+ Antworten
Seite 1 von 28 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 280
  1. Avatar von Saphire
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    511

    Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Wie von Analuisa angeregt, eröffne ich hiermit einen Strang zum Thema.

    Dieses hat in Deutschland spätestens eine Relevanz, seit es türkische Gastarbeiter gibt, wurde aber nie so richtig in den Mittelpunkt des gesellschaftlichen Interesses gerückt. Da kommt mal was von Seyran Ates oder Zana Ramadani, man gruselt sich kurz und regt sich auf, wenn in den Nachrichten mal wieder ein spektakulärer "Ehrenmord" geschieht, wiegt bedenklich den Kopf bei der Erwähnung von Importbräuten und in den Schulferien nach den Herkunftländern verschleppte Mädchen, und dann wird Toleranz und Kulturverständnis geübt.

    Diese Toleranz geht m. E. stark zu Lasten der individuell betroffenen Frauen und Mädchen, die dadurch keinen Schutz erhalten und in ihrer Community im traditionellen Rollenmuster festgehalten werden.

    Das geht los mit Nichtteilnahme am öffentlichen Leben und endet im Frauenhaus bei häuslicher Gewalt, die nachweislich in traditionell muslimischen Familien häufig auftritt. Die männlichen Familienmitglieder werden dazu erzogen, die weiblichen zu unterdrücken und die Weiblichen ( Mütter/ Großmütter/ Verwandte) arbeiten daran aktiv mit. Wieviele Mädchen tragen das Kopftuch freiwillig oder würden es lieber ablegen? Wieviele würden denn gerne mal ins Schwimmbad oder feiern gehen? Denen hilft niemand. Aus Toleranz??

    Warum darf ein Vater im Babyjahr nicht mehr zum Babyschwimmen, weil das Musliminnen nicht passt, die zu Geschlechterseparatismus erzogen wurden? Warum darf die Mehrheitsgesellschaft der von konservativen muslimischen Kreisen angestrebten Geschlechterapartheid nicht rigoros entgegen treten? Aus Toleranz??

    Von der Lage muslimischer Homosexueller und Antisemitismus gar nicht zu reden.

    Wo fängt Toleranz an und wo endet sie? Ab wo wird durch "in Ruhe-lassen" das Entstehen von Separatismus und Extremismus gefördert?

    Ich hab noch viele Gedanken zu dem Thema, aber dann wird das Eingangsposting zu lang.

    Saphire

  2. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.330

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Anstelle einer xten Neuauflage von Aufzählungen, Bewertungen und Kritik würde ich mir Ideen und Vorschläge wünschen, was wir als nicht unterdrückte Frauen westlicher Prägung konkret tun können, um muslimischen Frauen dabei zu helfen den Weg aus der Beschränkung gewisser Communities zu finden und gesellschaftliche Standards zu erreichen, die für uns inzwischen selbstverständlich sind.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  3. Avatar von Saphire
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    511

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Na dann, hast du konkrete Ideen und Vorschläge? Wie gehst du als nicht unterdrückte westliche Frau mit der Fragestellung um? Wie könnte man die Politik dazu bewegen, das Thema wahrzunehmen und anzugehen? Und will man das überhaut? Weil, das ist nicht bequem.

    Saphire

  4. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.330

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Außer reden, reden, reden, vor allem mit und nicht nur über muslimische Frauen, und vorleben, wie Gleichberechtigung gehen kann, habe ich eben keine Ideen, die mir Erfolg versprechend erscheinen, weshalb ich auf die Schwarmintelligenz des Forums hoffe.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  5. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Wir haben in vielen Gemeinden Frauenberatung installiert. Ich kenne es, dass in vielen öffentlichen Stellen Informationsbroschüren, in viele Sprachen übersetzt, ausliegen, die sich unauffällig mitgenommen werden können. Dort sind Kontakte genannt, Stellen, an die frau sich wenden kann.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  6. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.300

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Zitat Zitat von Margali62 Beitrag anzeigen
    Wir haben in vielen Gemeinden Frauenberatung installiert. Ich kenne es, dass in vielen öffentlichen Stellen Informationsbroschüren, in viele Sprachen übersetzt, ausliegen, die sich unauffällig mitgenommen werden können. Dort sind Kontakte genannt, Stellen, an die frau sich wenden kann.
    Es gibt auch muslimische Verbände/Vereine, die sich für Frauen einsetzen, z.B.:
    Aktionsbündnis muslimischer Frauen e.V. (AmF)
    Das Aktionsbündnis muslimischer Frauen (AmF) ist die größte bundesweite, verbands- und parteiunabhängige Vereinigung muslimischer Frauen unterschiedlicher Herkunft und religiöser Prägung. 2009 gegründet, möchte das AmF muslimische Frauen in Deutschland vernetzen und ihre Interessen vertreten. Erklärtes Ziel ist die Verbesserung der rechtlichen und gesellschaftlichen Partizipation und Gleichstellung von muslimischen Frauen.


    Iman Bildungs- und Freizeitzentrum muslimischer Frauen e. V. (IMAN)
    Das Iman Bildungs- und Freizeitzentrum muslimischer Frauen wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Angebote finden auf Deutsch statt. Neben regelmäßigen Kursen für Frauen und Mädchen organisiert das verbandsunabhängige Zentrum auch Vorträge, Events und Veranstaltungen, engagiert sich im interkulturellen und interreligiösen Dialog und in der Flüchtlingsarbeit und versucht, muslimischen und nicht-muslimischen Frauen Wissen über einen authentischen, nicht durch konservative Traditionen beeinflussten Islam zu vermitteln.


    Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V. (BFmF)
    Das 1996 gegründete Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V. (BFmF e.V.) ist ein interkulturelles Zentrum in Köln. Es vereint das Muslimische Familienbildungswerk Köln, das Muslimische Frauenbildungswerks Köln und die Muslimische Akademie unter seinem Dach. Alle drei Bildungswerke werden von Frauen geleitet und möchten insbesondere Frauen in ihrer persönlichen, sozialen und beruflichen Entwicklung bilden und stärken sowie Familien unterstützen.






    https://mediendienst-integration.de/...SELLSCHAFT.pdf

    Wenn man wissen will, ob und wie man sich einsetzen kann, kann man dort nachfragen. Im Link sind weitere Vereine/Verbände genannt.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  7. Avatar von Saphire
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    511

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Es gibt in der Umma ein starkes Gemeinschaftsgefühl, Familie und Religionszusammengehörigkeit stehen an vorderster Stelle, daher ist es schwierig, als Ungläubiger da überhaupt ernstgenommen zu werden. Ich meine, es bräuchte mehr Unterstützung durch rechtlichen Rahmen. Z. B. kopftuchverbot für Grundschulkinder, verbindlicher Sport- und Schwimmunterricht, strikte Duchsetzung von Gleichberechtigung der Geschlechter.
    Auch Schulungen im Umgang der Geschlechter miteienander, die Rollenbilder aufbrechen. Insgesamt auf jeden Fall aktives Vorgehen, nicht passives Tolerieren und Abwarten. Die Mädchen erfahren daheim teilweise eine starke Abwertung und Zurücksetzung gegenüber den Jungen, da müsste man ansetzen können und ihnen zeigen, ja du bist etwas wert, du wirst gehört, deine Meinung und deine Stimme sind wichtig. Und die Jungen müssten Wertschätzung beigebracht bekommen und der Druck, ihre Schwester zu bewachen und der Mann zu sein, müsste weg. Wie beim Heroes-Projekt z.B. Nur in größerem Stil.

    @xanidae: Genau, sowas.

    Saphire

  8. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.300

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Engagierte muslimische Frauen gibt es viele – ob mit oder ohne Kopftuch. In der Öffentlichkeit wird ihre Arbeit aber selten als ein positiver Beitrag wahrgenommen. Vor allem kleinere Initiativen und Projekte finden kaum öffentliche Aufmerksamkeit.

    https://heimatkunde.boell.de/2007/05/01/engagiert-selbstbewusst-stark-muslimische-fraueninitiativen


    Ich engagiere mich in einem solchen Verein und biete Beratung für "Integrationsfragen" an und werde sehr ernst genommen - auch von den Männern.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  9. Avatar von Saphire
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    511

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Dafür braucht man viel mehr öffentliches Interesse und Rückhalt in Politik und Gesellschaft, genau das hale ich für wichtig.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.052

    AW: Stellung der Frau in muslimischen Communities - und was geht uns das an?

    Ja, und was ist dein Ansatz, wie bekommst du das hin?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 1 von 28 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •