+ Antworten
Seite 86 von 105 ErsteErste ... 3676848586878896 ... LetzteLetzte
Ergebnis 851 bis 860 von 1048
  1. Avatar von huppsi
    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    2.261

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Huppsi, ich möchte das gern nachvollziehen können. Hast du denn eine Seite gefunden, auf der das Verfahren in diesen Ländern erläutert wird?

    Auch die Todesfeststellung von einem "normal" verstorbenen Menschen geht nicht innerhalb von Minuten. Dann müsste, vorausgesetzt die Ärzte dürften das einfach so entscheiden, ohne zu eruieren, ob der Patient eine diesbezügliche Verfügung hinterlassen hat, der Verstorbene in einen OP überführt werden, wo ein Ärzteteam bereit steht, das mit Explantationen vertraut ist. In der Zeit, die das braucht, sind die Organe schon nichts mehr wert. Siehe die Schilderung bei kayla, #830.
    Ich habe nur eine aus der Schweiz gefunden. Da wird nach Hirntod 5min gewartet und dann der Kreislauf wieder per Maschine angeschlossen. Dann hat der Mensch aber Herz und Hirntod nacheinander durchlaufen. Klar, dann „lebt“ der Körper auch wieder, bzw sieht es so aus. Für Deutschland hat das ja aber keine Relevanz. Hier muss der Tote wie du ja auch sagtest schon eine gewisse Zeit tot sein.

  2. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.934

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Ich stelle die Aussage infrage, dass Wohl und Sicherheit von Mensch und Tier nicht im Vordergrund stünden.
    Ich nicht. Ich kenne zu viele Ärzte, die genau das auch sagen, weil sie es täglich erleben.

  3. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.934

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Da lief ein junger Patient rum (noch jünger als ich damals), der auf ein Spenderherz wartete. Wenn man den mit seiner Partnerin Hand in Hand die Gänge entlangspazieren sah, in einer Hand immer den Koffer mit dem Kunstherz und den Schläuchen von ihm zum Koffer und umgekehrt, blass und aufgequollen vom Blutverdünner, dann hat man dem schon ein Spenderherz gewünscht und sich gedacht: Wenn ich jetzt bei einem Unfall stürbe, und er bekäme mein Herz, dann wäre es wenigstens noch für etwas gut.
    Das ist ja eben die Krux: Es wird sich wohl niemand dem Leid dieses Patienten verschließen, aber das ändert nichts daran, dass der Sterbeprozess eines möglichen Spenders gestört wird.
    Genau deswegen war die Entscheidung gegen die Widerspruchslösung auch richtig, denn so eine Entscheidung kann nur ganz bewusst getroffen werden, niemals als default. (Dass andere Länder da weniger Skrupel haben, ist kein Vorbild.)

  4. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.868

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Ich darf mir doch zumindest dessen bewusst sein, dass meine Entscheidung für eine Spende vielleicht einem anderen Menschen sehr geholfen hätte, und dass meine Entscheidung dagegen das dann eben nicht tut. Das muss ich doch als erwachsener Mensch aushalten können?! Mit diesen Skrupeln muss ich doch leben können. Davon kann mich doch kein anderer freisprechen.
    Genau das ist die perfide Anspruchshaltung die die Widerspruchsregelung bringt...
    Niemand muß Skupel haben weil er seine Organe nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stellt!
    Und es gibt auch Menschen die kein Spenderorgan möchten - obwohl sie es brauchen.


  5. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    16.168

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Niemand muß Skupel haben weil er seine Organe nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stellt!.
    Da bin ich bei dir.
    Andererseits denke ich, was "bringt es mehr" wenn sich die Bakterien an die Innereien hermachen und sie langsam zersetzen?
    Ich habe mir bis hierhin nie Gedanken darüber gemacht.
    Ich denke noch daran herum.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  6. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.868

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Ich mag diesen "Nutzen-orientierten" Blick auf den menschlichen Körper nicht, ich bin außerdem ein spiritueller Mensch und möchte einfach nicht das in dieser brachialen Art und Weise in meinen Sterbeprozess eingegriffen wird.

  7. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.115

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Genau das ist die perfide Anspruchshaltung die die Widerspruchsregelung bringt...
    Niemand muß Skupel haben weil er seine Organe nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stellt!
    Und es gibt auch Menschen die kein Spenderorgan möchten - obwohl sie es brauchen.
    Was ist denn daran perfide? Wo siehst du eine Anspruchshaltung? Wer sagt denn, dass man Skrupel haben MUSS?
    Sagt doch keiner.
    Aber ich DARF doch Skrupel haben. Ich muss mir die doch nicht weghämmern lassen von den "Wehret-den-Schlachtern-der-Medizinlobby"-Chören.

    Ich raffe das wirklich nicht.
    Ich habe ja selbst keinen Spenderausweis, weil ich mich damit nicht wohlfühle, und gebe das auch ehrlich zu.
    Aber daraus muss ich doch jetzt nicht unbedingt basteln, dass ich damit RECHT habe, und alle, die das anders sehen und es besser fänden, ich hätte einen solchen Ausweis, UNRECHT. Wo liegt denn da für mich der Mehrwert?
    Gut, ich muss keinen inneren Widerspruch aushalten, aber gleichzeitig geht mir doch eine Menge Realität dadurch.
    Ich sehe an Skrupeln, an Bedenken nichts Perfides. Ich bin oft froh drum, dass ich welche habe, das zeigt mir, dass ich noch einigermaßen gescheit funktioniere.

    Ist das wirklich euer Anspruch? Könnt ihr Skrupel echt so wenig aushalten?
    "Der Brief der Außerirdischen war derart höflich und in solch wohlgesetzten Worten formuliert, dass Dörte innerlich schon bereit war, ihnen für die fraglichen Tage die Garage zur Verfügung zu stellen." (Bernd Pfarr)

  8. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.934

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Verstehe ich jetzt nicht. Es geht doch nicht um Recht oder Unrecht, sondern darum, dass die Befürworter den Gegnern gerne ein schlechtes Gewissen einreden. Sie arbeiten mit emotionaler Erpressung. Und das ist perfide.

    Wenn du keinen inneren Widerspruch aushalten musst, verstehe ich nicht, wieso du Skrupel hast? Das widerspricht sich doch?


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    16.168

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Ich mag diesen "Nutzen-orientierten" Blick auf den menschlichen Körper nicht, ich bin außerdem ein spiritueller Mensch und möchte einfach nicht das in dieser brachialen Art und Weise in meinen Sterbeprozess eingegriffen wird.
    Interessiert mich ehrlich.
    Wäre eine Lebendspende für dich machbar?
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  10. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.868

    AW: Organspende: Gesetzentwurf zur Einführung der Widerspruchsregelung liegt vor

    Es geht nicht um "Recht und Unrecht", wer spenden möchte soll das tun.
    Anderen moralisierend ins Gewissen reden, unterstellen es sei egoistisch oder rücksichtslos nicht zu spenden - das geht gar nicht, und das ist perfide.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •