+ Antworten
Seite 561 von 630 ErsteErste ... 61461511551559560561562563571611 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.601 bis 5.610 von 6294
  1. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.362

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Ken Mensch hat eine solche Bezeichnung verdient,niemals. Das widerspricht Artikel 1 GG.
    Was Lebensumstände anbetrifft,die können auch als schlecht oder schwierig etc bezeichnet werden.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.


  2. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    446

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Ken Mensch hat eine solche Bezeichnung verdient,niemals. Das widerspricht Artikel 1 GG.
    Was Lebensumstände anbetrifft,die können auch als schlecht oder schwierig etc bezeichnet werden.
    Ich wollte mich aus dieser Diskussion, die ich zu einem gewissen Teil als Wortklauberei wahrnehme, eigentlich heraushalten. Weil ich sie für einen Randaspekt hielt, und weil mir momentan die Zeit fehlt, substantiell zu schreiben. Dem absoluten Teil deiner Aussage ("kein Mensch ... niemals") möchte ich dann aber doch, bei allem Respekt für deine Haltung, widersprechen. Selbstverständlich ist die Würde des Menschen unantastbar. Dieser Wert muss aber bisweilen gegen Menschen und Tendenzen verteidigt werden, die genau diese Menschenwürde in Frage stellen oder direkt angreifen, Stichwort: wehrhafte Demokratie.

    Der Sinn gesellschaftlicher Tabus (im ursprünglichen, durchaus positiven Sinn des Wortes) ist es, verbindlich geltende Werte, die als Kernelemente einer Gesellschaft gesehen werden, der Diskussion zu entziehen. Jede funktionierende Gesellschaft hat und braucht solche Tabus. Zu diesem Kern gehört auch,den Bruch des Tabus zu sanktionieren. Je nach Kontext und Schweregrad mit Strafen, mit gesellschaftlicher Ausgrenzung, oder halt eben mit scharfen, sonst nicht verwendeten Worten.

    Warum dieser längliche Exkurs hier? Weil aus meiner Sicht in der Wortdiskussion auf den letzten Seiten hier immer wieder zwei grundverschiedene Dinge vermischt und in eins gesetzt wurden. Äpfel und Birnen, beides Obst, beides trotzdem klar verschieden. Ich sehe es als keinesfalls akzeptabel an, Menschen für ihr so-sein anzugreifen. Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Ethnie, Religion, Krankheit, Behinderung oder Sozial- bzw. Bildungsstatus (den sie nicht selbst zu verantworten haben) zu diffamieren ist für mich allerunterste Schublade. Und ja, wenn mir so etwas begegnet, wie etwa damals in den hämischen Äußerungen über die Erkrankung Merkels, oder wie in der weiter oben diskutierten Anfrage der AfD zu EM-Berentungen, oder auch in Luckes Spruch zum Bodensatz, dann finde ich Empörung, die auch mit sehr scharfer Wortwahl markiert: Halt, Stopp, hier ist eine Grenze überschritten, die ich nicht überschritten sehen will, durchaus gerechtfertigt.

    Kurz: Menschen für ihr (tatsächliches oder unterstelltes) so-sein (Apfel) mit dem Wort Bodensatz zu belegen ist aus meiner Sicht ein No-Go. Weil es, als Ausdruck einer gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, der Menschenwürde widerspricht. Menschen für eine von ihnen freiwillig und aktiv gewählte, Artikel 1 widersprechende diffamierende Äußerung oder Handlung (Birne) mit dem Wort Bodensatz (oder ähnlich scharfen Begriffen) zu belegen kann hingegen aus meiner persönlichen Sicht eine durchaus sinnvoller und gerechtfertigter Akt zur Verteidigung der Menschenwürde sein. Es kommt meines Erachtens schlicht jeweils auf den Kontext an (und so sieht es ja auch die ständige Rechtssprechung).

  3. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.864

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Jede/r ordnet Aussagen individuell ein, aber die Konnotationen spiegeln die Werte einer Gesellschaft wieder. Und in der ist der Begriff "Bodensatz" für Menschen eindeutig abwertend belegt.
    Das Argument "abwertend" alleine, ist noch kein in jedem Falle hinreichender Grund, einen Begriff zu bannen.
    Völlig sinnlos daher in meinen Augen, daraus ein derartiges Trara zu machen. Strafrechtlich bewehrt scheint mir die Nutzung des Wortes nicht zu sein - zumindest nicht in jedem Kontext. Insgesamt bewerte ich die Bedeutung der Sprache als Verständigungsmittel höher, als das Bedürfnis, nur das gesagt zu bekommen, was man hören oder zulassen will. (Stichworte: Echokammer, Wahrnehmungsblase).
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)


  4. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    431

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Das Argument "abwertend" alleine, ist noch kein in jedem Falle hinreichender Grund, einen Begriff zu bannen.
    Wie kommst du auf bannen? Du kannst das Wort x-beliebig verwenden, ohne anzuecken und abwertend zu sein.


  5. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    431

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Insgesamt bewerte ich die Bedeutung der Sprache als Verständigungsmittel höher, als das Bedürfnis, nur das gesagt zu bekommen, was man hören oder zulassen will. (Stichworte: Echokammer, Wahrnehmungsblase).
    Warum immer die Rechten meinen, das besonders betonen zu müssen, ist mir ein Rätsel. Alles, was ich hier (und anderswo) von Rechten lese, erfüllt bis ins kleinste Detail genau jene Echokammer und Wahrnehmungsblase, die du hier vorwirfst. Die Akzeptanz für gesellschaftliche Werte muss schon sehr gering sein, wenn man darauf besteht oder daraus das Recht ableitet, andere beleidigen und abwerten zu dürfen.

  6. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.864

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Warum immer die Rechten meinen, das besonders betonen zu müssen, ist mir ein Rätsel. Alles, was ich hier (und anderswo) von Rechten lese, erfüllt bis ins kleinste Detail genau jene Echokammer und Wahrnehmungsblase, die du hier vorwirfst. Die Akzeptanz für gesellschaftliche Werte muss schon sehr gering sein, wenn man darauf besteht oder daraus das Recht ableitet, andere beleidigen und abwerten zu dürfen.
    Aus der Blase des Einen heraus betrachtet, sitzen natürlich die anderen in der Blase. Um das zu umgehen und auch mal ein Rätel zu lösen, habe ich versucht -anstatt vorschnell in den links-rechts "overload-safety-modus" abzutauchen- ganz sachte das Prinzip anzuleuchten, das hinter den Versuchen steht, die Sprache für sich einzukassieren. Dieses Rätsel habe ich für mich einigermaßen zufriedenstellen gelöst, was mich nunmehr vor allerlei Verdruß, hinsichtlich Logik und Selbstachtung, bewahrt. So komme ich z.B. nicht in die Bredouille, den Gebrauch von Begriffen, aufgrund angeblich höherer Prinzipien umfassend zu ächten, mir die Verwendung selbst aber (ebenfalls aufgrund selbst zugedachter, überlegener moralischer Stellung) zu gestatten.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  7. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.864

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Wie kommst du auf bannen? Du kannst das Wort x-beliebig verwenden, ohne anzuecken und abwertend zu sein.
    Jemand kann den Begriff "Bodensatz" beliebig(!) verwenden, ohne bei dir anzuecken? Das hatte ich grade noch ganz anders verstanden.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  8. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.881

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von britwi Beitrag anzeigen
    Kurz: Menschen für ihr (tatsächliches oder unterstelltes) so-sein (Apfel) mit dem Wort Bodensatz zu belegen ist aus meiner Sicht ein No-Go. Weil es, als Ausdruck einer gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit, der Menschenwürde widerspricht. Menschen für eine von ihnen freiwillig und aktiv gewählte, Artikel 1 widersprechende diffamierende Äußerung oder Handlung (Birne) mit dem Wort Bodensatz (oder ähnlich scharfen Begriffen) zu belegen kann hingegen aus meiner persönlichen Sicht eine durchaus sinnvoller und gerechtfertigter Akt zur Verteidigung der Menschenwürde sein. Es kommt meines Erachtens schlicht jeweils auf den Kontext an (und so sieht es ja auch die ständige Rechtssprechung).
    Wohlfeil argumentiert.

    Das heisst, der moralisch höher stehende kann sagen, was er will, es dürfte im Zweifel richtig, zutreffend und "sanktionierend" sein, der moralische tiefer stehende kann nichts sagen, ausser es wird ihm gestattet. Alles, was er sagt, unterliegt per se einer Beurteilung durch den moralisch höher stehenden.

    (nur am Rande, da Du ja Wortklaubereien ablehnst, Du hast schon mitbekommen, dass niemand einen Mensch hier für sein Sosein mit dem Wort Bodensatz belegt? )
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  9. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.362

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Es geht gar nicht.
    Egal wofür\ für wen.
    Wer mit " aber da vielleicht doch" anfängt,begibt sich auf dünnes Eis.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.


  10. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    431

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Jemand kann den Begriff "Bodensatz" beliebig(!) verwenden, ohne bei dir anzuecken? Das hatte ich grade noch ganz anders verstanden.
    Wieder so ein rechtes Denk- und Argumentationsmuster. Absichtliches Nicht-Verstehen, absichtliches Verfälschen der urssprünglichen Aussage. Das macht es extrem anstrengend zu diskutieren (es ist ja keine), und vielleicht gewinnen die Rechten deshalb so einige Debatten, weil sie einen penetrant mit dem immer gleichen Aussagen ermüden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •