+ Antworten
Seite 276 von 360 ErsteErste ... 176226266274275276277278286326 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.751 bis 2.760 von 3595
  1. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.867

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    ...Deshalb verstehe ich ja auch nicht, warum der ÖPNV nicht im Klimapaket auftaucht... offensichtlich ist es politisch (noch) nicht gewollt den Individualverkehr anzugehen...
    Der Individualverkehr hat für viele auch die Bedeutung von Lebensqualität, und dürfte daher nicht so ohne weiteres beliebig einzuschränken sein, auch wenn es sicher noch viel Potenzial für Verbesserungen gibt. Man muß da aufpassen und darf das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  2. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.867

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Deutschland = Autoland und mit des deutschen liebsten "Kind" hat man das ganz raffiniert auf denBürger umgelegt und ihm das noch als große Freiheit verkauft...
    Ich bin jetzt gar nicht mal der ultimative Auto-Freak, aber das kann ich ein gutes Stück weit nachvollziehen. Ich denke tatsächlich, daß es eine Art von Freiheitsgefühl gibt, das in Deutschland extrem kurz kommt. Das eigene Auto befriedigt dieses Bedrüfnis vielleicht auch nur ein kleines Stück weit, aber mit den beiden andern Eigenschaften die es besitzt (eines unserer erfolgreichsten Exportprodukte und den unmittelbaren Wohlstandsnutzen) kommt da schon was zusammen.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.748

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Der Individualverkehr hat für viele auch die Bedeutung von Lebensqualität,
    Aber auch nur darum, weil im Kontrast dazu der ÖV so schlecht ausgebaut ist!

    ich hatte letzthin an einem Wochenende das zweifelhafte Vergnügen, an einem Tag per Auto gut vier Stunden Fahrt zu haben; am nächsten Tag mit dem Zug vier Stunden Fahrt.

    Was fahr ich gerne Zug! Fängt nur schon damit an, dass kein Auto einen Speisewagen mit schön weiss gedeckten Tischen hat. Der Platz grosszügiger ist. die Aussicht schöner. und so weiter.

    Der Ansatz muss sein "den Leuten ökologisch tragbare Mobilität schmackhaft machen" und nicht "den Leuten das Auto vermiesen"

    also Ausbau von Fuss- und Fahrradwegen, Ausbau des öffentlichen Verkehrs, kluge günstige Angebote gestalten...

    und dem Umbau auch Zeit geben.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.748

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt gar nicht mal der ultimative Auto-Freak, aber das kann ich ein gutes Stück weit nachvollziehen. Ich denke tatsächlich, daß es eine Art von Freiheitsgefühl gibt, das in Deutschland extrem kurz kommt.
    Da wäre der korrekte Ansatz logischerweise doch, die Freiheit der Deutschen zu verbessern.... und nicht, an der Ersatzbefriedigung rumzuschrauben.

    Wenn die Deutschen gut darin sind, Autos zu bauen, dürften sie auch gut darin sein, Züge zu bauen. Oder andere Verkehrsmittel.

    gruss barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.459

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Der Individualverkehr hat für viele auch die Bedeutung von Lebensqualität, und dürfte daher nicht so ohne weiteres beliebig einzuschränken sein, auch wenn es sicher noch viel Potenzial für Verbesserungen gibt. Man muß da aufpassen und darf das Kind nicht mit dem Bade ausschütten.

    Das ist richtig, weil man absolut flexibel ist. Aber manchmal gehts auch gar nicht ohne eigenes Auto, weil es keinen vernünftigen ÖPNV gibt. Ich arbeite ohne festen Arbeitsplatz, bin heute hier und morgen da und meist auf der grünen Wiese. Ich kann gar keinen ÖPNV nutzen, da meine Arbeiststellen wechseln, ich Schichten arbeite und im Schnitt über 100 Kilometer täglich fahre. mit dem PKW bin ich einfache Fahrt etwa 35 minuten unterwegs, mit Öffis werden da gut und gern 3 Stunden draus. Geht gar nicht.
    Es lässt sich halt nicht alles auf die Öffies runterbrechen. Es gibt Dörfer, da fährt der Bus zweimal am Tag, nämlich der Schulbus und mehr nicht. Für ältere Menschen ohne Auto echt belastend, aber für den Busbetrieb lohnt sich keine andere Linie, weil nicht genügend Fahrgäste vorhanden. Und nicht jedes Dorf hat Bahnanschluss.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.



  6. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.062

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen

    Was fahr ich gerne Zug! Fängt nur schon damit an, dass kein Auto einen Speisewagen mit schön weiss gedeckten Tischen hat. Der Platz grosszügiger ist. die Aussicht schöner. und so weiter.

    gruss, barbara
    Ich weiß nicht, ob du da vielleicht nur Glück hattest. Ich fahre relativ häufig Zug. Meine Erfahrung ist, dass du einsteigst und alle Plätze im Restaurant sind von Leuten blockiert, die vergessen hatten, wahrscheinlich aber einfach nur zu geizig waren, sich einen Platz zu reservieren. Habe ich auch schon oft erlebt, die stürmen da rein und besetzen mit ihrem "Büro" einzeln gern einen ganzen Tisch. Es ist recht selten, dass ich mal einen Platz bekomme, um etwas zu essen.
    Wir können nicht sagen wir hätten nichts gewusst. Wir wussten alles.

    Sind wir vielleicht die Morlocks?


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.748

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht, ob du da vielleicht nur Glück hattest. Ich fahre relativ häufig Zug. Meine Erfahrung ist, dass du einsteigst und alle Plätze im Restaurant sind von Leuten blockiert, die vergessen hatten, wahrscheinlich aber einfach nur zu geizig waren, sich einen Platz zu reservieren.
    ich habe das Glück, dass ich meist in der Schweiz unterwegs bin. also in einem Land mit sehr gutem öffentlichen Verkehr.

    Platz reservieren? Wozu? Fahrplan studieren? - egal, fährt eh immer bald der nächste Zug, einfach mal gehen und einsteigen... so muss ÖV gehen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  8. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.062

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    ich habe das Glück, dass ich meist in der Schweiz unterwegs bin. also in einem Land mit sehr gutem öffentlichen Verkehr.

    Platz reservieren? Wozu? Fahrplan studieren? - egal, fährt eh immer bald der nächste Zug, einfach mal gehen und einsteigen... so muss ÖV gehen.

    gruss, barbara
    Das ist auch meine Erfahrung. In der Schweiz funktioniert es immer mit der Bahn, Aber die Schweiz ist auch kleiner. Vielleicht hat es etwas damit zu tun?
    Wir können nicht sagen wir hätten nichts gewusst. Wir wussten alles.

    Sind wir vielleicht die Morlocks?


  9. Registriert seit
    18.12.2016
    Beiträge
    1.818

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Das ist auch meine Erfahrung. In der Schweiz funktioniert es immer mit der Bahn, Aber die Schweiz ist auch kleiner. Vielleicht hat es etwas damit zu tun?
    Da wäre ich mir nicht sicher - wie das Beispiel Japan belegt. Von der Fläche größer als Deutschland, von den Einwohnern her erst recht (glaube < 120 Mio.) und auch die Hauptstadt ist riesig (Tokyo allein dürfte ca. 10 Mio. Einwohner haben): Den dortigen Nahverkehr habe ich als pünktlich, zuverlässig, sauber, sicher und gut ausgebaut erlebt.


  10. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.748

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Das ist auch meine Erfahrung. In der Schweiz funktioniert es immer mit der Bahn, Aber die Schweiz ist auch kleiner. Vielleicht hat es etwas damit zu tun?
    es hat nicht mit der Grösse zu tun - Japan ist auch recht gross und hat guten öffentlichen Verkehr - sondern mit dem politischen Willen.

    In D ist die Autobranche so ziemlich übermächtig. und die Politik entsprechend autofreundlich. und die Deutschen lieben ihre Autos, wie die Schweizer ihre Züge lieben, es ist auch eine Frage der Mentalität.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •