+ Antworten
Seite 1 von 272 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 2716
  1. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.140

    Meinungsfreiheit in Deutschland

    Liebe Userinnen und User,

    über die Frage "Gibt es (echte) Meinungsfreiheit in Deutschland, und wenn nicht, wodurch wird sie eingeschränkt?" ist in einem anderen Strang eine Diskussion entbrannt. Da das Thema auf großes Interesse gestoßen ist, bekommt es heute von uns einen eigenen Strang geschenkt.

    Analuisa, Moderation
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.
    Geändert von Analuisa (22.01.2019 um 00:07 Uhr) Grund: technische Gründe

  2. Inaktiver User

    Meinungsfreiheit in Deutschland

    Hier aus aktuellem Anlass (die Handball-WM in D) ein interessantes Interview mit Stefan Kretzschmar:

    Wie würden Sie denn heute die Situation eines Profisportlers in der Öffentlichkeit beschreiben? Warum ist es so schwer, seine Meinung zu sagen?

    Dafür können die Spieler nichts, die spielen das Spiel nur mit. Für jeden Kommentar bekommst du eins auf die Fresse. Wenn du eine polarisierende Meinung hast, finden die 50 Prozent scheiße. Für alles, was dich von der Masse abhebt, erntest du einen Shitstorm. Dem setzt sich kein Profisportler aus. Alle gehen ihren gemütlichen Weg, keiner streckt den Kopf höher heraus, als er muss. Das würde ich genauso tun. Welcher Sportler äußert sich denn heute noch politisch? Es sei denn, es ist die Mainstream-Meinung, mit der man nichts falsch machen kann. Eine gesellschafts- oder regierungskritische Meinung darf man in diesem Land nicht mehr haben. Wir Sportler haben in Deutschland eine Meinungsfreiheit, für die man nicht in den Knast kommt. Wir haben aber keine Meinungsfreiheit im eigentlichen Sinne. Wir müssen immer mit Repressalien von unserem Arbeitgeber oder von Werbepartnern rechnen. Deswegen äußert sich heute keiner mehr kritisch. Gefettet von mir.

    Ich fürchte, so geht es nicht nur den Spitzensportlern. Wie traurig!

  3. Avatar von DerJunge82
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15.011

    AW: Die Presse

    Grauenhaft dieses Gejammer, dann setzt man halt mal einen Werbepartner aufs Spiel. Im Gegensatz zu anderen Ländern ist das doch harmlos, da verliert man nämlich seine Freiheit oder gleich sein Leben.
    Gegen Rechtsextremismus zu kämpfen ist nicht links, es ist demokratisch. Demokraten sind per Definition Antifaschisten, ansonsten können sie sich ihr Demokratieverständnis in die sicher akkurat gescheitelten Haare schmieren.

    von Sascha Lobo

  4. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Grauenhaft dieses Gejammer, dann setzt man halt mal einen Werbepartner aufs Spiel.
    Es geht nicht um einen Werbepartner. Es geht um ein System.

  5. Avatar von DerJunge82
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    15.011

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um einen Werbepartner. Es geht um ein System.
    Also entweder steht man zu seiner Meinung oder man lässt es. Über das angeblich böse System zu jammern, bringt jedenfalls auch nichts. Und das man eine regierungskritische Meinung nicht haben dürfte, ist jawohl wirklich totaler Nonsens.
    Wenn ich natürlich irgendwelchen verschwörungstheoretischen Unfug von mir gebe, dann darf ich mich auch nicht über heftigen Gegenwind beschweren.
    Gegen Rechtsextremismus zu kämpfen ist nicht links, es ist demokratisch. Demokraten sind per Definition Antifaschisten, ansonsten können sie sich ihr Demokratieverständnis in die sicher akkurat gescheitelten Haare schmieren.

    von Sascha Lobo

  6. Inaktiver User

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von DerJunge82 Beitrag anzeigen
    Also entweder steht man zu seiner Meinung oder man lässt es.


  7. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    5.731

    AW: Die Presse

    Das ist ein ziemliches Armutszeugnis, dass Herr Kretzschmar offenbar so wenig von seiner eigenen Meinung hält, dass er sie für einen Werbevertrag oder einer möglichen Diskussion mit Menschen anderer Meinung lieber aufgibt.

    Was heißt für ihn „Meinungsfreiheit im eigentlichen Sinne“? Er sagt was er will und das bleibt unkommentiert stehen? Wo bleibt da die Meinungsfreiheit des Anderen?

  8. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.299

    AW: Die Presse

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hier aus aktuellem Anlass (die Handball-WM in D) ein interessantes Interview mit Stefan Kretzschmar:

    ...Das würde ich genauso tun. Welcher Sportler äußert sich denn heute noch politisch? Es sei denn, es ist die Mainstream-Meinung, mit der man nichts falsch machen kann. Eine gesellschafts- oder regierungskritische Meinung darf man in diesem Land nicht mehr haben. Wir Sportler haben in Deutschland eine Meinungsfreiheit, für die man nicht in den Knast kommt. Wir haben aber keine Meinungsfreiheit im eigentlichen Sinne. Wir müssen immer mit Repressalien von unserem Arbeitgeber oder von Werbepartnern rechnen. Deswegen äußert sich heute keiner mehr kritisch. Gefettet von mir.

    Ich fürchte, so geht es nicht nur den Spitzensportlern. Wie traurig!
    Aus solchen Leuten wurden zu DDR-Zeiten IM's gemacht.

    Sorry Kretsche, kannste nicht wissen, warst ja noch sehr jung.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  9. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Die Presse

    stefan kretzschmar ist einer der wenigen prominenten, der seine ehrliche meinung nach außen vertritt, hier nicht zum ersten mal.
    seine ansichten hier spiegeln das bild, das jedem denkenden beobachter bekannt ist.
    ein sehr angenehmer, humorvoller, ehrlicher mensch und erfolgreicher sportler.


  10. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.331

    AW: Die Presse

    Warum wird denn das unter „Presse“ diskutiert? Wäre das im Sportbereich nicht besser aufgehoben, denn in wie weit ist denn dass die Verantwortung der „Presse“, dass die Sportler so angepasst sind?
    Irgendwie ist die Aussage von S. Kretzschmar etwas verallgemeinernd. Da muss man doch schon sehr zwischen Einzelsportlern und Mannschaftssportlern unterscheiden.
    Leichtathleten dürften wahrscheinlich sagen was sie wollen, weil sie ohnehin kaum Beachtung finden. Bei Tennisspielen sieht das eventuell schon anders aus.
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

+ Antworten
Seite 1 von 272 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •