+ Antworten
Seite 272 von 357 ErsteErste ... 172222262270271272273274282322 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.711 bis 2.720 von 3561
  1. Avatar von KClO4
    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    2.596

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Umweltschutz fuehrt nicht an sich zu einem Überwachungsstaat.

    .
    Nein gar nicht. Sieht man ja.

    Obwohl der "Umweltschutz" an sich da tatsächlich nur die vorgeschobene Blende für das eigentliche Ziel sein dürfte.
    Es heisst wie immer : Abzocke.
    "Wenn wir auf Jahrzehnte so weiterfahren wie bisher, dann muss ich für unser Vaterland schwarz sehen."

    Helmut Schmidt 2006

    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“


    Helmut Schmidt 2005

  2. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    2.153

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen

    Obwohl der "Umweltschutz" an sich da tatsächlich nur die vorgeschobene Blende für das eigentliche Ziel sein dürfte.
    Es heisst wie immer : Abzocke.
    Genau.
    Es wird nichts eingedämmt. Es werden nur immer mehr Abgaben gefordert.

    Ich habe in letzter Zeit Meinungen von Promis dazu gehört/gelesen: Ja, ich fliege hin und her. Aber ich bezahle dann auch mehr Geld für (was weiß ich)....Ja, und? Die Luft wird nun mal verpestet dadurch. Was nützt es, zusätzlich mehr Geld zu bezahlen?

  3. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.412

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Sinnvoll fände ich, wenn die über CO2-Steuern eingenommenen Gelder zur Förderung des Ausbaus des Erneuerbare-Energien-Sektors verwendet würden, und um Forschung in dem Bereich zu fördern.

    Gegen eine personalisierte CO2-Steuer hätte ich nichts einzuwenden, ich zahle ja auch personalisierte Einkommenssteuer.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.


  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.434

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Sinnvoll fände ich, wenn die über CO2-Steuern eingenommenen Gelder zur Förderung des Ausbaus des Erneuerbare-Energien-Sektors verwendet würden, und um Forschung in dem Bereich zu fördern.

    Gegen eine personalisierte CO2-Steuer hätte ich nichts einzuwenden, ich zahle ja auch personalisierte Einkommenssteuer.
    Das ist alles vernünftig, was Du vorschlägst.

    Es gehört auf jedes Paket, was per Containerschiff oder Dieselfahrzeug von A nach B bewegt wird, entsprechend eine Abgabe, die dann auch für die Umwelt (!) eingesetzt wird.

    Leider scheint man mit den CO2-Zertifikaten einen anderen Weg einzuschlagen. Meine Meinung: Da wird kein Milligramm CO2 eingespart, sondern ein paar verdienen daran.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.308

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    . Es werden nur immer mehr Abgaben gefordert.

    Ich habe in letzter Zeit Meinungen von Promis dazu gehört/gelesen: Ja, ich fliege hin und her. Aber ich bezahle dann auch mehr Geld für (was weiß ich)....Ja, und? Die Luft wird nun mal verpestet dadurch. Was nützt es, zusätzlich mehr Geld zu bezahlen?
    Ich erkenne rhetorische Fragen,aber trotzdem:
    Theoretisch kann das Geld genutzt werden um zu Aufforstung zu betreiben.
    Und manche Menschen hält ein höherer Preis auch ab,etwas zu tun.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  6. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.308

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Nein gar nicht. Sieht man ja.

    Obwohl der "Umweltschutz" an sich da tatsächlich nur die vorgeschobene Blende für das eigentliche Ziel sein dürfte.
    Es heisst wie immer : Abzocke.
    Irgendwann, so in16 Tagen,schenke ich dir Freundlichkeit und gute Laune.

    Die Kontrolle, die du befürchtest, ergibt sich nicht aus dem Umweltschutz sondern wenn überhaupt aus bestimmten Maßnahmen. Ob die hier zitierte zu mehr Umweltschutz führt,weiß ich nicht.
    Aber ganz grundsätzlich kann Umweltschutz nix für Kontrollfreaks.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  7. AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen

    Und wer eine weitere Überwachung befürchtet, sollte wissen: In vielen Autos sammelt die OBFCM-Technik bereits heute fleißig Daten. Die Hersteller haben sie bislang lediglich nicht mit der EU-Kommission geteilt.


    passende Aussage zu dem ganzen:

    "Cool; wir regen uns über Überwachung in China auf – sind aber auch nicht besser:
    Dem ist nichts hinzu zu fügen.
    Wer im Glashaus sitzt...……..
    Wer sich darüber aufregt, sollte sich mal schlau machen, was die autoindustrie selber bereits seit langem an daten aus den fahrzeugen sammelt.
    Focus
    nichts ist wie es scheint

  8. Avatar von KClO4
    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    2.596

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von daggy5gram Beitrag anzeigen
    Wer sich darüber aufregt, sollte sich mal schlau machen, was die autoindustrie selber bereits seit langem ……………...]
    Das die Industrie im weitesten sinne uns alle ausspioniert ist nichts neues.
    Das ganze dient dann dazu uns Konsumenten gezielt mit ihrer dämlich/lästigen Reklame zu bombardieren.

    Die Leute machen es ihnen aber auch zu einfach. Ich sag nur Payback-Karten und Co.

    Wenn jedoch plötzlich Regierungsbehörden zwangsweise dies Daten abgreifen wollen, dann ist das ein ganz anderes Kaliber.

    Und das man selbigen jede nur erdenkliche Schlechtigkeit zutrauen kann, dürfte nicht neu sein.

    Was also machen die damit im Zweifelsfall?

    Eine blöde "Dialogpost" kann man ungeöffnet in die Altpapiertonne feuern (mit noch einem kleinen Fluch hinterher), einen Steuerbescheid leider nicht.
    "Wenn wir auf Jahrzehnte so weiterfahren wie bisher, dann muss ich für unser Vaterland schwarz sehen."

    Helmut Schmidt 2006

    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“


    Helmut Schmidt 2005

  9. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Sinnvoll fände ich, wenn die über CO2-Steuern eingenommenen Gelder zur Förderung des Ausbaus des Erneuerbare-Energien-Sektors verwendet würden, und um Forschung in dem Bereich zu fördern.

    Gegen eine personalisierte CO2-Steuer hätte ich nichts einzuwenden, ich zahle ja auch personalisierte Einkommenssteuer.
    Das wäre sehr sinnvoll. Aber alle Modelle, die diskutiert oder schon implementiert werden, sprechen von Rückgabe an den Verbraucher, von zusätzlichem Geld, was Verbraucher erhalten sollen.

    Wieso nimmt man eine Steuer ein, um sie dann zurück zu zahlen?

    Dieses Geld soll unbedingt für Klima-, Umweltschutz-, Weltrettungs- Energieeffizienzprojekte verwendet werden.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.


  10. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    1.024

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du solltest den von dir eingestellten Artikel zu Ende lesen, Wegwarteline. Ich zumindest habe ihn so verstanden, dass es genau darum geht, die Hersteller an die Kandare zu nehmen.
    So etwas muss "erledigt" werden bevor ein Auto (eine Wagenklasse oder wie man es nennt) überhaupt an einen Käufer geht und nicht wenn der plötzlich involviert ist und man ersehen kann wie viel er/sie gefahren ist.
    Wir können nicht sagen wir hätten nichts gewusst. Wir wussten alles.

    Sind wir vielleicht die Morlocks?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •