+ Antworten
Seite 554 von 631 ErsteErste ... 54454504544552553554555556564604 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.531 bis 5.540 von 6310
  1. Avatar von KClO4
    Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    2.598

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Wie komplex ist die Thematik, dass es offensichtlich so schwer verständlich ist, dass es nicht um das Schild geht sondern um die Internetadresse welche eben auch darauf ist?

    Und nur diese soll weg, nicht der gesamte Text.

    Die öffentliche Institution Rathaus ist zur Neutralität verpflichtet, und Werbung für eine politisch tendenziöse Internetseite verstößt eben gegen diese.

    Eigentlich nicht so schwer zu verstehen.
    Oder doch ?
    "Wenn wir auf Jahrzehnte so weiterfahren wie bisher, dann muss ich für unser Vaterland schwarz sehen."

    Helmut Schmidt 2006

    „Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

    „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“


    Helmut Schmidt 2005


  2. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.890

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Wenn sich die AFD von allen rechtsradikalen, allen rassistischen Elementen trennen würde, wäre ich doch glatt mal auf deren Seite.
    Aber solange sie das nicht tut, empfinde ich es als Recht und Pflicht darauf aufmerksam zu machen.
    Deswegen würde ich mich, anstelle des Bürgermeisters, bis zur letzten Instanz wehren.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.766

    AW: Die AfD - 3. Strang

    „No racism“ Oder „Bunt statt braun“ stört auch an anderer Stelle - denn gegen Rassismus zu sein, ist anscheinend eine politische Äußerung, die sich gegen die AfD richtet.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann


  4. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    460

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Ähm, besonders Artikel 3 unseres Grundgesetzes ist eindeutig antirassistisch. In dem Sinne ist Antirassismus zwingend in unserer Gesellschaftsstruktur verankert.

  5. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.892

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von britwi Beitrag anzeigen
    Und das macht die Diskussion mit ihnen auch so sinnlos.
    Meinst Du die Menschen draussen, AfD Wähler oder die User hier in der Bri? Wieviel AfD Wähler hast Du schon persönlich getroffen: 2 oder 200?

    Weil funktionierende Demokratie von halbwegs sachlichen, halbwegs faktenbasierten Debatten und Aushandlungsprozessen lebt.
    Dem würde ich komplett zustimmen mit der Ergänzung, dass nur faktenbasierte Diskussionen Sinn enthalten und der Demokratie nützen.

    Unterstellungen, Pauschalisierungen und Beleidigungen sind einer Debatte nicht zuträglich.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes
    Geändert von Lukulla (05.12.2019 um 18:44 Uhr)


  6. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    460

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Dem würde ich komplett zustimmen mit der Ergänzung, dass nur fakten basierte Diskussionen Sinn enthalten und der Demokratie nützen.
    Wie willst du denn eine Diskussion starten, wenn bereits bei der Hauptaussage alle Fakten missachtet werden? Wie willst du z. B. eine Diskussion über das Klima starten, wenn der Klimawandel und damit alle Fakten dazu negiert und abgelehnt werden? Weitere Themen, in denen keine Diskussion möglich ist, lassen sich ohne Ende fortführen.

    Wenn zum Geschäftsmodell einer Partei die Spaltung der Gesellschaft gehört, kannst du eine Diskussion allenfalls mit denjenigen Sympathisanten führen, die noch empfänglich für Fakten sind.

  7. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.892

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Zynische Geschichtsverfälschung. Das kann man auch nur Menschen im Tal der Geschichtslosen verklickern.
    Immerhin sind ca. 6% aller Mitglieder der AFd früher in der CDU gewesen, vor allem heutige Mandatsträger, weitere ca. 9,4% kommen von anderen Parteien. Das heisst, dass sie dort nicht mehr ihre politische Heimat hatten.

    Würden die Gegner der AfD nun konstatieren, dass diese Menschen alle Rassisten oder Nationalsozialisten (oder was immer der AFD vorgeworfen wird) waren und die CDU das nicht bemerkt hat oder trifft nicht eher zu, dass das konservative Element in der CDU verloren ging - was ja nun auch CDU Mitglieder beklagen - und sich diese Menschen eine neue Heimat suchten und sie in der konservativen rechten Afd fanden?

    Alle Zahlen: Cicero-Exklusiv - In diesen Parteien waren AfD-Mitglieder vorher aktiv | Cicero Online


    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne mal hören was (u.a. hier) passieren würde wenn, sagen wir mal als Beispiel am Rathaus in Cottbus, ein Schild hängen würde mit einem Verweis auf eine ähnlich tendenziöse Seite nur eben aus der anderen Ecke.

    Das wäre aber ein Geschrei !
    Gib mal bitte ein Beispiel.

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    „No racism“ Oder „Bunt statt braun“ stört auch an anderer Stelle - denn gegen Rassismus zu sein, ist anscheinend eine politische Äußerung, die sich gegen die AfD richtet.
    Das ist ja nun eine falsche Darstellung: es geht um das Gebot der Neutralität und hat 0,0 mit der Afd zu tun.
    phoenix auf Twitter: "Unser gestriger Tweet zu den Botschaften auf der Gerate-Box unseres technischen Dienstleisters beim #AfD-Parteitag #AfDPT19 hat zu Diskussionen gefuhrt hat. Dazu nehmen wir wie folgt Stellung:… https://t.co/6gpWR9Zd3X"
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  8. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.892

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Wie willst du denn eine Diskussion starten, wenn bereits bei der Hauptaussage alle Fakten missachtet werden?
    Es genügt ja zunächst, dass man selber redlich und sachlich und faktenbasiert argumentiert und nicht Dinge behauptet/unterstellt, die so nicht zutreffend sind.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.890

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Stimmt. "Kein Rassismus" und "Bunt statt Braun" ist nun so gar nicht neutral.
    Da muss man ja dagegen sein.



    Wenn die AFD denkt, das wäre ein Angriff auf die Neutralität, dann sagt das schon so einiges aus.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  10. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    460

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Immerhin sind ca. 6% aller Mitglieder der AFd früher in der CDU gewesen, vor allem heutige Mandatsträger, weitere ca. 9,4% kommen von anderen Parteien. Das heisst, dass sie dort nicht mehr ihre politische Heimat hatten.
    Für die ganz Konservativen gibt es die WerteUnion. Man muss sich ja fragen, warum Maaßen nicht die CDU verlassen hat und in die AfD eingetreten ist. Er hätte gepasst.

    Die AfD unter Lucke war eine ganz andere Partei als nach den rechten Entwicklungssprünge heute. Einige der moderaten Mandatsträger sind inzwischen ausgetreten oder haben sich anderen Fraktionen angeschlossen. Beim letzten Parteitag wurde nicht ein Flügel-kritisches Parteimitglied gewählt. Selbst der größte AfD-Landesverband in NRW hatte eine Auseinandersetzung mit dem Flügel. Auch hier verloren die Moderaten.

    Außerdem ist geschichtlich gesehen auch bekannt, dass in der CDU/CSU einige Funktionsträger saßen, denen man heute die Flügelmitgliedschaft verleihen würde.

    Würden die Gegner der AfD nun konstatieren, dass diese Menschen alle Rassisten oder Nationalsozialisten (oder was immer der AFD vorgeworfen wird) waren und die CDU das nicht bemerkt hat oder trifft nicht eher zu, dass das konservative Element in der CDU verloren ging - was ja nun auch CDU Mitglieder beklagen - und sich diese Menschen eine neue Heimat suchten und sie in der konservativen rechten Afd fanden?
    Du pauschalisierst hier und ziehst mich mit rein. Völkische Bewegung ist nicht dasselbe wie Nationalsozialismus, und das ist das ganz große Problem bei den Diskussionen hier und woanders. Die Geschichtskenntnisse sind manchmal bescheiden. Der Vorwurf der Nationalsozialismus-Kopie halte ich persönlich auch für sehr simpel und falsch. Nur ist aber auch Fakt, dass aus einer völkischen Bewegung so etwas wie die NSDAP entstanden ist.

    Kern solcher völkischen Bewegungen sind ein betonter Nationalismus, eine Anti-Religiosität (Islam z. B.) und ein ausgeprägter Sozialdarwinismus. Du kannst gerade bei Trump den typischen Sozialdarwinismus bewundern. Der will die Lebensmittelzuschüsse für die ganz Armen streichen.

    Du sprichst den Konservatismus an. Tja, das ist die entscheidende Frage, denn das sieht zwischen Stadt- und Landbevölkerung komplett anders aus. DEN klassischen Konservatismus gibt es nicht mehr. Meine persönliche Hoffnung ist, dass die Sucher nach konservativen Werten erkennen werden, dass sie Stand heute einer zunehmend völkischen Bewegung aufsitzen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •