+ Antworten
Seite 516 von 558 ErsteErste ... 16416466506514515516517518526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.151 bis 5.160 von 5575
  1. Avatar von Sprachlos
    Registriert seit
    20.05.2005
    Beiträge
    8.164

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Warum unterscheidest du „jemand“ und „Migrant“.
    Warum benutzt du nicht beide Male „jemand“?
    Die Frage ist doch generell wie solidarisch sind wir mit Schwächeren und was sind unsere Feinbilder. Die AfD gibt nun die Möglichkeit das Treten nach unten als eine politische Meinung auszugeben.

    Umverteilung von Reichtum ist ja doch eher unpopulär und komischerweise nicht nur bei denen die tatsächlich etwas zu verlieren haben. Dass Menschen ganz ohne Arbeit unvorstellbar reich sind und dann auch noch krude und mitunter illegale Modelle erfinden um Steuern zu sparen/hinterziehen regt eigentlich niemanden mehr wirklich auf. Die AfD jedenfalls hört man nicht jeden Tag dagegen streiten. Der schwache Feind ist eben leichter zu bekämpfen.

  2. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.904

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von kurant Beitrag anzeigen
    Könntest Du wenigen Sekunden den Gedanken zulassen, daß es eventuell Menschen in diesem Land gibt, die zur Energiepolitik, zum Euro, zur EU, zum Umgang mit der Migrationskrise etc. eine fundamentale andere Meinung vertreten als Frau Merkel ?

    ...
    Für deine geduld und auch die anderen beiträge .

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Kannst du dir vorstellen, das ich sehr viele Menschen kenne, denen es so geht?
    Und kannst du dir vorstellen, das von denen viele trotzdem NICHT AFD wählen?
    Und kannst du dir vorstellen, warum das so ist?
    Und andere wählen eben aus diesen gründen afd,
    weil alle (nur) die wahl haben zwischen den vorhandenen parteien - eigentlich ist es ganz einfach.

    Zitat Zitat von Analuisa Beitrag anzeigen
    ...

    Es ging mir um Menschen die AfD wählen, weil sie erzürnt über ihre niedrige Rente sind. Als hätte die AfD nun das grandiose Rezept gegen Altersarmut.

    Nein, ich werfe der AfD ihre Konzeptlosigkeit nicht vor - warum sollte ich? Ich verstehe nur die Begründung für das Wahlverhalten nicht.
    Ich glaube nicht, dass die rente der / ein grund ist für, sondern ein grund ist gegen, bzw. für etwas anderes.

    Warum dann afd, das sind die gründe, die "stöhn" immer wieder genannt werden. Aber es gibt, fürchte ich, keine anderen.

    Zitat Zitat von drafty Beitrag anzeigen
    Warum auch nicht. Wer das "Phänomen AfD" ergründen will, der kann diesen Punkt nicht außen vor lassen.
    Naja - das schreibst du jetzt so...
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.505

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Viele ALGII-empfänger arbeiten sozialversicherungspflichtig.
    Ich weiß. Das ist ja das Bittere.

    Ich bin ja dafür, dass alle in die RV einzahle, auch Beamte und Selbständige.
    Ich bin da auch dafür.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.505

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Sprachlos Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch generell wie solidarisch sind wir mit Schwächeren und was sind unsere Feinbilder. Die AfD gibt nun die Möglichkeit das Treten nach unten als eine politische Meinung auszugeben.
    Richtig. Eine subtile Unterscheidung der Wertigkeit von Menschen findet statt.

    Umverteilung von Reichtum ist ja doch eher unpopulär und komischerweise nicht nur bei denen die tatsächlich etwas zu verlieren haben.
    Ich verstehe bis heute nicht, warum Menschen im HartzIV Bezug das Kindergeld als Einkommen angerechnet und mit dem HartzIV Satz verrechnet wird, während reichere Menschen das Kindergeld „On Top“ bekommen.
    Alle schimpfen über Kinderarmut, aber dort wo sie am häufigsten auftritt, werden finanzielle Mittel gekürzt.


    Dass Menschen ganz ohne Arbeit unvorstellbar reich sind und dann auch noch krude und mitunter illegale Modelle erfinden um Steuern zu sparen/hinterziehen regt eigentlich niemanden mehr wirklich auf. Die AfD jedenfalls hört man nicht jeden Tag dagegen streiten. Der schwache Feind ist eben leichter zu bekämpfen.
    Nach oben buckeln und nach unten treten.

    Einige Politiker der AfD mischen beim Thema Steuerhinterziehung fleißig mit. Frau Sayn-Wittgenstein wurde aus der AfD
    ausgeschlossen, erhält aber weiterhin Bezüge, weil sie ihr Mandat behalten darf. Es wird trotz der Vorwürfe nicht entzogen.
    Ein nettes Leben auf Staatskosten. Hier wäre ich auch für eine Beendigung der Bezüge, wenn Politiker nicht mehr gewählt wurden oder zurücktreten mussten.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

  5. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.639

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Ah, jetzt sind wir wieder bei "Merkel hat die Grenze aufgemacht"



    Ja klar
    Sie hat sie ja lediglich nicht zugemacht.

    Wenn kurant meint,dass die Politik nicht ideal ist,gut. Das ist legitim.
    Darüber kann diskutiert werden (Nicht hier,da hier OT). Da werden unterschiedliche User an vielen Punkten unterschiedlicher Meinung sein. Davon lebt Demokratie.

    Dass aber die AfD eine gute Alternative bietet , ist doch sehr zu bezweifeln.
    Und der Hang zum Rechtsextremistischen ist nicht zu übersehen. Den wählen AfD Wähler mit.


  6. Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    9.907

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von KClO4 Beitrag anzeigen
    Das war nicht die Frage.
    Die Frage war:
    ob du es als gerecht empfindest, dass jemand mit 35 Beitragsjahren genau so viel (oder nur ein paar Pfennig mehr) erhält als ein Migrant mit Hartz IV ?
    Diese Behauptung magst du nicht anhand von Zahlen belegen, nehme ich an - sonst hättest du es ja getan.

    Dann ist die Frage: was ist dran an dieser Behauptung?

    Nicht viel, und wenn man gefühlte Wahrheiten nicht berücksichtigt: nichts.

    In einer Demokratie ist es so, dass die Gerichte nicht der Regierung (Politik) unterworfen ist, die Gerichte entscheiden frei auf der Grundlage der Gesetze.

    Darum:

    .....Jahrelang hatte die Regierung die Leistungssätze für Asylbewerber deutlich unter denen des Hartz-IV-Systems gehalten. Das aber verbot das Bundesverfassungsgericht 2012. Es wies darauf hin, dass sich die Hartz-IV-Sätze am menschenwürdigen Existenzminimum orientierten und es daher nicht mit dem deutschen Grundgesetz vereinbar sei, Asylbewerbern diesen Minimalbetrag zum Beispiel aus "migrationspolitischen" Gründen vorzuenthalten....

    143 Euro Taschengeld: Welche Leistungen erhalten Asylbewerber? - n-tv.de

    Die Grundrente ist ein richtiger Schritt in die Richtung dass die Lebensleistung von Geringverdienern gewürdigt wird. Dieser Schritt mag kritisiert werden, nicht ausreichend erscheinen - aber es ist nicht nichts.
    Die Grundrente wurde von CDU und SPD erarbeitet und ist nun beschlossen, ab 2021.
    Gut ist, dass diese Anpassung automatisch erfolgt und nicht beantragt werden muss.
    Kann man auch mal sehen - wenn man will.

    Daneben wünsche ich mir auch mehr strukturelle Veränderungen, Stichwort: wenn Solidarprinzip, dann für alle.

    Da sehe ich aber bei der AfD keinen Ansatz.
    Think before you print.

  7. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.639

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Und für die hier beklagte Verrechnung von Harz IV mit dem Kindergeld hat auch nicht die AfD, sondern die (vermutlich mindestens linksextreme, nachdem die AfD ja bürgerlich ist) SPD einen Vorschlag erarbeitet.

  8. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.248

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Sorry für OT... aber ich habe meine Zweifel an dieser Aussage...

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Ich verstehe bis heute nicht, warum Menschen im HartzIV Bezug das Kindergeld als Einkommen angerechnet und mit dem HartzIV Satz verrechnet wird, während reichere Menschen das Kindergeld „On Top“ bekommen.
    ist das so?

    Ist das Kindergeld für reichere Menschen nicht ein steuerlicher Freibetrag, der bei der Einkommensteuer berücksichtigt wird?... Meiner Meinung nach wird das verrechnet und nicht etwa "on Top" ausgezahlt.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  9. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.639

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Sorry für OT... aber ich habe meine Zweifel an dieser Aussage...

    ist das so?

    Ist das Kindergeld für reichere Menschen nicht ein steuerlicher Freibetrag, der bei der Einkommensteuer berücksichtigt wird?... Meiner Meinung nach wird das verrechnet und nicht etwa "on Top" ausgezahlt.
    So viel ich weiß, bekommt jeder mit Kind Kindergeld. Bei Hartz IV Empfänger wird das mit dem Bezug verrechnet.
    Es kann je nach Einkommen sein,dass der Kinderfreibetrag günstiger ist. Kindergeld.org hat mir das grade erklärt😉

  10. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.248

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    So viel ich weiß, bekommt jeder mit Kind Kindergeld. Bei Harrt IV Empfänger wird das mit dem Bezug verrechnet.
    ja, Kindergeld wird monatlich ausgezahlt... an jeden.

    Bei der Einkommensteuerberechnung wird dann (vom Finanzamt) geprüft ob man mit Kinderfreibetrag besser weg kommt... ist das so, wird das ausgezahlte Kindergeld zurückgefordert bzw. verrechnet.

    So jedenfalls mein Kenntnisstand... ich bin aber schon länger nicht mehr davon betroffen, vielleicht wurde da ja inzwischen was geändert.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •