+ Antworten
Seite 11 von 363 ErsteErste ... 9101112132161111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 3626

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.790

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    und was ist heute? Die schwersten Autos mit furchtbaren Verbrauchswerten,
    ja, das wundert mich auch. Warum muss alles gross, grösser, am grössten sein?

    Hier gibt's ein Museum mit "Wohnkultur aus dem 19. Jhdt", das Haus eines reichen Mannes. Als ich dort drin war, habe ich mich gewundert, wie klein alles ist! kleine Stühle, kleine Sofas, kleine zierliche Tischchen... bis ich mal anfing, umgekehrt zu denken, und zum Schluss kam: bei uns ist wohl einfach alles absurd gross und aufgeblasen. völlig unnötig.

    Wir haben, als Gesellschaft, das richtige Mass verloren.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  2. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Die schwersten Autos mit furchtbaren Verbrauchswerten,
    Mein großes schweres Auto hat bessere Verbrauchswerte als jedes leichte Auto, das ich je besessen habe.
    Ich beobachte die Verbrauchswerte meiner Autos seit 20 Jahren.
    Man muss auch nicht jeden Blödsinn nachplappern.

    Keiner würde heute mehr ein Auto kaufen mit den Verbrauchswerten von damals.


    Ich gebe allen Kritikern, die ihre Bedenken äußern durchaus prinzipiell Recht. Sie haben nur im Detail nicht immer Recht.


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.169

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Mein großes schweres Auto hat bessere Verbrauchswerte als jedes leichte Auto, das ich je besessen habe.
    Ich beobachte die Verbrauchswerte meiner Autos seit 20 Jahren.
    Man muss auch nicht jeden Blödsinn nachplappern.

    Keiner würde heute mehr ein Auto kaufen mit den Verbrauchswerten von damals.


    Ich gebe allen Kritikern, die ihre Bedenken äußern durchaus prinzipiell Recht. Sie haben nur im Detail nicht immer Recht.
    Und nun stell dir vor, welcher Verbrauch und Schadstoffausstoß mit der Effizienz von heute bei einem kleineren und leichteren Auto möglich wäre.


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.169

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen


    .., und zum Schluss kam: bei uns ist wohl einfach alles absurd gross und aufgeblasen. völlig unnötig.

    Wir haben, als Gesellschaft, das richtige Mass verloren.

    gruss, barbara
    Korrekt! Da werden 2 Tonnen Auto bewegt, um 80 kg Mensch zu transportieren.

    Und wir empfinden das als vollkommen normal.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Und nun stell dir vor, welcher Verbrauch und Schadstoffausstoß mit der Effizienz von heute bei einem kleineren und leichteren Auto möglich wäre.
    Die Daten dazu sind recherchierbar.
    Ich wollte nur auf den Fehler in der Argumentation hinweisen.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    22.06.2019
    Beiträge
    117

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Korrekt! Da werden 2 Tonnen Auto bewegt, um 80 kg Mensch zu transportieren.

    Und wir empfinden das als vollkommen normal.
    4 Menschen, die zusammen 80 Kilo wiegen? Kinder können Auto fahren?
    Wer schreibt denn, dass da nur ein Mensch drin sitzt?
    Hier geht es auch um Lebensqualität. Ich wüsste nicht, wie ich meine Einkäufe mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Fahrrad transportieren sollte.
    Als Beispiel.


  7. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.790

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Zaubernussi Beitrag anzeigen
    4 Menschen, die zusammen 80 Kilo wiegen? Kinder können Auto fahren?
    Wer schreibt denn, dass da nur ein Mensch drin sitzt?
    die meisten Autos transportieren während der meisten Zeit nur gerade eine Person.

    Wobei: zweit Tonnen Blech und Platsik in Bewegung setzen, um 320 kg Mensch zu bewegen - ist immer noch ein krasses Missverhältnis.

    Hier geht es auch um Lebensqualität. Ich wüsste nicht, wie ich meine Einkäufe mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Fahrrad transportieren sollte.
    Fahrradanhänger, Fahrrad-Satteltaschen und Körbe vorn und hinten, Lastfahrrad.... gerade Fahrräder sind hervorragende Last- und Packesel. Mit Anhänger oder Lastfahrrad sind auch Getränkekisten, Katzenstreu etc kein Problem.

    Wer öffentlich unterwegs ist, kauft auch anders ein. Eher nicht den riesigen Einkauf einmal pro Woche, eher auf dem Rückweg von der Arbeit noch rasch beim Supermarkt vorbei und die zwei, drei Sachen, die man braucht, in die Hand genommen. als ÖV-Benutzerin meide ich Supermärkte am Samstag, viel zu voll mit all den Autofahrern mit ihren überfüllten Caddies und ewigen Wartezeiten an der Kasse!

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.790

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich wollte nur auf den Fehler in der Argumentation hinweisen.
    nach dem Prinzip "das eine tun, das andere nicht lassen" wäre es sinnvoll, sowohl die Technik zu verbessern, wie auch das Gewicht zu reduzieren!

    Leider läuft das Denken eher hinaus auf "wir haben ja die super gute Technik, dann können wir dieses Ding auch in Massen einsetzen..."

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  9. gesperrt
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.742

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Fahrradanhänger, Fahrrad-Satteltaschen und Körbe vorn und hinten, Lastfahrrad.... gerade Fahrräder sind hervorragende Last- und Packesel. Mit Anhänger oder Lastfahrrad sind auch Getränkekisten, Katzenstreu etc kein Problem.

    Wer öffentlich unterwegs ist, kauft auch anders ein. Eher nicht den riesigen Einkauf einmal pro Woche, eher auf dem Rückweg von der Arbeit noch rasch beim Supermarkt vorbei und die zwei, drei Sachen, die man braucht, in die Hand genommen. als ÖV-Benutzerin meide ich Supermärkte am Samstag, viel zu voll mit all den Autofahrern mit ihren überfüllten Caddies und ewigen Wartezeiten an der Kasse!

    gruss, barbara

    Diese Diskussion wird es wohl immer wieder geben.
    Man darf sein eigenes Leben und Erleben nicht auf andere Lebensmodelle induzieren.
    Man macht sich lächerlich dabei.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    22.06.2019
    Beiträge
    117

    AW: Klima- oder Wertewandel?

    Im Winter mit Fahrrad unterwegs? Mit einem Anhänger? Ich bin doch kein Packesel.
    Der Zeitfaktor spielt für mich auch eine Rolle dabei. Meine Lebenszeit würde ich schon massiv vergeuden, wenn ich mich hier in unserer Gegend derart fortbewegen würde.
    Lebensqualität ist auch für mich die Einsparung sinnloser Zeitvergeudung. Es geht schneller und das nutze ich auch gerne.
    Ich habe auch noch andere Dinge zu erledigen, da muss eben einiges schnell gehen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •