezeigt und ist Stur auf seiner Spur geblieben.

    Nachfolgende Fahrzeuge haben ihn auch angehupt und aufgeblendet aber das war ihm egal......

    Und solche Idioten verursachen die schlimmsten Unfälle/Staus/Gefahrensituationen ohne das sie es überhaupt mitbekommen...... Da hilft auch kein Tempolimit
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  7. Avatar von KClO4
    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    2.524

    AW: Tempo 130 km/h auf deutschen Autobahnen?

    Zitat Zitat von Bergkiefer Beitrag anzeigen
    Nein nein, automatisch sortiere ich nicht alle großen Autos in die Raserklasse ein.
    Nur - ein Mini hat mich noch nie angeblinkt.
    Es lebe das Klischee !
    Du weisst aber schon wie viel PS die Dinger haben, seit die Marke BMW gehört?
    Außer natürlich du meintest ein Original.


    Zitat Zitat von Bergkiefer Beitrag anzeigen
    Dafür aber Lastwagen, die eigentlich viel schneller fuhren, als sie durften.
    Dann würde ich mir an deiner stelle aber ernsthaft Gedanken machen !
    Die Teile sind nämlich alle sämtlich, wie sie sind, abgeregelt bei 88 km/h
    Seltene Exemplare schaffen 90.
    Und deren Tacho sind geeicht (im Gegensatz zu PKW-Tachos)

    Mir sind in 1 Mio. LKW Kilometer zwei untergekommen, die schneller konnten.
    Ein Iraner und einer von der US-Army.

    Also wenn die dich schon anblinken...………………………..
    Wo soll das Limit dann liegen?
    "Wenn wir auf Jahrzehnte so weiterfahren wie bisher, dann muss ich für unser Vaterland schwarz sehen."

    Helmut Schmidt 2006

    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“


    Helmut Schmidt 2005

+ Antworten
Seite 44 von 44 ErsteErste ... 34424344

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •