+ Antworten
Seite 38 von 38 ErsteErste ... 28363738
Ergebnis 371 bis 378 von 378
  1. Avatar von bawet
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    1.628

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    Du hast ein paar Nullen vergessen. Es entspräche einem Einwohner pro km².

    Aber die Frage ist doch, woher Boris Palmer diese verrückte Zahl hat.
    .
    .
    Disclaimer: Wenn mir irgendjemand die Herkunft dieser Zahl belegen kann, nehme ich alles zurück.

    Ich hatte es hier schon einmal verlinkt.

    Das UN-Papier mit Zahlen und Berechnungen nennt sich

    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION: EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?

    Von dort stammen die Zahlen die im Netz genannt werden.

  2. Avatar von bawet
    Registriert seit
    30.12.2007
    Beiträge
    1.628

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Die Diskussion über eine Obergrenze von 200 000 im Jahr ist uns sicher noch allen im Gedächtnis.

    Durch Zufall bin ich auf eine Aussage aus dem Jahr 2000!!! von Friedrich Merz gestoßen.

    Und bereits im Jahr 2000 hatte sich der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz für eine freiheitlich demokratische Leitkultur ausgesprochen und eine Änderung des Einwanderungsrechts gefordert – übrigens mit einer Aufnahme-Obergrenze von nicht mehr als 200.000 Ausländern pro Jahr. 2005 bedauerte Bundestagspräsident Norbert Lammert den Abbruch der von Merz angestoßenen Debatte.

    Quelle

    Ich denke diese Zahl von ca. 200 000 pro Jahr steht im Raum.
    In dem oben schon verlinkten UN-Papier steht ein Zeitraum von 2000-2050.


  3. Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    2.123

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen

    So ähnlich hatte ich mir das schon gedacht. Danke für die Verlinkung der mimikama-Seite, die wieder einmal deutlich macht, welchen Eindruck man mit Zahlen schinden kann, wenn man sie aus dem ursprünglichen Zusammenhang herausreißt und kreativ interpretiert.
    Ich finde es eben deshalb durchaus passend, wenn Palmer auf solche Zahlen bzw Zusammenhänge vom Grundsatz her eingeht .Wenn sie eben kursieren. Er greift das Thema damit auf, behauptet es selbst ja gar nicht, im Gegenteil.
    In der Tat existiert zum eine solches Papier ( wie etliche andere zum Thema Migration) auf den Seiten der EU- wenn auch nur als eine Studie mit hypothetischen Konstrukten- zum anderen ist es doch gut und richtig, wenn dann Aufklärung dazu - siehe die Seite mimikama- erfolgt. Ich sehe so etwas grundlegend als geführten öffentlichen Diskurs.
    Und das sich Palmer solchem Diskurs nicht verschließt zum einem, zum anderem seine Kritikpunkte dazu benennt, finde ich ansich nur folgerichtig für einen Politiker. Er führt es ja auch inhaltlich auf, an welchen Eckpunkten er zumindest Konkretisierung bzw. Ergänzungsbedarf sieht.

    Nina

  4. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    32.735

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Hier steht das ganz anders...

    Boris Palmer: „Viele Zweifel am UN-Migrationspakt sind berechtigt“ - WELT

    Er habe lange Zeit gedacht, dass die Einwände gegen die Vereinbarung, die vor allem von AfD-nahen Facebook-Nutzern kamen, eher eine Verschwörungstheorie seien. Und es sei „natürlich blanker Unsinn“, dass die UN 272 Millionen Migranten in Deutschland ansiedeln wollten, schreibt Palmer.
    Der Originaltext ist wichtig. Dort steht nichts von "blanker Unsinn", sondern wörtlich das, was ich zitiert habe. Woher hat also die WELT diesen Begriff von blanker Unsinn?

    Im Übrigen finde ich solche Zahlenspiele wie in dem UN Papier sehr verstörend und keineswegs zu vernachlässigen. Warum gibt es solche offiziellen Berechnungen, wenn sie angeblich keine Bedeutung haben, war da jemand langweilig und hat ein bisschen Mathematik geübt? Wohl kaum. Es ist und bleibt ein offizielles UN Papier mit Szenarien, auf die immer zurück gegriffen werden kann mit der Begründung: schon damals sagte man XY, fand man XY, rechnete man aus, also stimmt das auch.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes


  5. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    53

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Der Originaltext ist wichtig. Dort steht nichts von "blanker Unsinn", sondern wörtlich das, was ich zitiert habe. Woher hat also die WELT diesen Begriff von blanker Unsinn?
    Da ich nicht bei Facebook bin hab ich auf den Originaltext leider keinen Zugriff. Weshalb die Welt was anderes schreibt? Keine Ahnung aber du kannst die Redaktion doch gerne anschreiben.

  6. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    32.735

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Geht es so?
    Adobe Document Cloud
    Ich habe das Dokument in die Adobe Cloud geladen und hier den Link dazu eingestellt.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  7. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    13.961

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von bawet Beitrag anzeigen
    Ich hatte es hier schon einmal verlinkt.

    Das UN-Papier mit Zahlen und Berechnungen nennt sich

    BESTANDSERHALTUNGSMIGRATION: EINE LÖSUNG FÜR ABNEHMENDE UND ALTERNDE BEVÖLKERUNGEN?

    Von dort stammen die Zahlen die im Netz genannt werden.
    Danke, bawet. Ja, ich weiß dass dieses Papier schon einmal verlinkt wurde, damals hatte ich es mir nicht gründlich genug angesehen, um zu checken, was die unterschiedlichen Zahlenkolonnen aussagen sollen, aber ich glaube, jetzt hab' ich's kapiert. Du sprichst von den Zahlen unter V, oder? Allerdings steht da bei Deutschland 181 Mio (gemeint ist: in 50 Jahren), nicht 272. Das erklärt nicht die Herkunft der Zahl 272.000.000.

    Aber sei's drum, angenommen dieses Papier wäre gemeint. Wenn ich es richtig verstehe, unterstellen die Autoren, dass ein Zuzug von 181 Millionen Menschen innerhalb von 50 Jahren in D notwendig wäre, um das Verhältnis zwischen der Bevölkerung im arbeitsfähigen Alter und der im Rentenalter auf dem Niveau von 1995 (bzw. des Jahres nach 95, in dem die Bevölkerung ohne Migration den höchsten Stand erreichte) zu halten.

    Liest man die Kommentare unter der Tabelle, wird deutlich, dass es sich hier um ein reines Rechenspielchen handelt, das wohl niemand ernsthaft umzusetzen plant. Denn dort steht:

    • Die Wanderungsströme, die notwendig wären, um die Bevölkerungsalterung auszugleichen (d. h. um das potenzielle Unterstützungsverhältnis aufrechtzuerhalten) sind extrem groß, und es müssten in allen Fällen weitaus höhere Einwanderungszahlen als in der Vergangenheit erreicht werden.

    • Das potenzielle Unterstützungsverhältnis allein durch Bestandserhaltungsmigration auf dem derzeitigen Niveau zu halten, erscheint unerreichbar, da es dafür außerordentlich hoher Einwanderungszahlen bedarf.

    • In den meisten Fällen könnte das potenzielle Unterstützungsverhältnis auf dem derzeitigen
      Niveau gehalten werden, wenn die Obergrenze der Bevölkerung im erwerbsfähigen
      Alter auf etwa 75 Jahre angehoben würde.

    Ich verstehe das so, dass damit klar ist, dass das Überalterungs- und Rentenproblem der Industrieländer nicht in erster Linie durch Förderung der Immigration bekämpft werden kann.

    Zitat Zitat von Xarin Beitrag anzeigen
    Ich finde es eben deshalb durchaus passend, wenn Palmer auf solche Zahlen bzw Zusammenhänge vom Grundsatz her eingeht .Wenn sie eben kursieren. Er greift das Thema damit auf, behauptet es selbst ja gar nicht, im Gegenteil.
    Ja, aber er hätte vielleicht in seiner Aussage, wenn er diese Zahl schon aufgreift, deutlich machen sollen, wo sie herstammt und was es damit auf sich hat.

    Zitat Zitat von barsky Beitrag anzeigen
    Da ich nicht bei Facebook bin hab ich auf den Originaltext leider keinen Zugriff.
    Lukulla hat den Originaltext in #353 verlinkt, du kannst ihn auch ohne Facebook-Account lesen.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.


  8. Registriert seit
    14.09.2018
    Beiträge
    53

    AW: Der Vertrag von Marrakesch - Fluch oder Segen?

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Geht es so?
    Adobe Document Cloud
    Ich habe das Dokument in die Adobe Cloud geladen und hier den Link dazu eingestellt.
    Kann es sein, dass sich die Welt in dem von mir verlinkten Artikel auf einen anderen Post von Boris Palmer bezieht? Da wird nämlich einiges zitiert, welches man nicht in diesem Facebookpost lesen kann

+ Antworten
Seite 38 von 38 ErsteErste ... 28363738

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •