+ Antworten
Seite 558 von 630 ErsteErste ... 58458508548556557558559560568608 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.571 bis 5.580 von 6295

  1. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.873

    AW: Die AfD - 3. Strang

    @ Lukulla
    Für dich mag das gleich sein, für mich nicht.

    Ich würde niemanden als Bodensatz bezeichnen, der nicht viel Geld hat, oder sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht allein versorgen kann.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    36.736

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Ich würde niemanden als Bodensatz bezeichnen,
    am besten wäre es wohl, den Satz in der Form stehen zu lassen: einfach niemanden als Abschaum, Bodensatz, oder was der "netten" Wörter noch sind, bezeichnen. Und zwar völlig unabhängig davon, um wen es sich handelt und wie eine eventuelle Rechtfertigung lautet. unabhängig davon, wo persönliche Sympathien liegen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  3. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    439

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Diesem Common Sense schließt sich die AfD an, wenn ein Politiker die AfD-Wähler als Bodensatz bezeichnet.
    Common Sense ist keine Rosinenpickerei. Wenn eine Partei andere herabsetzt, kann sie sich nicht beklagen, dass sie herabgesetzt wird. Das ist zwar nicht produktiv oder in irgendeiner Art und Weise hilfreich im Miteinander, aber zeigt auch, welche selbstgerechten Sensibelchen diejenigen sind, die meinen austeilen ohne einstecken zu können.

    Davon ab bleibe ich dabei, dass diese Sprachverschiebungen und einseitigen Zuordnnungen von Herabsetzungen Bestandteil der Systemwende sind.


  4. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    10.103

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Dem schliesse ich mich an.

    Die AfD hat nicht nur neue Inhalte (oder alte Inhalte in neuem Gewand) in den politischen Diskurs eingebracht, sondern auch einen neuen Ton, eine brutale Sprache.

    Ich finde es auch nicht gut, sich auf diesen Ton einzulassen.

    Sich jedoch einerseits beklagen, dass ein sinnvoller Austausch nicht möglich ist - und andererseits sich solcher Sprache zu bedienen, finde ich manipulativ.

    Am Schlimmsten finde ich jedoch die "Neutralisierung" von negativen Begriffen wie "Bodensatz", "Vogelschiss" und ähnlichem. Diese Begriffe werden zuerst aus dem Kontext heraus gerissen betrachtet, dann "neutralisiert" um sie salonfähig zu machen, und danach wird - unabhängig vom Kontext - behauptet, das wäre ja alles ganz neutral.

    Wenn jemand in emotionaler Bewegtheit seinen Abscheu ausdrückt, mit solchen Worten, dann finde ich das nicht gut, aber menschlich nachvollziehbar. Es bezieht sich aber auf einzelne Menschen und deren Aussagen.
    Es geschieht aus einem Gefühl heraus, nicht um einen Sachverhalt sachlich zu beschreiben wie z.B. bei Lucke. Diese Ausdrucksweise geschah auf einer ganz anderen Ebene.

    Das ist für mein Empfinden zumindest eine Neutralisierungsstrategie, mit welcher Begriffe umgedeutet oder neu besetzt werden und eine Sprachverwendung erschlossen wird, mit der man Menschen gruppenbezogen entwerten kann.
    Think before you print.

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.744

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Common Sense ist keine Rosinenpickerei. Wenn eine Partei andere herabsetzt, kann sie sich nicht beklagen, dass sie herabgesetzt wird. Das ist zwar nicht produktiv oder in irgendeiner Art und Weise hilfreich im Miteinander, aber zeigt auch, welche selbstgerechten Sensibelchen diejenigen sind, die meinen austeilen ohne einstecken zu können.

    Davon ab bleibe ich dabei, dass diese Sprachverschiebungen und einseitigen Zuordnnungen von Herabsetzungen Bestandteil der Systemwende sind.
    Volle Zustimmung.

    Aktuell gibt es eine Unterlassungsklage von der AfD gegen Politiker anderer Parteien, wenn diese nicht „nett“ zur AfD sind.


    Bitterböse Post für FDP-Fraktionsvorsitzender Nino Ruschmeyer. "Im Namen der AfD-Fraktion fordere ich Sie auf, es zu unterlassen, (...) zu äußern, dass einzelne und/oder alle Mitglieder der AfD-Fraktion im Winsener Stadrat Nazis sind." Das schreibt AfD-Fraktionschef Roderik Pfreundschuh in seiner Funktion als Rechtsanwalt und forderte von Ruschmeyer eine Unterlassungserklärung sowie eine Zahlung von 925,23 Euro, die er für seine Inanspruchnahme in Rechnung gestellt hat.
    Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte sich Ruschmeyer - selbst Rechtsanwalt - in seiner Haushaltsrede darüber ausgelassen, dass sich die AfD-Fraktion nicht von Nazis distanziere. Daraufhin fühlten sich die vier Politiker beleidigt und drohten rechtliche Konsequenzen an.
    Diese haben sie nun offenbar wahr gemacht
    .


    Von 2016:
    Daniel Köbler, der bisherige Vorsitzende der Grünen-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag, hatte sich im Landtagswahlkampf scharf gegen die AfD positioniert. Anfang März äußerte er gegenüber der „Rhein-Zeitung“: „Es gibt in der AfD Menschen, die gegen Juden hetzen und den Holocaust leugnen. Sie sind nicht ausgeschlossen worden.“
    Die AfD sieht darin eine bewusst unwahre Tatsachenbehauptung. Sie verlangte von Köbler, er möge eine Unterlassungserklärung abgeben. Weil der sich weigerte, klagte die AfD. Ohne Erfolg: das Landgericht Mainz hat ihren Antrag auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen.
    AfD mit Unterlassungsklage gegen Kobler gescheitert



    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann

  6. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.865

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Volle Zustimmung.

    Aktuell gibt es eine Unterlassungsklage von der AfD gegen Politiker anderer Parteien, wenn diese nicht „nett“ zur AfD sind.


    Bitterböse Post für FDP-Fraktionsvorsitzender Nino Ruschmeyer. "Im Namen der AfD-Fraktion fordere ich Sie auf, es zu unterlassen, (...) zu äußern, dass einzelne und/oder alle Mitglieder der AfD-Fraktion im Winsener Stadrat Nazis sind." Das schreibt AfD-Fraktionschef Roderik Pfreundschuh in seiner Funktion als Rechtsanwalt und forderte von Ruschmeyer eine Unterlassungserklärung sowie eine Zahlung von 925,23 Euro, die er für seine Inanspruchnahme in Rechnung gestellt hat.
    ...
    Wo genau ist eigentlich der Wortlaut der "bitterbösen Post" ? Ist es tatsächlich "bitterböse", wenn ein Rechtsanwalt von einem andern Rechtsanwalt eine Zahlungsaufforderung erhält?
    Ich frage nur, wegen Wahrnehmung und so...
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)

  7. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.744

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Wo genau ist eigentlich der Wortlaut der "bitterbösen Post" ? Ist es tatsächlich "bitterböse", wenn ein Rechtsanwalt von einem andern Rechtsanwalt eine Zahlungsaufforderung erhält?
    Ich frage nur, wegen Wahrnehmung und so...
    Das musst du den Autor Thomas Lipinski fragen.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann

  8. Avatar von drafty
    Registriert seit
    05.07.2018
    Beiträge
    1.865

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Das musst du den Autor Thomas Lipinski fragen.
    Nö, muß ich nicht. Es handelt sich um eine eher rhetorische Frage.
    " To say 'I love you' one must know first how to say the 'I.' "
    Ayn Rand (admired and stolen by drafty)


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.873

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Ja, Klagen gehen gut bei der AFD

    AfD-Stadtrat zeigt Offenburger Oberburgermeister an | baden.fm

    OB Marco Steffens rügt Verschwörungs-Post und wird verklagt

    PS Der Klage ist nicht zugelassen worden
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm
    Geändert von Lilith10 (07.12.2019 um 14:45 Uhr)

  10. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.882

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Common Sense ist keine Rosinenpickerei. Wenn eine Partei andere herabsetzt, kann sie sich nicht beklagen, dass sie herabgesetzt wird.
    Das heisst, dass immer der Redner enstscheidet, wen oder was er mit welchem Begriffen bezeichnet.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •