+ Antworten
Seite 4 von 273 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 2729

  1. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    611

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich denke, der Rückgang der Geburtenraten in den Industrienationen hat AUSSCHLIEßLICH damit zu tun, dass in der gesamten fruchtbaren Zeit hormonell verhütet wird und nur zum Zwecke der Zeugung kurzzeitig darauf verzichtet.
    Das ist natürlich ein sehr wichtiger Faktor aber meiner Meinung nicht ausschließlich der Bestimmende. Wird deine Altersicherung durch deine Kinder gewährleistet, wie auch in Deutschland noch vor einiger Zeit, könnte man sich Kinderarmut ja eigentlich nicht leisten.
    Natürlich gibt es aber wohl auch zu diesem Thema keine einfachen Lösungen.


  2. Registriert seit
    04.02.2019
    Beiträge
    980

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Gerade mein letztes Posting zeigt, dass in Sachen Klimawandel der alte Slogan "Global denken, lokal handeln" gilt.

    Es hilft nix, die Schuld auf andere zu schieben, überall gibts unterschiedliche Ansatzpunkte und Probleme, und der Permafrostboden in Sibirien wird plötzlich zur Gefahr für unser eigenes gemütliches mitteleuropäisches Leben - schon strange.


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.104

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich ein sehr wichtiger Faktor aber meiner Meinung nicht ausschließlich der Bestimmende. Wird deine Altersicherung durch deine Kinder gewährleistet, wie auch in Deutschland noch vor einiger Zeit, könnte man sich Kinderarmut ja eigentlich nicht leisten.
    Naja, auch in Deutschland wird die Alterssicherung durch die Kinder gewährleistet.


  4. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.590

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Bitte gern. Mir geht dieses die Welt geht bald unter auf die Nerven.

    Die Welt geht nicht unter. Wir sterben vielleicht aus aber das ist sicher das Beste was dem Planeten passieren könnte

    Warum schreibst du denn hier mit, wenn dich das Thema so aufregt?
    Warum liest du es, wenn es dir nicht gut tut und deine Nerven belastet?

    Bis jetzt passiert ja noch lange nichts, keiner will dir etwas wegnehmen.

    Hier tauschen sich einfach Menschen aus die der Meinung sind, das Änderungen nötig wären und das bisherige System kein gutes ist.
    Nicht mehr, nicht weniger.


  5. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    4.590

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Chilirose Beitrag anzeigen
    Versuch doch, einen Schritt weiter zu denken, bitte.

    Versuch für einen Moment aus dem globalen ungerechten System von Ausbeutung und unbegrenztem Wachstum auszusteigen.
    Es gibt Alternativen dazu, dass wir uns für Konsum blöd arbeiten, und die Menschen in anderen Teilen der Welt sich für fast keine Kohle blöd arbeiten, damit wir uns noch drei billig-Tshirts am Tag mehr kaufen können.

    Mit Deutschland allein hat das aber gar nichts zu tun.

    In diesem Thread geht es dezitiert NICHT um Deutschland allein.



  6. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.032

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wirklich? Und das gilt dann nur für Deutschland? Oder wollen wir in Afrika und Indien den Menschen die so schon am Hungertuch nagen auch sagen sie müssen weniger arbeiten und damit dann noch weniger Geld verdienen?
    Zum Thema Wertewandel: Geldfreie Wirtschaftssysteme wären auch wieder mal etwas, das man berücksichtigen könnte und woran man denken kann... Wirtschaft immer nur im Zusammenhang mit Geld zu sehen, führt in die Irre.



    oder sollen alle weniger arbeiten - Wirtschaft egal?
    alle weniger arbeiten wäre eine gute Idee, da ja deutlich mehr Güter produziert werden, als wir überhaupt benötigen.

    Wer braucht schon zwanzig Handys, fünf Waschmaschinen und sieben Autos? - ich nicht.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.032

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oh ja sicher.... DAS interessiert genau wen? Die Industrie oder die Lobby? Es wäre schon seit Jahrhunderten Nahrung für alle Menschen vorhanden - UND es sterben täglich immer noch Kinder an Unterernährung. Klappt ja gut oder?
    Wie können wir diesen Missstand denn zum Klappen bringen, sodass es kein Missstand mehr ist?

    Es kann ja nicht sein, dass wir als Menschheit entweder zu doof, oder zu bösartig (oder beides) sind, sodass wir es noch nicht mal hinkriegen, die vorhandene Nahrung einigermassen fair zu verteilen?

    Da fühl ich mich persönlich angepisst, wenn ich daran denke, dass so ein Missstand das Beste sein soll, was wir können.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.032

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Da würde Bildung helfen und eine Perspektive, mit Arbeit seinen Lebensunterhalt sichern zu können. Nichts ist so empfängnisverhütend, wie Bildung.
    nicht Bildung ist das Ding, sondern Arbeit als erwerbstätige Angestellte. Das beisst sich mit dem Kinderhaben mehr als andere Formen von Arbeit (sage mir niemand, Frauen arbeiteten nicht viel! Speziell wenn es sich um Mütter mit vielen Kindern handelt)

    um erwerbstätig angestellt sein, ist zwar meist eine gewisse Bildung erforderlich, aber die Bildung selbst macht erst mal nicht sehr viel mit den Frauen. Die gesellschaftlichen Strukturen, die Anforderungen ans Leben, machen etwas.

    Ein grosses öffentliches Bildungswesen ist etwas, das sich eine Gesellschaft leistet, NACHDEM sie wohlhabend, reich und erfolgreich geworden ist. Es ist ein Symptom - ein Luxuxgut wie ein dickes Auto - nicht eine Grundlage.

    soweit mal meine Theorie.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.032

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Naja, auch in Deutschland wird die Alterssicherung durch die Kinder gewährleistet.
    Ja, aber nicht notwendigerweise durch nah blutsverwandte Kinder. sondern durch alle die Kinder in der politischen Organisationseinheit, der ich angehöre.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.104

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Spielt doch keine Rolle. Wenn es insgesamt zu wenige gibt, bricht das Modell zusammen.

+ Antworten
Seite 4 von 273 ErsteErste ... 234561454104 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •