+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 131
  1. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.405

    Rauchverbot im Auto

    Wie heute in den Nachrichten zu hören war, wird ja der Gesetzesentwurf/Vorschlag zum Rauchverbot im Auto besprochen. Das Rauchverbot soll gelten, wenn Minderjährige oder Schwangere mitfahren.

    Mal ganz davon abgesehen, wie das wieder kontrolliert werden soll (gut - vielleicht so wie halt Anschnallpflicht kontrolliert wird - sehr sehr selten eben), frage ich mich, wie das bei Schwangeren funktionieren soll. Bei Kindern/Minderjährigen ist das ja vor Ort noch schnell feststellbar. Aber ob eine Frau schwanger ist???

    Die Durchsetzbarkeit zum Schutz der Schwangeren sehe ich grad mal bei Dienstreisen o. ä. gegeben, da kann die Schwangere dann auf eine rauchfreie Fahrt bestehen (sollte sowieso selbstverständlich sein). Aber im privatem PKW? Klar, auch da sollte es klar sein, Rücksicht zu nehmen, aber rein rechtlich? Muss ich wissen, dass meine Kollegin/Nachbarin etc. schwanger ist? Wenn sie unbedingt mit will, wie soll die Polizei bei einer Kontrolle zweifelsfrei feststellen, dass sie schwanger ist (bei mir sah man die Schwangerschaft erst im 7. Monat, je nach Kleidung konnte man es nur ahnen)?

    Provokante Frage: Dürfen dann Schwangere im Auto selbst auch nicht mehr rauchen? (Dass Rauchen in der Schwangerschaft tabu sein sollte, ist klar) Rein rechtlich?

    Ich meine, jeder Erwachsene besteigt in der Regel FREIWILLIG ein Auto, das heißt, jeder kann selbst entscheiden, will ich mit dem Raucher mit oder nicht (Kinder ausgenommen - da ist es sinnvoll) Also werden - wenn das Gesetz kommt, wirklich in der Realität Schwangere geschützt? Und darf eine Schwangere am Ende dann nicht mehr entscheiden, ob sie in einem Auto mitfährt, in dem geraucht wird?

    Was würde das Gesetz bringen? Einen Effekt kann ich mir wirklich nur bei Minderjährigen vorstellen, obwohl auch hier - wie oft wird man denn kontrolliert? Und was soll dann die Strafe sein?
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  2. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.530

    AW: Rauchverbot im Auto

    Das bringt genau nix. Wie du schon sagst, wer will das kontrollieren?
    (Weil du die Anschnallpflicht ansprichst: Ich bin in 40 Jahren Autofahren ganze 3 oder 4 mal überhaupt in eine Verkehrskontrolle gekommen (und ich fahre sehr, sehr viel.)

    Was ich viel deprimierender finde: Dass es überhaupt Menschen gibt, die so unbelehrbar sind, ihre Mitmenschen durch die Qualmerei zu gefährden.

  3. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.405

    AW: Rauchverbot im Auto

    Also ein Gesetz, was niemanden interessiert/interessieren muss? Ich selbst bin Raucherin, ja auch in meinem Auto rauche ich, aber ich fahre immer alleine. Und theoretisch muss ich ja niemanden mitnehmen, wenn ich UNBEDINGT im Auto rauchen will... Wer wird denn gezwungen, Schwangere irgendwo hinzufahren? Und der eigene Partner - na den wird die Schwangere nicht in die Pfanne hauen, dann ist sie eben nicht schwanger bei der Kontrolle.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.530

    AW: Rauchverbot im Auto

    Zitat Zitat von marylin Beitrag anzeigen
    Also ein Gesetz, was niemanden interessiert/interessieren muss?
    Genau so ist es. Denn es würde natürlich nur etwas bringen, wenn das Rauchen ganz verboten würde, auch zuhause, ansonsten ist das purer Aktionismus.

  5. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.449

    AW: Rauchverbot im Auto

    In Österreich ist das Rauchen im Auto auch verboten, wenn Kinder oder Minderjährige mitfahren.

    Ich kann das nicht als puren Aktionismus sehen, nur weil das (wieder Mal) schwer zu kontrollieren ist. Gesetze spiegeln auch auch die Haltung einer Gesellschaft gegenüber bestimmten Handlungen wider.

    Die Anschnallpflicht hat sich seit sie 1976 eingeführt wurde, ja auch durchgesetzt. Selbst wenn ich noch nie (!) dahingehend kontrolliert wurde.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    3.530

    AW: Rauchverbot im Auto

    Aber was bringt es den Menschen? Leute, die im Auto rauchen, qualmen vermutlich auch in der Wohnung.


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.639

    AW: Rauchverbot im Auto

    Ich persönlich bin der Meinung, Rauchen während der Fahrt sollte grundsätzlich verboten sein.

    Bei der Fahrt hat das glimmende Ding einfach nichts in der Hand des Fahrers zu suchen.

    Wie oft ist schon die Glut runtergefallen? Jeder Raucher kennt das.

    Es ist alleine schon eine Frage der Sicherheit. Vom Gesundheitsschutz mal ganz abgesehen.

  8. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.397

    AW: Rauchverbot im Auto

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Genau so ist es. Denn es würde natürlich nur etwas bringen, wenn das Rauchen ganz verboten würde, auch zuhause, ansonsten ist das purer Aktionismus.
    So ist es. Meine Frau und ich sind Raucher. Nach der Anschaffung eines Neufahrzeuges vor 20 Jahren haben wir beschlossen, dass in unserem Auto nicht mehr geraucht wird. Zwei Gründe waren dabei ausschlaggebend:
    - Der Wiederverkaufswert sinkt dramatisch, wenn es ein Raucherfahrzeug ist.
    - Der Nikotinbeschlag an der Frontscheibe war kaum zu beseitigen und führte bei Dunkelheit und Regen dazu dass die Scheinwerfer alle entgegenkommenden Fahrzeuge meterlange Diagonalstreifen bildeten.

    Wir haben, wenn Kinder im Auto saßen, nie geraucht.

    Und ein dritter kam auch noch dazu: meiner Frau fiel einmal der Glimmstengel auf die Hose, was zu einem recht riskanten Bremsmanöver führte.

    Jetzt machen wir alle zwei Stunden eine Raucher- und Pinkelpause.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  9. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.639

    AW: Rauchverbot im Auto

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen

    Jetzt machen wir alle zwei Stunden eine Raucher- und Pinkelpause.
    Eine sehr weise Entscheidung.

    Dafür mein Respekt. Die gewonnene Sicherheit kommt uns allen zugute.

  10. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.405

    AW: Rauchverbot im Auto

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    In Österreich ist das Rauchen im Auto auch verboten, wenn Kinder oder Minderjährige mitfahren.

    Ich kann das nicht als puren Aktionismus sehen, nur weil das (wieder Mal) schwer zu kontrollieren ist. Gesetze spiegeln auch auch die Haltung einer Gesellschaft gegenüber bestimmten Handlungen wider
    ja, mit Kindern im Auto ist das ja auch noch zu kontrollieren, die können sich ja auch nicht aussuchen, wo sie mitfahren. Aber Schwangere???
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?

    Geändert von Analuisa (21.09.2019 um 05:06 Uhr) Grund: Zitat repariert

+ Antworten
Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •