+ Antworten
Seite 13 von 85 ErsteErste ... 311121314152363 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 848
  1. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.326

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Danke, dass Du mich so unfreundlich anpatzt.
    Hier steht:

    Doch dann soll das Kanzleramt dem Verteidigungsministerium angeblich signalisiert haben, ein Mitflug Kramp-Karrenbauers sei nicht gewünscht, berichtet die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach sei angeregt worden, die CDU-Chefin solle eigenständig anreisen.

    Man kann natürlich nur vermuten, warum das geschah. Eine Vermutung habe ich geäussert.
    Es fliegen, wie in dem Artikel berichtet, andere Minister/innen im selben Flugzeug wie die Kanzlerin.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  2. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.185

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Schätze, das ist Absicht und wird aus Sicherheitsgründen so gemacht. Falls eine Maschine abstürzt, ist nur eine wichtige Person und deren Stab davon betroffen.
    ich denke, das gilt - wenn überhaupt - nur für Kanzlerin und Vizekanzler. Der Grund für so eine Maßnahme wäre ja, zu verhindern das ein Land im Falle eines Unfalls unregierbar wäre.

    Gestern konnte man lesen, dass Frau Kramp-Karrenbauer die Anzahl der Personen in ihrer Delegation nicht von 15 auf 10 (Vorgabe vom Kanzleramt) reduzieren wollte und deshalb lieber selber geflogen ist.

    Hm... ich frage mich gerade wo das Problem mit den 15 Mitfliegern war... wie viele Passagiere können denn in der Regierungsmaschine fliegen?... ich meine ich hätte mal was von 120 gehört, bin mir aber nicht sicher...
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt


  3. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    3.387

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    DIE Wirtschaft gibt es doch gar nicht. Wir arbeiten um unser Leben aufrecht zu erhalten, also erst ist der Mensch mit seinen Bedürfnissen und dem untergeordnet müsste die Wirtschaft sein. Aber es scheint tatsächlich so, als wäre es umgedreht. Der Mensch westlicher Prägung kann das oft gar nicht mehr anders denken, alles ist der Wirtschaft und ihrem ständigen Wachstum untergeordnet.
    Wirschaft erzeugt gesellschaftliche und individuelle Realitäten. Wir leben und sind also Wirtschaft. Der Mensch und seine Bedürfnisse sind nichts ohne Wirtschaft. Es geht alleine um die Ausgestaltung der Wirtschaft.

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.244

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Die Pendlerpauschale pauschal mit Autos in Verbindung zu bringen ist falsch, eine Erhöhung schon lange überfällig.
    Die Pendlerpauschale ist aber bei Bahnfahrern gedeckelt, bei Autofahrern nicht.

  5. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.185

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Die Pendlerpauschale ist aber bei Bahnfahrern gedeckelt, bei Autofahrern nicht.
    das ist mir tatsächlich neu... oder vermutlich eher an mir vorbeigegangen, weil die Bahn für meine Arbeitsstrecke gar nicht in Frage kommt.

    Wie ist das gedeckelt?... durch eine Kilometerbegrenzung?... oder eine Summe?
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.244

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    das ist mir tatsächlich neu... oder vermutlich eher an mir vorbeigegangen, weil die Bahn für meine Arbeitsstrecke gar nicht in Frage kommt.

    Wie ist das gedeckelt?... durch eine Kilometerbegrenzung?... oder eine Summe?
    Bis 4.500 Euro.

  7. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.185

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Bis 4.500 Euro.
    Danke für die Auskunft...
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt


  8. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.322

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Wieder und wieder frage ich mich, warum so wenige klimafreundliche Ideen aus Deutschland kommen?
    (Und, was mir auffällt, bei vielem, was gut gemacht ist, ist die Stadt Utrecht mit dabei)

    Utrecht macht's vor: Bushaltestellen als Bienen-Paradies | Programm | SWR1 RP | SWR1 | SWR

    Neben der Begrünung wurden die Bushaltestellen auch mit LED-Beleuchtung und Sitzen aus Bambusholz ausgestattet. Der Betrieb der Busanzeigetafeln erfolgt an einigen Haltestellen mit Solarstrom. Die Werbetafeln an den Seiten finanzieren den Unterhalt der Häuschen. Die Mitarbeiter, die sich um die Wartung kümmern, fahren mit Elektroautos. Außerdem wurde inzwischen ein Förderprogramm aufgelegt, um auch Privatleute beim Begrünen ihrer Dächer zu unterstützen.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  9. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    3.387

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Bis 4.500 Euro.
    Die Entfernungspauschale ist verkehrsmittelunabhängig (außer Flugzeug). Ob du Zug fährst oder Bus oder Auto ist dabei egal. Du kannst bis zu 4.500 € ansetzen.


  10. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    565

    AW: Klimaschutz. Politik und Wirtschaft

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Die Pendlerpauschale ist aber bei Bahnfahrern gedeckelt, bei Autofahrern nicht.
    Dafür zählen weder bei Autofahrten noch bei Bahnfahrten die anfallenden Kosten sondern nur die Entfernung.

    Rechner fur Pendlerpauschale | Steuern.de

    Beispiel: Ein Arbeitnehmer mit Wohnsitz in Freiburg ist bei einem Versicherungsunternehmen in Karlsruhe mit erster Tätigkeitsstätte beschäftigt. Die Entfernung zur ersten Tätigkeitsstätte beträgt 110 km. Der Arbeitnehmer fährt mit der Bahn zu seinem Arbeitsplatz. Für das Jahresabo hat er 3.250 EUR bezahlt.

    Frage: Welche Pendlerpauschale kann er als Werbungskosten absetzen?

    Antwort: Der Arbeitnehmer kann folgende Pendlerpauschale für die Fahrten zwischen seiner Wohnung und seiner erster Tätigkeitsstätte absetzen:

    230 Arbeitstage x 110 km x 0,30 EUR = 7.590 EUR; maximal jedoch 4.500 EUR.

    In diesem Beispielfall muss der Höchstbetrag von 4.500 EUR beachtet werden und darf nicht überschritten werden. Das sähe anders aus, wenn der Arbeitnehmer nachweislich für die Fahrten nach Karlsruhe einen Pkw benutzt hätte. In diesem Fall könnte er die Pendlerpauschale in der vollen Höhe von 7.590 EUR als Werbungskosten abziehen.

+ Antworten
Seite 13 von 85 ErsteErste ... 311121314152363 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •