+ Antworten
Seite 1 von 140 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1399
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.232

    verwirrt Kein Bagatelldelikt?

    CDU-Chefin: AKK: Abtreibungen nie ein Bagatelldelikt - ZDFmediathek

    Schwangerschaftsabbruch ist also in den Augen einer der prägendsten Politik-Vertreterinnen ein Delikt! Gehts noch?!!!
    Man kann - persönlich! - dagegen sein und es für sich! absolut ausschließen. Man kann=darf nicht Frauen, die eine Schwangerschaft beenden, als Kriminelle bezeichnen; KKs Äußerung halte ich für justiziabel. Hoffentlich tut es jemand. ich bin dankbar, dass ich nie vor dieser Entscheidung stand. Aber es gab Zeiten, da hätte ich mich gegen ein Kind entschieden. Allein meine Sache.


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.902

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Warum sollte das jemand tun? Abgesehen davon, dass ein Schwangerschaftsabbruch immer noch nur in bestimmten Grenzen straffrei möglich ist und ansonsten mit einer Freiheitsstrafe bestraft werden kann (also tatsächlich kein Bagatelldelikt ist) beschreibt sie den Ist-Zustand und die Haltung der CDU zum Thema.

    Das ist doch kein Grund zur Aufregung?

    Ich lese da nichts von Verschärfung des Paragraphen 218 oder ähnliches, was eine Aufregung rechtfertigt.

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.260

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Ich glaube, "Delikt" ist streng genommen auch gar kein juristischer Begriff.


  4. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.355

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Die Akk hat kein Gefühl dafür wie was öffentlich ankommt, vielleicht ist es ihr auch egal.

    Sie hat aber juristisch recht (und wird das auch wissen): ein Schwangerschaftsabbruch ist in Deutschland nach aktueller Rechtslage illegal, aber unter gewissen Bedingungen straffrei.

  5. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.232

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    stimmt. Aber dass er das suggeriert, dürfte außer Frage stehen. Nach einer Untersuchung aus dem vergangenen Jahr sind 16 Prozent der Deutschen strikt gegen Abtreibung. Privat kann AKK darüber denken wie sie will; bei einer Politikerin gehe ich davon aus, dass sie ihre Worte bewusst wählt

  6. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.943

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    bei einer Politikerin gehe ich davon aus, dass sie ihre Worte bewusst wählt
    wäre zu wünschen, wenn sie es tun würde.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  7. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.260

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    stimmt. Aber dass er das suggeriert, dürfte außer Frage stehen. Nach einer Untersuchung aus dem vergangenen Jahr sind 16 Prozent der Deutschen strikt gegen Abtreibung. Privat kann AKK darüber denken wie sie will; bei einer Politikerin gehe ich davon aus, dass sie ihre Worte bewusst wählt
    Ich kapiere ehrlich gesagt nicht, was genau Dich stört? Dass die CDU eher die Anti-Abtreibungsposition einnimmt, ist doch nun weder überraschend noch irgendwie zu bewerten.

  8. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.232

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ich glaube, "Delikt" ist streng genommen auch gar kein juristischer Begriff.
    Stimmt. Aber dass er das suggeriert, dürfte außer Frage stehen. Nach einer Untersuchung aus dem vergangenen Jahr sind 16 Prozent der Deutschen strikt gegen Abtreibung. Privat kann AKK darüber denken wie sie will; bei einer Politikerin gehe ich davon aus, dass sie ihre Worte bewusst wählt

    ->Saetien: wenns ihr egal ist, ist hoffentlich sie bald den Wählern egal


  9. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.355

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Och weißt Du ich finde wir haben genug speichelleckende Politiker die ihr Fähnchen immer nach der Wählergunst drehen - sollte diese Wählergunst da wirklich mal einer egal sein und sie ihre eigenen (!) Ansichten vertreten, finde ich das sehr positiv.



    Damit wird sie einige abschrecken und andere anziehen.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.902

    AW: Kein Bagatelldelikt?

    Sie vertritt die Meinung ihrer Partei, das ist auch ihr Job.
    Die Haltung der CDU zum Thema ist ja bekannt, es ist ja nicht Aufgabe eines Politikers, der Bevölkerung nach dem Mund zu reden.

    Ich sehe da keinen Grund zur Aufregung.

    Ist nicht meine Meinung, die sie vertritt, aber die verschiedener anderer Menschen.

+ Antworten
Seite 1 von 140 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •