+ Antworten
Seite 3 von 66 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 652
  1. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.027

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Nein...Martaback... Du irrst dich!

    Wie soll ich dir schreiben, was getan wird, wenn du schon allein mit solch einem Begriff jemanden bewertest?

    Woher weißt du, dass Frauen, die ein Kopftuch tragen nicht Vollzeit arbeiten oder alleinerziehend sind?

  2. Inaktiver User

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Nein...Martaback... Du irrst dich!

    Wie soll ich dir schreiben, was getan wird, wenn du schon allein mit solch einem Begriff jemanden bewertest?
    Ich habe die Frauen nicht bewertet, bin aber an deiner Erklärung brennend interessiert.


  3. Registriert seit
    04.07.2017
    Beiträge
    3.764

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Charlotte03 Beitrag anzeigen
    Nein...Martaback... Du irrst dich!

    Wie soll ich dir schreiben, was getan wird, wenn du schon allein mit solch einem Begriff jemanden bewertest?

    Woher weißt du, dass Frauen, die ein Kopftuch tragen nicht Vollzeit arbeiten oder alleinerziehend sind?
    Wenn ich Kopftuchdame schreibe ,bewerte ich was ? Sorry aber bekomm Dich mal ein ,Charlotte!
    Es gibt den Begriff Damenschneiderei. Dame ist extrem respektvoll und Kopftuch ,ein Kopftuch ...Ist Kopftuch frauen respektvoller und wie hättest Du es denn gern ?
    Mich nervt übrigens Deine Oberlehrerattitude gerade sehr ,kann ich gleich mal mitanschicken. Das ist in meinem Augen die schlimmste Respektlosigkeit ,wenn wir mal in diesen Wettstreit gehen wollen.

    Weil ich Augen im Kopf habe ,sehr interessiert bin und selbst oft genug Bwerbungsschreiben lese?
    Weil ich auch von Freundinnen ,die mal arbeitslos waren nie gehört habe ,dass da in den Wartebereichen Frauen mit Kopftüchern sitzen ? Stattdessen sehe ich die zu Hauf vor meiner Tür um 11.00 vor dem Kindergarten stehen (natürlich auch zu spät und zu guter Letzt habe ich genau diese Erfahrungen schon selbst vor 20 Jahren in meinem Kindergarten machen dürfen!)
    Als was werden sie denn vermittelt?Wenn man sie nirgendwo sieht?
    Ich spreche von Frauen mit Kopftuch ab 35....

  4. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.252

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Ich will nicht einmal abstreiten, dass sie ab und zu diskriminiert wird, es gibt im Osten der Stadt überall Flüchtlingsunterkünfte und Familien, die bereits in normalen Wohnungen wohnen und auch im Stadtbild Ostberlins, sind sehr viele Kopftücher zu sehen.
    (Ich muss hinzufügen, dass ich persönlich nichts gegen Kopftücher habe wenn die Trägerin erwachsen ist.)
    Meine Bemerkung zu Ostberlin war ironisch gemeint. (Falls das hier nicht verstanden wurde )

    Mich stört an dem verlinkten Beitrag, dass wieder mal (nur) der deutschen Gesellschaft der Schwarze Peter zugeschoben wird, jedenfalls habe ich das als Quintessenz so empfunden.
    Wenn schon, dann sollte man wirklich alle Gründe und mögliche Gründe aufzeigen, warum dies so ist und nicht schon wieder einseitig nur auf "uns" zeigen.

  5. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.252

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von martaback Beitrag anzeigen
    Wenn ich Kopftuchdame schreibe ,bewerte ich was ? Sorry aber bekomm Dich mal ein ,Charlotte!
    Es gibt den Begriff Damenschneiderei. Dame ist extrem respektvoll und Kopftuch ,ein Kopftuch ...Ist Kopftuch frauen respektvoller
    Ich finde deinen Begriff von Kopftuchdame auch nicht despektierlich. Ich selber betrachte es als Kurzform und die Diskussion darüber, wie man denn nun Kopftuch tragende Frauen bezeichnet, als Nebenschauplatz und um den Begriff geht es ja gar nicht in der Diskussion.
    (Mal abgesehen davon, dass es ja schon eine gewisse Haltung zeigt, wenn eine Frau Kopftuch trägt.)

  6. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.252

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Nebenbemerkung: je mehr ich drüber nachdenke, um so mehr regt es mich auf:
    Warum, um alles in der Welt, sollen wir eigentlich (als Frauen, die nach Gleichberechtigung so unbedingt streben) dieses Kopftuch tolerieren? Das Kopftuch als Zeichen der Nichtgleichstellung der Frau?
    Dabei ist es vollkommen wurscht, ob die Frauen es unter Zwang oder aus Tradition heraus oder aus Überzeugung heraus (aus WELCHER Überzeugung heraus eigentlich?) oder weil die Freundinnen sie dahin gehend forcieren, tragen.
    Es ist und bleibt ein Symbol der Unfreiheit der Frauen. Es erschließt sich mir nicht, warum Frauen sich das antun (Man möge mir bitte eine plausible Eklärung liefern, wenn es die gibt.)

    Ich weiß (und ich habe es auch selbst gesagt), dass es eigentlich ein Nebenschauplatz ist. Aber wundern tu ich mich dennoch.

  7. Inaktiver User

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Nebenbemerkung: je mehr ich drüber nachdenke, um so mehr regt es mich auf:
    Warum, um alles in der Welt, sollen wir eigentlich (als Frauen, die nach Gleichberechtigung so unbedingt streben) dieses Kopftuch tolerieren? Das Kopftuch als Zeichen der Nichtgleichstellung der Frau?
    Ich vermute mal, weil die Form, in der es getragen wird, fundamental undeutsch ist und damit aus einer Position des Selbsthasses heraus als bunt und bereichernd empfunden wird. Auch wenn es genau das nicht ist.


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.329

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, weil die Form, in der es getragen wird, fundamental undeutsch ist und damit aus einer Position des Selbsthasses heraus als bunt und bereichernd empfunden wird. Auch wenn es genau das nicht ist.
    Ich frage mich, wo die feministinnen sind . . Frau schwarzer wird offenbar ignoriert, weil sei den islam kritisch sieht. Wie vereinbaren feministinnen das bild der emanzipierten frau mit den kopftuchdamen, die in bodenlange gewänder gehüllt sind? Das würde mich wirklich einmal interessieren. In den 70-ern wurde das verbrennen von bhs gefeiert und jetzt nimmt man verhüllte frauen hin? Das passt doch nicht!

    ich trage auch oft kopftuch, aber eben "deutsch". Beim roadsterfahren ist das ganz praktisch.

    Luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH


  9. Registriert seit
    10.01.2015
    Beiträge
    2.136

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Ganz interessant gestern die Berichte der Gäste des Journalisten Olaf Sundermeyer und auch Herrn Buschkowsky beim Lanz Talk
    zu Struktur von arabischen Großclans in D,auch unter dem Aspekt der Migration nach D,da dort davon ausgegangen wird, jene werden sich verstärken/ausweiten.
    Der erste Teil der Sendung beschäftigt sich mit Chemnitz,wo auch Sundermeyer sehr kritische Beiträge zur rechten Szene,Rechtsextremisten gibt.Auch Herr Buschkowsky redet sich im Mittelteil schwer darüber in Rage, zu Recht.
    Setzt es gesellschaftlich und politisch in Rahmenbezüge.

    Zum Thema: Ab ca.Min 38 ist das Thema arabische Clans/Großclans,
    zu welchem sich Buschkowsky und Sundermeyer äußern.
    Parallelstrukturen und Welten,organisierte Kriminalität etc.
    Markus Lanz vom 4. September 2018 - ZDFmediathek

    Nina


  10. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    5.709

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Über rechte Gewalt und Nazis in Neukölln äußert sich Buschkowsky dagegen auffallend wenig.
    ❄️ 🌨 winter is coming 🌨 ❄️

+ Antworten
Seite 3 von 66 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •