+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 177
  1. Inaktiver User

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sollte er nicht.

    Was kann er dafür? Sind da nicht eher die Eltern gefragt?
    So ist es!

  2. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    1. ist um mein grundstück zusätzlich zum zaun, eine dichte hecke gepflanzt.
    2. handelt es sich hier um mein privateigentum, auf dem unbefugte nicht zu suchen haben.
    3. was ist "normal groß"? bei der form meines teiches ist kein gitter unter der oberfläche machbar.
    4. verschandel ich mir nicht meinen teich
    5. müsste ich dann auch meinen pool verschandeln, was nicht stattfinden wird.
    6. diskutiere ich mit dir nicht über mein eigentum.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.075

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Schon fast dreist, die unterlassene Aufsichtspflicht seitens der Eltern dem Bürgermeister anzulasten....

    Die Familie sucht nach einem Dummen, der ihnen die Schuld, die sie so auf sich geladen haben, abnimmt.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  4. Registriert seit
    19.11.2012
    Beiträge
    1.648

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Loschteiche müssen eingezäunt sein, da gibt es Vorschriften für die Höhe und Art des Zaunes. Das ist schon lange so und verzögert auch keine Löscharbeiten.
    Danke für den Hinweis, da werde ich gleich mal recherchieren - wir wohnen auf einem Dorf und unmittelbar befindet sich der Löschweiher. Wir wollten ihn damals dazukaufen und absichern, aber die Gemeinde wollte nicht aufgrund der Funktion. Allerdings weigert sie sich auch, den maroden Zaun herzurichten - ich kann also meine Kinder (1 und 3) quasi NIE unbeaufsichtigt lassen. Haben jetzt zumindest die Mäharbeiten drumherum eingestellt, damit Brennesseln und hohes Gestrüpp dem Entdeckertum zusätzlich etwas Einhalt gebietet.

    Kaum vorzustellen, wie es den Eltern geht - den Bürgermeister würde ich trotzdem außen vor lassen. Auch wenn mich unsere Gemeinde wirklich aufregt bei dem Thema, müssen wir als Eltern natürlich Sorge tragen, dass da nix passiert.

  5. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    2.952

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Also bei allem Verständnis. MEINEN Gartenteich auf MEINEM eingezäunten Grundstück gegen unbefugtes Betreten zu sichern, das ginge mir eindeutig zu weit.
    Man müsste jeden Fluss-jeden Bachlauf sichern, jedes noch so kleine Stückchen Wasser. Sogar in Pfützen kann man ertrinken.
    Man kann die Eigenverantwortung nicht einfach abgeben.
    Mir geht es nicht darum, dass Verantwortung von den Eltern abgegeben werden soll, sondern dass ich es mir kaum vorstellen kann, zur Tagesordnung zurückkehren zu können, wenn im eigenen Teich ein Kind ums Leben gekommen ist. Egal, ob es sich unbefugt dort aufgehalten hat, oder nicht.
    "Wer glaubt, dass die AfD Deutschland rettet,
    glaubt auch, dass ihm das Ordnungsamt die Küche aufräumt."

    Netzfund einer Bri-Freundin

  6. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    2.952

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    ...
    6. diskutiere ich mit dir nicht über mein eigentum.
    Ich fürchte, du hast etwas in den falschen Hals gekriegt und verweise auf meinen #25.
    "Wer glaubt, dass die AfD Deutschland rettet,
    glaubt auch, dass ihm das Ordnungsamt die Küche aufräumt."

    Netzfund einer Bri-Freundin

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Mir geht es nicht darum, dass Verantwortung von den Eltern abgegeben werden soll, sondern dass ich es mir kaum vorstellen kann, zur Tagesordnung zurückkehren zu können, wenn im eigenen Teich ein Kind ums Leben gekommen ist. Egal, ob es sich unbefugt dort aufgehalten hat, oder nicht.
    Ja klar wird dem so sein. Trotzdem bin ich NICHT dafür verantwortlich.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  8. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Holzkante Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, du hast etwas in den falschen Hals gekriegt und verweise auf meinen #25.
    Ich glaube nicht, denn es liest sich genau so. "Wenn du nicht lebenslang ein Trauma haben willst, weil jemand in deinem Teich ertunken ist, dann sichere diesen."
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  9. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    397

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Die Familie sucht nach einem Dummen, der ihnen die Schuld, die sie so auf sich geladen haben, abnimmt.
    Hier hat doch die Staatsanwaltschaft klage erhoben und nicht die Eltern oder?


  10. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.017

    AW: Kinder ertranken im Dorfteich -Bürgermeister wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    3. was ist "normal groß"? bei der form meines teiches ist kein gitter unter der oberfläche machbar.
    4. verschandel ich mir nicht meinen teich
    5. müsste ich dann auch meinen pool verschandeln, was nicht stattfinden wird.
    Dann haben Kleinkinder also grundsätzlich Hausverbot?
    Das müssen auch keine „fremden“ Kinder sein, Kinder kann es auch in der eigenen Familie geben.
    Meine Oma hatte für kurze Zeit einen kleinen Goldfischteich (50cm breit, 20cm tief) und da hat sie dann Maßnahmen ergrifften, denn Enkelkinder sollten sie trotzdem besuchen kommen und Wasser hatte schon immer eine großer Anziehungskraft für Kleinkinder.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

+ Antworten
Seite 3 von 18 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •