Antworten
Seite 483 von 492 ErsteErste ... 383433473481482483484485 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.821 bis 4.830 von 4914
  1. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Manche frühere Dritte-Weltländer haben das schon vor 30 Jahren hinbekommen, übrigens darunter auch das grösste muslimische Land der Erde, Indonesien, und wir bekommen das nicht hin...nur da Lösungen für zu suchen oder überhaupt zu thematisieren....?mal provokant zurück gefragt?
    Als ob Kindergeld die Bildungsgerechtigkeit herstellt, das wäre mir auch neu.
    Geändert von going_to (22.09.2021 um 17:52 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von nachgefragt Beitrag anzeigen
    Abgesehen davon denke ich, dass jedes bei uns aufwachsende Kind das Recht auf Bildung und Teilhabe an einem Leben haben muss, wie es in unserer Gesellschaft üblich ist - ein Leben in Armut und Benachteiligung hat kein Kind verdient
    Natürlich. Unbedingt!

    Allerdings haben die Eltern Verantwortung für ihre Kinder. Wenn du zig Kinder hast, kannst du dich nicht um jedes einzelne in erforderlichem Maße kümmern, irgendeins fällt schon mal in der Familie hinten runter.
    Aufklärung hinsichtlich der Familienplanung gehört schon irgendwo dazu.

  3. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Ja, klar gehören dazu zwei. Ich für mein Teil mache mir um den Integrationswillen keine Sorgen, schon eher um die deutsche Bürokratie, die Dinge hier oft erschwert statt erleichtert.
    Eigentlich OT:

    Ich würde da nicht die DEUTSCHE Bürokratie hervorheben. Ich habe Erfahrung mit einem südeuropäischen Land und mit dessen Bürokratie. Da ists viel schlimmer mit der Bürokratie.
    Seitdem ich das erfahren habe, schimpfe ich hier nicht mehr.

  4. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Bei der Unterstützung von Kindern hat UK es schon umgesetzt - für nach 2017 geborene Kinder gibt es (mit einigen Ausnahmen) keine Sozialhilfe mehr:

    Families with more than 2 children: claiming benefits - GOV.UK

    Das wurde auch in einem Urteil des Obersten Gerichtshofs bestätigt:

    Supreme court rejects challenge to universal credit ‘two-child limit’ | Welfare | The Guardian

    Die Auslegung, was menschenrechtskonform ist oder nicht, kann auch in europäischen Ländern differieren. In D hätte man damit wohl keine Chance - obwohl ich das vom Ansatz her vernünftig finde.

  5. VIP

    User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    In Deutschland wird das Kindergeld mit dem HartzIV Satz verrechnet. Menschen im HartzIV Bezug haben also nicht mehr Geld durch mehr Kinder.

    Zum Tragen käme eine Kindergeldbeschränkung also bei den Familien, wo die Eltern arbeiten gehen.
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  6. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es im UK keine Sozialhilfe mehr für das dritte und weitere Kinder, Kindergeld aber schon noch. Für hiesige Verhältnisse kaum vorstellbar, Sozialhilfe für größere Familien zu kappen - aber man kann ja trotzdem einmal wahrnehmen, wie Dinge in anderen europäischen Ländern gehandhabt werden.

    Was laut dem zitierten Gerichtsurteil offensichtlich nicht menschenrechtswidrig ist.

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Die Sache ist offenbar noch nicht durch, ich entnehme dem Artikel, dass das Anliegen vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte getragen werden soll. Und ob GB nun als Vorbild in Sachen Sozialpolitik anzusehen ist - ich weiß ja nicht.

    Wem ist damit geholfen, wenn arme kinderreiche Familien ihre Mieten nicht mehr zahlen können, weil das ganze Geld für Essen draufgeht?
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Unayza Beitrag anzeigen
    Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es im UK keine Sozialhilfe mehr für das dritte und weitere Kinder, Kindergeld aber schon noch.
    Das ist hier ähnlich, es wird eben verrechnet, siehe unten.


    Für hiesige Verhältnisse kaum vorstellbar, Sozialhilfe für größere Familien zu kappen - aber man kann ja trotzdem einmal wahrnehmen, wie Dinge in anderen europäischen Ländern gehandhabt werden.

    Was laut dem zitierten Gerichtsurteil offensichtlich nicht menschenrechtswidrig ist.
    Wie schon gesagt, hier wird das verrechnet, genauer: Kindergeld bleibt bestehen HartzIV wird gekürzt:

    Kindergeld 3. Kind 225€
    Regelbedarf bis 5 Jahre 283€

    283€ HartzIV Regelbedarf - 225€ Kindergeld= 58€ HartzIV Regelbedarf
    58€ HartzIV + 225€ Kindergeld =
    283€ HartzIV für ein Kind bis 5
    Immer nur zu meckern auf das blöde Scheißsystem, das ist schön bequem, du bist nicht Teil der Lösung, du bist selber das Problem und feige außerdem, sei nicht so unsportlich, es geht nicht ohne dich, so funktioniert das nicht, es geht nicht ohne dich
    Die Ärzte

  9. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    283 Euro ist nicht viel für ein Kind, das man nach den Vorstellungen der Mittelklasse und aufwärts erzieht (gesunde Ernährung, Bücher, Sportverein, Musikunterricht, passende Schuhe, Zahnkorrektur etc.)

    Aber wenn man sich keine sonderliche Mühe gibt und das möglichst billig haben will, ist es doch nicht wenig, zumal die größere Wohnung und sonstige weitere Hilfen, vom bezahlten Schulessen, Lernmittelfreiheit, Kleidung aus der Kleiderkammer ja durchaus gezahlt werden. Man kann das jetzt rassistisch finde (da lebe ich mit), aber für die Unterschicht aus dem Nahen Osten ist das eben doch ein Anreiz, gerade für die Männer, deren Selbstwertgefühl nicht sehr hoch ist, sobald sie feststellen, dass sie hier keinen guten Job und kein Mittelklasseleben finden. Die bestätigen sich zum Teil durchaus über das Zeugen von Kindern ihrer Männlichkeit. Das Verhalten wird einerseits pekuniär belohnt, anderseits hält es auch die Struktur am Leben, dass die Frau daheim bleibt, sich um die Kinder kümmert und kaum Gelegenheit hat, deutsch zu lernen oder sich gar einen Job zu suchen.

    Das hat mir auch eine meiner Arabischlehrerinnen bestätigt, eine gebildete junge Jordanierin, die mit einem Marokkaner verheiratet ist und darüber auch mit marokkanischen Migranten zu tun hatte. Sie meinte, viele wüssten ganz genau, was sie für Kinder finanziell erhalten und setzten das bewusst ein, auch damit ihnen die Arbeitsagentur vom Hals bleibt. Sie war noch nicht so lange in D und war darüber ziemlich entsetzt.

  10. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Unayza Beitrag anzeigen
    ... Man kann das jetzt rassistisch finde (da lebe ich mit)...
    Lebst du auch gut damit?
    „Die Tragik unserer Epoche," pflegte Jojo zu sagen, "besteht darin, dass die Menschen ihre persönliche Unzufriedenheit mit einem politischen Problem verwechseln.

    Juli Zeh, Über Menschen, S. 173

Antworten
Seite 483 von 492 ErsteErste ... 383433473481482483484485 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •