+ Antworten
Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 177
  1. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Mir geht es nicht darum, dass Verantwortung von den Eltern abgegeben werden soll, sondern dass ich es mir kaum vorstellen kann, zur Tagesordnung zurückkehren zu können, wenn im eigenen Teich ein Kind ums Leben gekommen ist. Egal, ob es sich unbefugt dort aufgehalten hat, oder nicht.
    Wenn ich mir solche Gedanken mache, sollte ich keinen Teich auf meinem Grundstück haben, keinen Kirschbaum (auf den ein unbefugtes Kind klettern, runterfallen, halsbrechen könnte), und das Grundstück selbstverständlich nicht einzäunen, damit dem unbefugten Betreter nicht etwa beim Überklettern desselben ein schlimmes Unheil widerfährt...

  2. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.648

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Schon fast dreist, die unterlassene Aufsichtspflicht seitens der Eltern dem Bürgermeister anzulasten....

    Die Familie sucht nach einem Dummen, der ihnen die Schuld, die sie so auf sich geladen haben, abnimmt.
    Nein, die Familie ist das nicht.
    Die Staatsanwaltschaft hat Anklage erhoben. Es muss also ein irgendwie geartetes öffentliches Interesse bestehen.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.037

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Hier hat doch die Staatsanwaltschaft klage erhoben und nicht die Eltern oder?
    Gegen welches Strafrecht hat denn der Bürgermeister offensichtlich verstoßen, damit die StA selber tätig wird?

    Die erheben doch nur Klage wegen des Verdachtes eines Tötungsdeliktes(das dann Strafrecht ist) auf Veranlassung/Anzeige der Eltern.

    Kläger im Strafrecht: Staatsanwaltschaft.
    Kläger im Zivilprozess: Eltern

  4. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    9.648

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen

    Die erheben doch nur Klage wegen des Verdachtes eines Tötungsdeliktes(das dann Strafrecht ist) auf Veranlassung/Anzeige der Eltern.
    Nein.
    Es gibt eine Anzeige vAw gegen den Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung.

    Dazu würde jetzt Anklage erhoben.

    Das hat mit den Eltern erst einmal nichts zu tun.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  5. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    1.758

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sollte er nicht.

    Was kann er dafür? Sind da nicht eher die Eltern gefragt?
    Genau so.

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Definitiv nein. "Vollkaskomentalität" ist genau der richtige Ausdruck.
    🌹

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Also bei allem Verständnis. MEINEN Gartenteich auf MEINEM eingezäunten Grundstück gegen unbefugtes Betreten zu sichern, das ginge mir eindeutig zu weit.
    Man müsste jeden Fluss-jeden Bachlauf sichern, jedes noch so kleine Stückchen Wasser. Sogar in Pfützen kann man ertrinken.
    Man kann die Eigenverantwortung nicht einfach abgeben.
    👍
    Ist aber leider heutzutage sehr in Mode.
    Wenn etwas schief geht, wird jemand gesucht, dem man die Verantwortung in die Schuhe schieben kann.

    Das es manchmal einfach nur Pech, ein Unglück sein kann und niemand Schuld ist, darf einfach nicht sein.


    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das ist aber heute allgemein so üblich: Immer sind andere Schuld.
    Siehe oben, leider.

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Hier hat doch die Staatsanwaltschaft klage erhoben und nicht die Eltern oder?
    Do habe ich es auch verstanden.

    Die Eltern sind mit dem Tod der Kinder gestraft genug. Selbst wenn mangelnde Aufsicht nachgewiesen wäre, eine schlimmere Strafe als den Verlust der Kinder gibt es für sie nicht.

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Dann haben Kleinkinder also grundsätzlich Hausverbot?
    Das müssen auch keine „fremden“ Kinder sein, Kinder kann es auch in der eigenen Familie geben.
    Unbefugte Besucher haben Hausverbot

    Wenn Kinder zu Besuch da sind, weiß man das und kann entsprechend dafür sorgen, dass die nie unbeaufsichtigt im Garten sind.

    Wasser hatte schon immer eine großer Anziehungskraft für Kleinkinder.
    Weshalb auch ein Gitter im Teich nicht fehlende Aufsicht ersetzt.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von nur_so Beitrag anzeigen
    Dann haben Kleinkinder also grundsätzlich Hausverbot?
    liest jeder, was er will

    ich schrieb von unbefugt...

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.467

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Shit happens. Ist einfach so. Tragisch, aber unvermeidlich. Man muß gucken, ob jemand geschlampt hat, und man muß gucken, ob eine Wiederholung verhindert werden kann (ich hab da so eine Kreuzung um die Ecke, da wird jedes Jahr ein Radfahrer totgefahren. Und jeder weiß, warum), und zu welchen Kosten, und man muß dann auch sagen können, "Keiner hat schuld, und die Kosten (einschließlich Opportunitätskosten), eine Wiederholung zu verhindern, stehen in keinem Verhältnis zum Risiko."

    Und dann gibt es einen Shitstorm.

    "Ein bescheidener Vorschlag: Um zu verhindern, daß Kindern Unfälle wiederfahren": Freilandhaltung von Kindern verbieten! Alle Natur den Bio-Hühnern!
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, denn es liest sich genau so. "Wenn du nicht lebenslang ein Trauma haben willst, weil jemand in deinem Teich ertunken ist, dann sichere diesen."

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.037

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Nein.
    Es gibt eine Anzeige vAw gegen den Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung.

    Dazu würde jetzt Anklage erhoben.

    Das hat mit den Eltern erst einmal nichts zu tun.
    Ah...OK.
    Dann sind die Eltern gar nicht tätig geworden...und der Bürgermeister ist dummerweise der "Besitzer"...

    Ich bezweifle, dass der BM verurteilt wird.

    Für die Eltern dann bitter, vor Gericht Klartext bzgl. Aufsichtspflicht zu hören.


  10. Registriert seit
    15.11.2014
    Beiträge
    5.310

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Da Eigentum nach dem Grundgesetz verpflichtet, habe ich mal diese Seite gefunden:

    Eigentum verpflichtet: Darauf mussen Hausbesitzer unbedingt achten - WELT


    Etwas weiter unten steht Genaueres zu Pools und Teichen und ja, als Grundstückseigentümer muss ich was tun.
    Man lebt nur einmal. Stellt man's richtig an, reicht das auch.

+ Antworten
Seite 4 von 18 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •