+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 177
  1. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.677

    Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Neukirchen: Drei Kinder ertrinken – hat der Burgermeister Schuld? | STERN.de

    Ich erinnere mich noch sehr genau an die Nachrichtenmeldung über die drei tragischerweise im Dorfteich ertrunkenen Geschwister. Das ist inzwischen drei Jahre her. Nun wird der Bürgermeister angeklagt.

    Es wird im Laufe des Hauptverfahrens entscheidend sein, wie der Dorfteich in seiner Verwendung definiert wird, ein Löschwasserteich müsste gesichert, der Fisch- oder Badeteich entbehrt einer solchen Sicherung.

    Es handelt sich um ein Verfahren, welches durchaus in der Lage ist, öffentliche Gegebenheiten komplett zu verändern. Im Verurteilungsfall würden wohl Wasserflächen zuhauf unzugänglich gemacht.

    Um meine eigene Meinung nicht zurückzuhalten: Ich teile die Ansicht des Verteidigers des angeklagten Bürgermeisters

    Olbrichs Verteidiger Karl-Christian Schelzke verneint: "Es gibt Schicksale, für die es keinen Schuldigen gibt. In unserer Vollkasko-Mentalität nehmen wir Deutschen an, man könne immer einen Schuldigen finden." Er spricht von "ungünstigen Umständen", die zum Tod der Kinder geführt hätten.
    Was meint ihr, ist der Bürgermeister schuldig am Tod der Kinder?
    Sollten alle Wasserflächen unzugänglich sein?
    Welche Auswirkungen wird ein Urteil haben?
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 10:50 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert

  2. Inaktiver User

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Sollte er nicht.

    Was kann er dafür? Sind da nicht eher die Eltern gefragt?
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 10:53 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sollte er nicht.

    Was kann er dafür? Sind da nicht eher die Eltern gefragt?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:04 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert


  4. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.821

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklaggt

    Definitiv nein. "Vollkaskomentalität" ist genau der richtige Ausdruck.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:05 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert

  5. Inaktiver User

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Definitiv nein. "Vollkaskomentalität" ist genau der richtige Ausdruck.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:03 Uhr)

  6. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    es gibt tragische ereignisse, die nicht immer unbedingt zu verstehen sind.
    warum bekommt hier der bürgermeister die schuld, warum nicht zum beispiel die eltern? stichwort aufsicht.
    bei aller tragik, aber hier auf gedeih und verderb jemandem die schuld zuzuweisen, nur um irgendwie - ja was eigentlich?

    die kinder werden dadurch nicht wieder lebendig, der schmerz der eltern wird immer wieder aufgerissen.
    tragisches unglück.
    aus meiner sicht ist der bürgermeister hier nicht in der schuld.

    in meinem hinterkopf spukt eine erinnerung, dass ich den teich auf meinem grundstück einzäunen soll, damit hier auch unbefugte nicht zu schaden kommen können....
    mein grundstück ist eingezäunt, warum sollte ich unbefugte eindringlinge auf meinem grundstück schützen?
    ich weiß nicht, ob das noch aktuell ist oder wirklich mal war, aber die absurdität dahinter hatte bei mir ein mittleres schleudertrauma ausgelöst.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:01 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert


  7. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.707

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Nein, den Bürgermeister trifft keine Schuld.

    Wo ist da die Logik?

    Wurde auf einer Dorfstraße bisher nie jemand überfahren und dann plötzlich doch, ist dann der Bürgermeister daran schuld?

    Muss die Straße dann gesperrt werden?

    Diese Pfütze, als was immer sie einzuordnen ist, ist da schon sehr lange.
    Offenbar ist nie etwas passiert, sonst wäre das vermutlich bekannt.

    Der Bürgermeister hat die Kinder nicht dorthin zum Spielen geschickt, ohne Aufsicht. Wenn schon ein Schuldiger gebacken werden muss, sind dann doch vielmehr die Eltern gefragt.
    Rund-um-Uhr-Überwachung des Nachwuchses kann es aber auch nicht sein.

    Das war ein Unglück, nicht mehr, nicht weniger. Richtig schlimm. Aber eine Schuld sehe ich da nirgends.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:01 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert


  8. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    466

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Gerade ein Lösch(!)teich sollte für eine schnelle Brandbekämpfung natürlich leicht zugänglich sein. Ein Zaun* - den ich schon allein deshalb für Unfug halten würde - hält Kinder genau wovon ab? Von nichts. Fazit: Ein ganz, ganz trauriges Ereignis, für das es keine(n) Schuldigen gibt. Und damit schließe ich die (sowieso bis ans Ende des Lebens gestraften) Eltern ausdrücklich mit ein.

    *Ein Zaun verhindert übrigens im Ernstfall auch eine schnelle Rettung.
    Geändert von R-osa (17.06.2019 um 11:02 Uhr) Grund: Titel repariert, fehlerhafte Darstellung der Umlaute geändert

  9. Avatar von fledervieh
    Registriert seit
    06.05.2015
    Beiträge
    2.129

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Mindestens zwei der drei Kinder waren alt genug, dass die Eltern ihnen erfolgreich hätten einimpfen können, vom Wasser einen gewissen Abstand halten zu müssen.

    Der BM ist nicht zuständig für die Erziehung und Aufsichtspflicht der Kinder. Er kann nichts für dieses Unglück.

    Aber wie ich die deutsche Rechtslage und - sprechung einschätze, wird er zu einer Bewährungsstrafe verknackt, evtl noch Schmerzensgeld und der Teich wird auf seine Kosten zugeschüttet
    "Kacktusse."
    - "Das heißt 'Kakteen'."
    "Ne, ne. Ich mein schon dich."


  10. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.017

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    War der Teich den ein Thema im Dorf vorher? Wenn der Bürgermeister auf eine Gefahrenquelle hingewiesen wird und er kümmert sich einfach nicht darum, dass die Gefahrenquelle behoben wird, dann hätte er vielleicht schon eine Teilschuld.

    Aber so wie ich das Landleben kenne, denke ich nicht dass das der Fall war.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

+ Antworten
Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •