+ Antworten
Seite 201 von 238 ErsteErste ... 101151191199200201202203211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.001 bis 2.010 von 2377
  1. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.319

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von chryseis Beitrag anzeigen
    Dann muss die Rechtsprechung dahin geändert werden, dass kein Kunde Anrecht auf ein volles Brotregal um 19:30 Uhr hat.
    Ist das tatsächlich gesetzlich geregelt und nicht nur eine Marketingstrategie mit dem Ziel von (noch) mehr Profit?
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  2. Avatar von KClO4
    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    2.365

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Fridays vor future fragt die Teilnehmerzahlen aller bei ihnen angemeldeten Demonstrationen ab. Es waren heute über 1,4 Millionen Menschen in Deutschland für den Klimaschutz auf den Straßen,...………....
    Mh.
    Selbst wenn die Zahl stimmen sollte, heisst das bei aktuell etwas über 83 Millionen Einwohnern, dass 81,6 Millionen noch nicht so richtig bei der Sache sind.

    Das sind irgendwie mehr.
    "Wenn wir auf Jahrzehnte so weiterfahren wie bisher, dann muss ich für unser Vaterland schwarz sehen."

    Helmut Schmidt 2006

    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“


    Helmut Schmidt 2005

  3. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.319

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Mh.
    Selbst wenn die Zahl stimmen sollte, heisst das bei aktuell etwas über 83 Millionen Einwohnern, dass 81,6 Millionen noch nicht so richtig bei der Sache sind.

    Das sind irgendwie mehr.
    Ja, aber die für den Klimaschutz heute aktiv engagierten Menschen sind immer noch weitaus mehr, als dir und deinen Gleichgsinnten lieb ist. Das wird allein schon aus deinem Versuch deutlich, Fakten infrage zu stellen:
    Selbst wenn die Zahl stimmen sollte
    Bei der Abfrage der Teilnehmerzahlen von fridays for future wurde explizit nachgefagt, ob es sich um Angaben der Veranstalter, oder um Angaben der Polizei handelte.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  4. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.024

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    In 10 Jahren werden das keine 5 cm sein.

    Die Masse der Bevölkerung ist sich einig, dass MAN was tun muss.

    Sobald es aber ans Eingemachte geht, an Jobs, an Wohlstand, an Komfort, an Sicherheit und ans Geld, ist die Zustimmung ganz schnell weg. Auch bei denen, die heute demonstrieren gehen.
    Ich würde auch gern wissen, woher du das weißt.

    Ich denke, die Bedrohung ist für viele einfach noch nicht wirklich real. Vermutlich werden du und ich noch mit heiler Haut davon kommen - unsere Kinder und Kindeskinder werden die Suppe auslöffeln müssen. Und Menschen haben in der Geschichte für ihre Kinder noch ganz andere Opfer gebracht, als bloß auf ein bisschen Wohlstand zu verzichten. Im Moment kann man noch recht gut den Kopf in den Sand stecken, das wird sich aber ändern.

    Zitat Zitat von Nocturna Beitrag anzeigen
    Auch Kinder und Jugendliche wollen das haben, was alle anderen auch haben, die richtigen Sportschuhe, die angesagte Schultasche, ein cooles Smartphone und zuhause einen Notebook/PC zum Zocken, was natürlich als Rechner für die Schule getarnt wird.
    Das ändert sich gerade. Längst nicht alle sind so drauf. Und längst nicht alle jungen Leute wünschen sich einen Lamborghini.

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Mh.
    Selbst wenn die Zahl stimmen sollte, heisst das bei aktuell etwas über 83 Millionen Einwohnern, dass 81,6 Millionen noch nicht so richtig bei der Sache sind.

    Das sind irgendwie mehr.
    Es gab wohl weltweit noch nie Demonstrationen, bei denen 100% einer Bevölkerung teilgenommen hat. Das ist auch nicht zu erwarten. Von denen, die die Ziele von Demonstranten unterstützen, geht immer nur ein gewisser Prozentsatz auf eine Demo, weil es einfach jede Menge Menschen gibt, die Hemmungen welcher Art auch immer haben, sich zu beteiligen - von den vielen abgesehen, die keine Möglichkeit hatten, ihrer Berufstätigkeit fernzubleiben oder wegen anderer Gründe (zu betreuenden Kindern, Alter, Krankheit) nicht dabei sein können.

    In meiner Stadt waren 8% (nach Angaben der Polizei: 6%) der Bevölkerung auf den Beinen - angesichts dessen, dass es ein Freitag war und die Aktionen (hier gab es einen Sternmarsch) vormittags begonnen haben, ein beachtlicher Erfolg. Ich konnte wegen meiner Berufstätigkeit auch nur eine 3/4 Stunde teilnehmen - aber ich war da und bin froh drum. Es war ein Anfang.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.
    Geändert von Analuisa (21.09.2019 um 05:16 Uhr)


  5. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.698

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Ich würde auch gern wissen, woher du das weißt.
    Vielleicht deswegen, weil das vollkommen normal ist!?

    Auch wenn es nur für 45 Minuten da warst. Du bist also dafür, den Klimawandel aufzuhalten.

    Wie genau sehen nun deine Vorstellungen aus, wie das geschehen soll. Was forderst du, wer was jetzt tun soll. Was wirst du ab morgen selber fürs Klima tun? Wie weit würdest du selbst Einbußen in deiner Lebensführung hinnehmen, um den Klimawandel aufzuhalten?
    Geändert von Wolfgang11 (21.09.2019 um 08:29 Uhr) Grund: Korrektur

  6. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.254

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Mir hat kürzlich jemand erzählt, dass die Vermietung von Flächen für Bäckerei-Fillialen in Supermärkten oft daran gekoppelt ist, dass zu bestimmten Zeiten vor Ladenschluss eine bestimmte Anzahl von Brotsorten im Regal liegen muss. Unabhängig von Nachfrage und Verkauf, sondern für das Bild, das den Kund/innen um 19 Uhr oder später noch präsentiert wird.
    Also noch ein Grund mehr im Bio-Markt einzukaufen, die scheinen die Regelung nicht zu haben, da sind die Regale abends leer.

  7. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.254

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Mh.
    Selbst wenn die Zahl stimmen sollte, heisst das bei aktuell etwas über 83 Millionen Einwohnern, dass 81,6 Millionen noch nicht so richtig bei der Sache sind.

    Das sind irgendwie mehr.
    Ich glaube, ich hab von dir noch nie ein Post gelesen, dass ohne Ironie war...


  8. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    565

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Die einzige Möglichkeit zur massenhaften und sauberen Energieerzeugung sehe ich in der Wasserstofffusion.
    Aber die wird bisher stiefmütterlich vernachlässigt. Ich denke, eine massive Ausweitung der Forschung in dieser Technologie, ist die einzige Möglichkeit, aus dem Dilemma rauszukommen.
    https://www.spiegel.de/media/media-44893.pdf
    (Eckpunktepapier der Bundesregierung als PDF Dokument)

    daraus in 4c:

    Die Bundesregierung misst mit Blick auf sektorübergreifende Zusammenhänge dem grünen Wasserstoff für den Umbau der Wirtschaft eine zentrale Rolle zu.
    Gerade aber mit Blick auf die immer anspruchsvolleren Herausforderungen bis zur Mitte des Jahrhunderts wird die Dimension des Wasserstoffs noch erheblich an Bedeutung gewinnen. Das gilt es bereits heute zu erkennen und die darin liegenden Chancen in Deutschland, Europa und mit Partnern in der Welt durch Investitionen in Forschung und Innovation sowie Marktanreizprogramme zu ergreifen. Daher wird die Bundesregierung noch bis Ende diesen Jahres eine Wasserstoffstrategie vorlegen.

  9. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.319

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Vielleicht deswegen, weil das vollkommen normal ist!?

    Auch wenn es nur für 45 Minuten da warst. Du bist also dafür, den Klimawandel aufzuhalten.

    Wie genau sehen nun deine Vorstellungen aus, wie das geschehen soll. Was forderst du, wer was jetzt tun soll. Was wirst du ab morgen selber fürs Klima tun? Wie weit würdest du selbst Einbußen in deiner Lebensführung hinnehmen, um den Klimawandel aufzuhalten?
    Das war doch gar nicht die Frage. Analuisa wollte wissen, woher du die Erkenntnis nimmst
    Sobald es aber ans Eingemachte geht, an Jobs, an Wohlstand, an Komfort, an Sicherheit und ans Geld, ist die Zustimmung ganz schnell weg. Auch bei denen, die heute demonstrieren gehen.
    Du must ja irgendeine empirische Grundlage haben, wenn du die Einstellung von so vielen Menschen zu Klimaschutz-Maßnahmen benennen kannst.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  10. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    7.943

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Diese “Wasserstoffstrategie“ wird ja schon seit einer Weile angekündigt. Mittlerweile bin ich direkt gespannt darauf. Vielleicht gelingt ja wenigstens hier mal etwas wirklich Innovatives? Ich hatte kürzlich einen Radiobeitrag zum Thema gehört. Das klang ein wenig hoffnungsvoll was die bisherigen Ansätze betrifft.
    Nach dem gestern vorgestellten “Klimapaket“ liegt meine einzige Hoffnung darin, den Klimawandel mit technologischen Mitteln zu bremsen.
    Kreativität kommt von der Freiheit zu scheitern. Und die Freiheit zu scheitern kommt vom Experiment. (Peter Gabriel)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •