+ Antworten
Seite 512 von 630 ErsteErste ... 12412462502510511512513514522562612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.111 bis 5.120 von 6294
  1. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Die Betonung der angeblichen "Bürgerlichkeit" gehört zu einem Konzept - nennt sich Selbstverharmlosungsstrategie
    Hm, Georg Restle und Matthias Quent. Zwei vollkommen unvoreingenommene wissenschaftlich arbeitende Menschen, die null Vorurteile haben und ganz objektiv bewerten. Sorry, aber von denen erwarte ich nun wirklich keine sachlich fundierte Analyse.

    Wenn ich das schon lese:
    Matthias Quent, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft: „Es wird gesagt, die AfD sei eine bürgerliche Partei, um sich einerseits koalitionsfähig zu machen und zum anderen auch, um neue Wählerinnen-Milieus zu erschließen, denn das rechtsradikale Milieu ist mit bundesweit etwa 14 Prozent ausgereizt.“

    Vom rechtsradikalen ins bürgerliche Milieu. Dafür will die AfD offenbar über ihre eigentlichen Ziele hinwegtäuschen. Die Strategie dahinter: „Selbstverharmlosung“.


    Die AfD ist NICHT rechtsradikal! Es gibt nicht 14% Rechtsradikale in D!

    Zu Differenzierung offenbar nicht fähig. Ich kann diese Erklärungen von den beiden nicht ernst nehmen.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  2. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Ist dir mal aufgefallen, das Extreme in vielen Dingen ähnlich sind?
    Nur wir haben derzeit das Problem, das die ausgleichende Mitte scheinbar stumm oder nicht vorhanden ist.
    Ich sehe diese nicht stumm, sondern sehr laut z.B. in den vielen Kundgebungen wir sind bunt/Mehr/und gegen jeden-..... Ismus.
    Oder würdest Du das schon als extrem oder sogar radikal bezeichnen?

    Oder denkst Du mehr an die, die die Flüchtlingspolitik und die Eurorettung kritisieren, und sich aber ausserhalb ihres Umfeldes nicht trauen, sich zu artikulieren?

    Und wenn man eben bestimmte Themen der AfD überlässt, dann holen die sich die Themen und damit die Bürger.

    Sehr richtig analysiert. Sie holen sich "ihr Land" zurück. (ist ja ein Slogan von der AfD)

    Daher meine schon oft postulierte Meinung: macht gute Politik! Dann wird die AfD in einem grossen Masse obsolet.
    Hört auf, die AfD zu beschimpfen und sie zu bekämpfen und über sie Menetekel an die Wand zu malen. Macht sie nicht grösser als sie ist,. Macht gute Politik!

    Trotzdem finde ich bemerkenswert, dass die ehemaligen NPD-Hochburgen nach der Wende, nun AfD-Hochburgen geworden sind. Was sagt uns das?
    Ich denke, es gibt einfach einen gewissen Anteil in der Bevölkerung, der sehr rechts bis ultarrechts denkt.
    Wie hoch der ist, darüber gehen die Meinungen auseinander. Ich würde sagen, 5% sehr rechts. Damit eingeschlossen auch Rechtsradikale.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  3. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Man soll also wieder patriotischer sein dürfen. Andererseits finden anscheinend viele gerade, das man in Deutschland schlecht lebt und es zwingend notwendig ist, alles umzukrempeln.

    Also auf welches Deutschland genau soll man jetzt stolz sein dürfen?
    Das veränderte Deutschland gefällt vielen in der Afd nicht. Sie hätten gerne eines ohne so viel Zuwanderung durch Asylbewerber und durch Muslime.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  4. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Nun, wie das wohl die vielen Messermänner, Kameltreiber, Kümmelhändler, Kopftuchmädchen sehen?
    Du findest, wenn die eine Seite Begriffe nutzt, die die andere für nicht richtig erachtet, muss diese Seite dann auch Begriffe verwenden, die Verbalinjurien oder Beschimpfungen enthalten?
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  5. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von indiegrandma Beitrag anzeigen
    Ich habe als mündiger Bürger dennoch die Wahl, ob ich protestiere mit meiner Stimme, weil ich mit der aktuellen Politik nicht zufrieden bin (a) und wie ich es tue (b) - und genau das "(b)" werfe ich denen vor, die dann schnell hinterherschicken, "ich bin aber nichts rechts" und die AfD wählen und auch noch verteidigen.

    Das kann ich nicht für voll nehmen, wenn ich Höcke und Co. meine Stimme gebe und sie damit direkt unterstütze. Dann mache ich mich mit den Rechten gemein. Protest hin oder her.
    Das ist Dein gutes Recht, dass Du anders protestierst.
    Die Wähler geben aber nicht Höcke und Co ihre Stimme, sondern Meuthen und Co. und anderen, und nur die Thüringen können ihn direkt wählen. Die Verkürzung der Wähler der Afd, auf Wähler von Höcke ist nicht differenziert.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  6. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.457

    AW: Die AfD - 3. Strang

    @Lukulla,
    danke für Post 5110.

    Nachtrag, ich bin mit der Handhabung der Flüchtlingspolitik auch nicht in allen Dingen einverstanden. Das kann man im Forum nachlesen, aber ich versuche das auf sachlicher Ebene zu artikulieren und nicht pauschal davon zu sprechen, "das Merkel Deutschland zerstört oder alle Migranten Asylbewerber nur herkommen, damit die Deutschen für sie arbeiten"
    Deutschland braucht ein vernünftiges Einwanderungsgesetz, das nichts mit dem Asylgesetz zu tun hat. Asyl ist was ganz anderes.
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.


  7. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Durruti Beitrag anzeigen
    Etablierte Politik in Deutschland heißt, eine Politik in einem demokratischen Konsenz zu führen. Wenn ich etwas gegen die aktuelle etablierte Politik habe, dann habe ich etwas gegen den demokratischen Konsenz.

    Und wenn wir schon beim Wort "etabliert" sind. Rechte Parteien und Bewegungen haben in Deutschland Tradition und sind schon länger auf dem Politmarkt als die nationalsozialistische Bewegung. Wenn etwas in dem Land auch etabliert war und ist, dann ist es rechtes Systemdenken.
    Falsche Analyse.
    Etablierte Partei heisst schlicht, seit vielen Jahrzehnten in der deutschen Politik tätig und von allen anerkannt und nicht in Zweifel gezogen.
    Es geht auch nicht um den Konsens, sondern um den Kompromiss, den alle in einer Demokratie miteinander aushandeln müssen. Demokratie ist der Boden, auf dem sich die Parteien bewegen.
    An welche rechte Partei denkst Du jetzt, wenn Du sagst: schon länger auf dem Politmarkt als die nationalsozialistische Bewegung Wer soll das sein?
    Wie auch immer, ich würde nicht sagen, dass rechte Parteien etabliert sind in D, sonder immer wieder in Wellen und Zyklen vorkommen. Das ist aber eine gänzlich andere Aussage, als Du sie tätigst.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  8. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.875

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Ich tendiere übrigens auch zum "Glücksfall" 2015, der enormen Auftrieb brachte. Geht ja aber nur, wenn die Grundtendenz schon vorhanden ist, niemand wird über Nacht zum Rassisten und Alltagsrassismus gab's schon immer, auch wenn wir das nicht wahrhaben wollen.
    Du meinst, dass alle, die die Flüchtlingspolitik ablehnen, Rassisten sind?
    Nein, das meinst Du nicht, aber Du hast Dich da sehr unglücklich ausgedrückt.

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    t.
    Gestern eigenartiges Gespräch gehabt, mit Protestwählern, die Antwort auf Warum: "weil sich sonst nichts ändert, wenn ich nur eine Kleinpartei wähle" Ups, naja auch ein Standpunkt.
    Wo er Recht hat, hat er Recht.
    Die etablierten Parteien sind in Aufruhr, sogar auf dem Grünen Parteitag wurde der AfD ein grosses Volumen an Redezeit gewidmet.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  9. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    7.304

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Das ist Dein gutes Recht, dass Du anders protestierst.
    Die Wähler geben aber nicht Höcke und Co ihre Stimme, sondern Meuthen und Co. und anderen, und nur die Thüringen können ihn direkt wählen. Die Verkürzung der Wähler der Afd, auf Wähler von Höcke ist nicht differenziert.
    Wer der AfD die Stimme gibt,gibt sie dem ganzen Personal und allen Programmpunkten.
    Oder wurde in Thüringen bei der Landtagswahl eine Personalliste ausgelegt und man durfte kumulieren und panaschieren?
    Geändert von mono17 (21.11.2019 um 20:00 Uhr)


  10. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.863

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Die Wähler geben aber nicht Höcke und Co ihre Stimme, sondern Meuthen und Co. und anderen, und nur die Thüringen können ihn direkt wählen. Die Verkürzung der Wähler der Afd, auf Wähler von Höcke ist nicht differenziert.
    Die Wähler wählen eine Partei, die VIELFACH, bis in die höchsten Kreise, zu Rechtsextremen Kontakt pflegt

    Was sagst du zu Herrn Kubitschek?
    Was sagst du zu Schnellroda?
    Was sagst du dazu, das ALLE, auch Meuthen, da zu Gast sind und auftreten?
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •