+ Antworten
Seite 273 von 273 ErsteErste ... 173223263271272273
Ergebnis 2.721 bis 2.729 von 2729
  1. Inaktiver User

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von Arabeske_H Beitrag anzeigen
    Interessanter link von britwi.

    Zum beispiel zum argument, bei meinungsäußerung muß man dann auch den gegenwind aushalten (können):

    Wer noch nie in einem Shitstorm stand, hat nicht die geringste Ahnung, wie sich eine solche Attacke anfühlt. Wie radikal sie wirkt, wie existenziell sie rasch werden kann. Cybermobbing gehört heute zu den wichtigsten Faktoren bei Suiziden. Die Zahl der Menschen, die sich in sozialen Medien nicht oder nur eingeschränkt politisch äußern, weil sie einen Onlinemob, Hassattacken oder gar Offline-Übergriffe fürchten, ist nach meiner Einschätzung groß. Und natürlich sind aggressive Beschimpfungen oder Bedrohungen eine potenzielle Gefahr für die Meinungsfreiheit.
    Das kann ich immer mehr nachvollziehen. Und jeder hat da eine andere Schmerzschwelle. Man sollte jedoch unterscheiden können zwischen freier Meinungsäußerung und Beschimpfung oder sogar Drohung.

  2. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.762

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das kann ich immer mehr nachvollziehen. Und jeder hat da eine andere Schmerzschwelle. Man sollte jedoch unterscheiden können zwischen freier Meinungsäußerung und Beschimpfung oder sogar Drohung.

    Ja, aber ich habe manchmal das Gefühl, man kann seit geraumer Zeit keine Gegenmeinung stehen lassen oder sich sachlich und vernünftig damit auseinandersetzen und kaum einer nimmt etwas zurück. Da nimmt sich leider niemand was und das schiebe ich der irgendwie diskussionsarmen Zeit vor 2015 in die Schuhe. Das haben wir scheinbar verlernt. Ist aber auch mühselig und oft nimmt man sich dafür nicht mehr die Zeit oder es fehlt die Kraft.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  3. Inaktiver User

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Ja, aber ich habe manchmal das Gefühl, man kann seit geraumer Zeit keine Gegenmeinung stehen lassen oder sich sachlich und vernünftig damit auseinandersetzen und kaum einer nimmt etwas zurück. Da nimmt sich leider niemand was und das schiebe ich der irgendwie diskussionsarmen Zeit vor 2015 in die Schuhe. Das haben wir scheinbar verlernt. Ist aber auch mühselig und oft nimmt man sich dafür nicht mehr die Zeit oder es fehlt die Kraft.
    Vielleicht fehlt da einfach sehr viel Wissen und Kenntnis von Zusammenhängen. Diskussionskultur sollte aber auch in den Schulunterricht gebracht werden. Was würde uns das allen helfen (wenn es gut gemacht wäre). Außerdem müsste der Unterrichtsstoff revolutioniert werden, ganz viel weg, anderes rein, in fast jedem Fach. Auch Führerschein könnte in den oberen Klassen möglich sein. Naja, das ist jetzt auch OT.

  4. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    20.134

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Vor 2015 war nicht immer die Diskussionskultur besser. Da gab es viele Abfertigungen á la "geh doch nach drüben" und "Du bist Kommunist". Abgesehen von all den frauenfeindlichen Sprüchen.

    Was sich umter anderem verändert hat...und auch dies nicht erst seit 2015 ... ist, dass falsche Informationen wiederholt werden, obwohl bekannt ist, dass sie falsch sind. Das konnte man auch erst zuletzt in der Bri sehen.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" Coronavirus und...Userin

  5. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.762

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Vor 2015 war nicht immer die Diskussionskultur besser. Da gab es viele Abfertigungen á la "geh doch nach drüben" und "Du bist Kommunist". Abgesehen von all den frauenfeindlichen Sprüchen.

    .
    Eben.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  6. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.762

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Vielleicht fehlt da einfach sehr viel Wissen und Kenntnis von Zusammenhängen. Diskussionskultur sollte aber auch in den Schulunterricht gebracht werden. Was würde uns das allen helfen (wenn es gut gemacht wäre).
    Richtig, aber das sollte nicht nur in der Schule, sondern auch zuhause funktionieren und da liegt für mich schon der Hase im Pfeffer. TV und social media sind kein Erziehungsersatz. Ich lese manchmal in anderen Publikationen von den vielen Überstunden, die geschoben werden, das ist fehlende Familienzeit. Nein, ich bin nicht für Hausmütterchen/Vollzeitmamis, aber Zeit für die Familie muss neben dem Broterwerb bleiben und man muss die sich leisten können ohne in "Armut" zu rutschen.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  7. Inaktiver User

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Richtig, aber das sollte nicht nur in der Schule, sondern auch zuhause funktionieren und da liegt für mich schon der Hase im Pfeffer. TV und social media sind kein Erziehungsersatz. Ich lese manchmal in anderen Publikationen von den vielen Überstunden, die geschoben werden, das ist fehlende Familienzeit. Nein, ich bin nicht für Hausmütterchen/Vollzeitmamis, aber Zeit für die Familie muss neben dem Broterwerb bleiben und man muss die sich leisten können ohne in "Armut" zu rutschen.
    Da schreibst du was. Darüber darf man gar nicht nachdenken. Ich sehe so viele Eltern auf dem Spielplatz bei mir in der Nähe, weil ich da selbst manchmal sitze und die gucken immer nur mal kurz nach den Kindern und gleich wieder ins Handy. Och man. Gut, trotzdem kann die Erziehung laufen, ich kann das so ja nicht beurteilen, aber klar doch. In erster Linie st das Elternhaus zuständig. Beides wäre wichtig.


  8. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    6.876

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Zum Thema Grenzen der Meinungsfreiheit:

    Renate Künast hat am Ende 2 Prozesse wegen Beleidigung und Verleumdung gewonnen und die Beklagten müssen 3000 und 10 000 an sie bezahlen.
    Blogger muss Renate Kunast (Grune) 10.000 Euro zahlen - Berliner Morgenpost

  9. Inaktiver User

    AW: Meinungsfreiheit in Deutschland

    Danke für die Info. Das lässt ja noch hoffen, das solch ein Geschmiere sich nicht durchsetzt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •