+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 101

  1. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.128

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    China zieht anscheinend gerade Truppen an der Grenze Hong Kongs zusammen.
    Redet von "terroristischen" Akten und verbittet sich Einmischungen Amerikas "sie sollen sich um ihre Angelegenheiten kümmern"

    Kein Ende der Proteste: China verscharft Ton in Hongkong-Krise - Ausland - Rhein Neckar Zeitung
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  2. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.980

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Hongkong hat einen rechtlichen und wirtschaftlichen Sonderstatus zugesprochen bekommen, es gab damals eine Vertrag zwischen Großbritannien und China. China ist auch Mitglied der Vereinten Nationen.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

  3. Avatar von Wiesenblume
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    1.365

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Redet von "terroristischen" Akten

    ...ich befürchte, dass hier die "Erdogan"-Karte gespielt wird: wenn ich alles, was passiert (und mir als Herrschendem nicht passt) mit dem Label "terroristischer Akt" deklariere, dann rechtfertige ich vor mir, meinem Volk und dem Rest der Welt ein maximal hartes Vorgehen.

    Mahnenden Stimmen "aber es gibt doch einen Vertrag zur Rückgabe Hongkongs, an den sich zu halten ist!" wird dann entgegen gehalten, dass man dies als Herrschender <ironie> wirklich wirklich gerne getan hätte, aber -you know- Gefahr im Verzug, die Terroristen sind die Spielverderber, ich muss denn mal los, meine Panzer dirigieren ... </ironie>

    Und wenn das alles nichts nutzt, verbittet man sich schlicht die Einmischung in innere Angelegenheiten...



  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.515

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Ich mische mich in solche Angelegenheiten gar nicht ein.

    Weil wir die als Außenstehende gar nicht richtig und gerecht beurteilen könnte.

    Fakt ist, dass Hongkong zu China gehört hat und ihnen entrissen wurde durch die Kolonialisierung. Es wäre dort auch heute noch friedlich, wenn wir unsere Finger da rausgehalten hätten.

    Immer zu meinen, wir sind die good guys und hätten das Recht auf unserer Seite, ist vermessen.

    Die Chinesen, die ich vom Festland kenne, sind auch weltoffen, orientiert an der persönlichen Freiheit, reisen in der Gegend herum und sind mit ihren heutigen Möglichkeiten zufrieden.

    Das nur den Honkong-Chinesen zuzubilligen, zeugt von Unkenntnis.


  5. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.515

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Im Übrigen übertreiben die westlichen Medien mal wieder.

    Ein Famlienmitglied von mir ist gestern in China gelandet und flaniert gerade in den Straßen herum.


  6. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.128

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Zitat Zitat von Wiesenblume Beitrag anzeigen
    ...ich befürchte, dass hier die "Erdogan"-Karte gespielt wird: wenn ich alles, was passiert (und mir als Herrschendem nicht passt) mit dem Label "terroristischer Akt" deklariere, dann rechtfertige ich vor mir, meinem Volk und dem Rest der Welt ein maximal hartes Vorgehen.
    Genau so ist es. Und viele wissen das. Nutzt nur nichts.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  7. Avatar von Wiesenblume
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    1.365

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ich mische mich in solche Angelegenheiten gar nicht ein.

    Weil wir die als Außenstehende gar nicht richtig und gerecht beurteilen könnte.

    Fakt ist, dass Hongkong zu China gehört hat und ihnen entrissen wurde durch die Kolonialisierung. Es wäre dort auch heute noch friedlich, wenn wir unsere Finger da rausgehalten hätten.

    Immer zu meinen, wir sind die good guys und hätten das Recht auf unserer Seite, ist vermessen.

    Die Chinesen, die ich vom Festland kenne, sind auch weltoffen, orientiert an der persönlichen Freiheit, reisen in der Gegend herum und sind mit ihren heutigen Möglichkeiten zufrieden.

    Das nur den Honkong-Chinesen zuzubilligen, zeugt von Unkenntnis.
    Ich denke, Fakt ist, dass es viele, sehr viele Hongkong-Chinesen gibt, die augenscheinlich derart unzufrieden mit ihrer Situation sind, dass sie nun schon viele Jahre (angefangen mit der Regenschirm Bewegung) auf die Straße gehen und für ihre Rechte und den Erhalt ihres Status Quo eintreten.

    Das ist ja nun mal so.

    Ich empfinde mich hier nicht als "good guy": ich bilde mir meine Meinung, und diese lautet, dass die Menschen in Hongkong schlicht ein Recht darauf haben, sich zu äußern, was sie wollen und was sie nicht wollen. Dafür ist Demokratie eben da.

    Wie ich ja zuvor auch schon schrieb: mag alles sein, dass die Festlandchinesen zufrieden sind und ihnen die ihnen zugebilligten (!) Freiheiten im Rahmen eines ansonsten repressiven Staatswesens ausreichen.

    Aber: die Hongkong Chinesen sehen sich mehrheitlich nicht als Chinesen, sie sind politisch komplett anders geprägt - und das wollen sie sich erhalten.

    Ich empfinde Deine Wortwahl sehr interessant "Das nur den Honkong-Chinesen zuzubilligen, zeugt von Unkenntnis.".
    Den Hongkong Chinesen muss nichts "zugebilligt" werden: die haben schlicht diese Freiheiten - und wollen sie sich erhalten.

    Das macht den Unterschied zwischen Hongkong- und Festlandchinesen in Bezug auf politische und gesellschaftliche Freiheiten aus


  8. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.515

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Die Lehre vom "Gerechten Krieg" basierend auf Augustinus, das kennen alle.

    Im Übrigen wird immer mit zweierlei Maß gemessen. Das hat man in der Ukraine und im Kosovo gesehen.

    Wenn in den USA ein Teil von New Mexiko auf einmal Sezessionsgelüste hätte und der Staat dort eingreifen würde, oder bei uns in Berlin auf einmal eine Minderheit Sezession wollte, wäre unsere Regierung auch sofort dabei, ihr Staatsgebiet zu verteidigen und würde ihre Armee da rein schicken.

  9. Avatar von Wiesenblume
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    1.365

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Die Lehre vom "Gerechten Krieg" basierend auf Augustinus, das kennen alle.

    Im Übrigen wird immer mit zweierlei Maß gemessen. Das hat man in der Ukraine und im Kosovo gesehen.

    Wenn in den USA ein Teil von New Mexiko auf einmal Sezessionsgelüste hätte und der Staat dort eingreifen würde, oder bei uns in Berlin auf einmal eine Minderheit Sezession wollte, wäre unsere Regierung auch sofort dabei, ihr Staatsgebiet zu verteidigen und würde ihre Armee da rein schicken.
    und das alles ist jetzt ein Argument für oder gegen "was"?

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    11.980

    AW: Proteste in Hongkong - ist Unterstützung hilfreich und wenn ja, wie?

    Sezession? Sag mal, hast du dich im Thema verirrt?
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •