+ Antworten
Seite 503 von 568 ErsteErste ... 3403453493501502503504505513553 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.021 bis 5.030 von 5673

  1. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.711

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    .......

    Ich kann viel verstehen: Ängste Sorgen, Nöte - ob real oder in der Vorstellung - aber nicht die Konsequenz daraus: der AfD die Wahlstimme zu geben und davon überzeugt zu sein, dass dies eine ganz normale, bürgerliche Partei sei. .....
    Die Betonung der angeblichen "Bürgerlichkeit" gehört zu einem Konzept - nennt sich Selbstverharmlosungsstrategie


    Und mir geht es wie dir: ich kann nicht verstehen, dass jemand mit nur ein wenig Grips im Kopf keines der vielen Zeichen ernst nimmt - es gibt doch Hinweise/Beweise genug für den eklatanten Rechtsruck dieser Partei
    Geändert von nachgefragt (19.11.2019 um 20:36 Uhr)


  2. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.687

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Ja dann...

    Internes Strategiepapier: Warum die AfD vom „Marsch durch die Organisationen“ traumt - Politik - Tagesspiegel

    Weiterhin erforderlich seien dagegen gut durchdachte und strategisch geplante Provokationen. Das erinnert an ein Strategiepapier, das Pazderski 2016 im Hinblick auf die Bundestagswahl verfasst hatte. Darin hieß es: Mit „sorgfältig geplanten Provokationen“ wolle man die anderen Parteien zu nervösen und unfairen Reaktionen verleiten.

    Das im neuen Papier anvisierte Ziel ist nun: ein bürgerliches Image


    weiter
    ‘.“ Wenn die AfD wachsen wolle, müsse auch sie immer wieder versuchen, Begriffe zu bilden und Meinungskampagnen zu initiieren. In der Vergangenheit sei es bereits gelungen, Begriffe wie „Altparteien“ oder „Grenzöffnung“ zu verbreiten. Als Aufgabe notiert wird die Bildung einer „bundesweit einsetzbaren“ Social-Media-Taskforce, die für Wahlkämpfe zur Verfügung stünde.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm
    Geändert von Lilith10 (19.11.2019 um 20:28 Uhr)

  3. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.240

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von print Beitrag anzeigen
    Es geht mir nicht darum alle Wähler als Nazis oder Faschisten zu bezeichnen.
    "Die AfD" ist aber als Partei eine Konstruktion, die für etwas steht und sie steht für etwas, was ich ablehne.
    Darum lehne ich auch "die AfD" ab.
    Print, ich habe nichts über meine Einstellung zur AfD geschrieben. Du wertest - was dein gutes Recht ist, aber ich war noch bei der Analyse.

    Mehr von mir nicht dazu.
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.


  4. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.687

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Die Betonung der angeblichen "Bürgerlichkeit" gehört zu einem Konzept - nennt sich Selbstverharmlosungsstrategie
    daraus
    Matthias Quent, Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft: „Demokratien sterben nicht mehr durch einen Putsch, sie sterben durch eine schleichende Normalisierung von demokratiefernen, von antidemokratischen Positionen. Das ist, was die AfD beabsichtigt, eine Normalisierung ihrer Positionen, ein Einsickern in gesellschaftliche Diskurse, um irgendwann die Macht übernehmen zu können.“
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm

  5. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.533

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Die Betonung der angeblichen "Bürgerlichkeit" gehört zu einem Konzept - nennt sich Selbstverharmlosungsstrategie
    Das hatte ich ja auch schon mal verlinkt. Kann aber echt nix schaden, das nochmal zu machen...


  6. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    15.687

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Ich kann einfach nicht verstehen, wie man das alles ausblenden kann.
    Nur, weil man sich irgendwie doof fühlt, ( jeder selbstverständlich auf seine eigene Weise ) oder was doof findet, wählt man das alles.

    Ich finde auch vieles doof. Ich finde auch vieles ungerecht.
    Aber ich kann nicht einfach Augen und Ohren ausgerechnet bei der AFD zu machen.
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm
    Geändert von Lilith10 (19.11.2019 um 20:47 Uhr)


  7. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.711

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zu dem Lehrerportal

    dazu fallen mir nur Kommentare ein, die nicht NUB-konform wären


  8. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.711

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von einzigARTig Beitrag anzeigen
    Das hatte ich ja auch schon mal verlinkt. Kann aber echt nix schaden, das nochmal zu machen...
    Sorry für die Redundanz

  9. Avatar von hillary
    Registriert seit
    02.01.2001
    Beiträge
    26.371

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von Brombeerkatze1 Beitrag anzeigen
    Ganz genau - ich persönlich denke da an "Charlie Hebdo" und das "Bataclan"..... und an Diskussionen in Schulklassen/der interkulturellen Jugendarbeit (in der ich lange gearbeitet habe...) die abgebrochen werden mussten weil "aber sie haben den Propheten beleidigt!!!"
    Ich habe noch nie AfD gewählt und werde es auch nicht - aber das ist ganz starker Tobak!
    Ist dir mal aufgefallen, das Extreme in vielen Dingen ähnlich sind?
    Nur wir haben derzeit das Problem, das die ausgleichende Mitte scheinbar stumm oder nicht vorhanden ist.
    Ich arbeite in der Gemeinde, trotz oder vielleicht wegen meiner linken Einstellung sehr viel mit den Jungen von der CDU zusammen. Wir wollen und können die Welt nicht in 80 Tagen verändern, aber mit festen Schritten vor der Haustür für alle das Leben hier im Dorf schöner machen. Und dazu brauchen wir auch alle. (bei uns lag der AfD-Anteil übrigens unter dem Thüringer Landesdurchschnitt) Ich glaube nach wie vor, wenn man den Bürger ernst nimmt, kann das was bewirken. Und wenn man eben bestimmte Themen der AfD überlässt, dann holen die sich die Themen und damit die Bürger.
    Trotzdem finde ich bemerkenswert, dass die ehemaligen NPD-Hochburgen nach der Wende, nun AfD-Hochburgen geworden sind. Was sagt uns das?
    Wenn du in den Spiegel schaust, siehst du den Menschen, der für dein Leben verantwortlich ist.

    Ich habe noch nie gehört, dass es jemandem gelungen ist, vor sich selbst davonzulaufen.



  10. Registriert seit
    12.11.2019
    Beiträge
    186

    AW: Die AfD - 3. Strang

    Zitat Zitat von hillary Beitrag anzeigen
    Ich glaube nach wie vor, wenn man den Bürger ernst nimmt, kann das was bewirken. Und wenn man eben bestimmte Themen der AfD überlässt, dann holen die sich die Themen und damit die Bürger.
    Politik ist Gestaltung. Dazu gehört, Menschen ernst zu nehmen. Dazu gehört nicht, die AfD ernst zu nehmen, die keinen Gestaltungs- sondern nur einen Spaltungswillen zeigt. Ich hoffe, die Verantwortlichen haben kapiert, dass sie mit den Menschen reden müssen. Mit der AfD muss niemand reden.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •