Antworten
Seite 272 von 336 ErsteErste ... 172222262270271272273274282322 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.711 bis 2.720 von 3354
  1. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Ich habe einen Artikel gefunden, in dem steht:

    Die Vorrangregelung wurde in 133 von insgesamt 156 Bezirken ausgesetzt. Somit haben Geflüchtete vielerorts als Bewerber für einen Job die gleichen Chancen wie Deutsche oder EU-Bürger.
    Dass sie keine Genehmigung mehr von Arbeitsamt oder Ausländerbehörde haben müssen, heißt noch lange nicht, dass sie die gleichen Chancen haben wie Deutsche. Aber was sag ich - das weißt du ja alles.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  2. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Monaline Beitrag anzeigen
    Dann müsste man sich halt anstrengen und die Sprachkurse machen. Warum schwänzen dann so viele die Sprachkurse?
    Das BAMF selbst nennt aktuellere Zahlen:

    BAMF - Bundesamt fur Migration und Fluchtlinge - Integrationskurszahlen

    Zitat:

    Der Anteil der Teilnehmenden, die den allgemeinen Integrationskurs besuchen und dort das Sprachniveau B1 erreichen, steigt geringfügig auf 63,1 Prozent (Vorjahr 61,8 Prozent) und zeigt sich bei langfristiger Betrachtung als stabil. Unverändert liegt in dieser Kursart, die von rund drei Viertel der Teilnehmenden besucht wird, der Anteil derjenigen, die entweder B1 oder das darunter liegende Niveau A2 erreichen, bei über 90 Prozent.

    [..] Der Anteil der ohne Verpflichtung Teilnehmenden nahm um rund 5 Prozentpunkte auf 42 Prozent zu, der Anteil der SGB-II-Empfänger um rund 4,5 Prozentpunkte auf 17,7 Prozent ab.


    Kann ja nicht so weit her sein mit dem Schwänzen, wenn der Anteil derer, die freiwillig an den Kursen teilnehmen, so hoch ist.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  3. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Wir können das gerne noch mal durchrechnen, wenn du es für angebracht hältst.
    ich denke das müssen wir nicht... das 1,7% aller in DE sozialversicherten Männer nicht gleich viel, oder sogar mehr sein können als insgesamt 1,8% der in den Pflegeberufen arbeitenden Menschen aus den wichtigtsten Herkunftsländern, das verstehe sogar ich.

    "Allerdings kamen 2018 nur 1,8 Prozent der Pflegerinnen und Pfleger aus den typischen Asylherkunftsländern. So steht es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD."


    Jedenfalls liegen die Anteile derjenigen, die in der Pflege arbeiten wollen, sehr nah beiander und die boshafte Behauptung, "Also Flüchtlinge sind noch weniger motiviert in den Pflegeberufen zu arbeiten als die Bürger hierzulande , das bestätigt die Anfrage. " ist natürlich falsch.
    als boshaft sehe ich das nicht an, eher als realistisch... warum sollen die Menschen denn in Pflegeberufe gehen, wenn sie es gar nicht wollen, oder können?

    "Arbeitsmarktforscher Vallizadeh wendet hingegen ein: Nicht jeder will und kann pflegen. "Es bringt nichts, gezielt eine Kampagne zu starten, um Geflüchtete in diese Engpass- oder Pflegeberufe einzuschleusen. Vielmehr geht es darum, das perfekte Match zu finden."
    (Quelle für die beiden Zitate =mdr)

    Es ist ja nicht die "Schuld" der neu angekommenen Menschen, das einige voreilige Politiker 2015 behauptet haben, die Menschen wären die Lösung für das Fachkräfteproblem (auch und vor allem in den Pflegeberufen)!!

    Das sie aber in der Pflege arbeiten könnten, wenn sie es wollen, ist in diesem Artikel ganz gut beschrieben... "Pflegekräfte gesucht? Schaut auf die Flüchtlinge"

    Ich wünschte ja, es würde nicht immer gleich jedem, der auch mal Kritik äußert, Boshaftigkeit, Hetze, Fremdenhass unterstellt werden...
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt

  4. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    Ich wünschte ja, es würde nicht immer gleich jedem, der auch mal Kritik äußert, Boshaftigkeit, Hetze, Fremdenhass unterstellt werden...
    Da schliesse ich mich doch gleich mal mit an!
    Dieses Eindrucks kann ich mich nämlich schon länger hier nicht erwehren,zumindest was manche User angeht.
    Schönen Tag euch Allen!
    "Servus,machts guad!"


    "Freiheit ist nicht nur, tun können was man will, sondern vor allem, nicht tun müssen, was andere wollen."

  5. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Danica Beitrag anzeigen
    Da schliesse ich mich doch gleich mal mit an!
    Dieses Eindrucks kann ich mich nämlich schon länger hier nicht erwehren,zumindest was manche User angeht.
    Schönen Tag euch Allen!

    Dem schliesse ich mich auch an.

    Ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben, dass ich es verantwortungslos finde, junge Männer, die völlig anders sozialisiert sind und die gröstenteils einen Glauben haben, der von unseren Errungenschaften wie z.B. Emanzipation meilenweit entfernt ist, hierherzulotsen und zu glauben, das bisschen Integration schaffen wir mir links und deutsch kann man mal eben so lernen.
    (sorry für den Schachtelsatz!)

    Wer schon einmal in Afrika war, der weiss, dass dort ein ganz anderes Leben herrscht.
    Ich frage mich immer noch, warum man den Menschen nicht in Afrika, das wirklich ein toller Kontinent ist, eine Chance geben will.

    Gerade mit PV- und WKA-Technik hätte man Chancen, das überlässt man leider alles den Chinesen und kippt Afrika den westlichen hochgiftigen Elektronikschrott vor die Füsse.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Ich glaube, ich habe es schon einmal geschrieben, dass ich es verantwortungslos finde, junge Männer, die völlig anders sozialisiert sind und die gröstenteils einen Glauben haben, der von unseren Errungenschaften wie z.B. Emanzipation meilenweit entfernt ist, hierherzulotsen
    Wer "lotst" denn? Schon alleine, das zu behaupten, finde ich mehr als daneben.
    Und die allermeisten der Flüchtlinge sind Kinder (zumindest in den Statistiken, die ich zu letzt angeschaut habe, ich kann gerne nochmal nachsehen) - jedenfalls ist das mit den "es sind ja nur junge Männer" auch so nicht richtig.

    Auch solche Aussagen werden gezielt eingesetzt.

    ·
    und zu glauben, das bisschen Integration schaffen wir mir links und deutsch kann man mal eben so lernen.
    Niemand sagt etwas von "mit links" oder "mal eben so".

    Im Gegenteil sind es doch die "Asylkritiker" hier, die behaupten, sie müssten sich halt nur mal anstrengen, dann ginge das schon mit der Sprache.
    Ich persönlich bin sehr froh, dass ich niemals Deutsch als Fremdsprache lernen musste.

    Wer schon einmal in Afrika war, der weiss, dass dort ein ganz anderes Leben herrscht.
    Ich frage mich immer noch, warum man den Menschen nicht in Afrika, das wirklich ein toller Kontinent ist, eine Chance geben will.
    Eine hier zitierte Statistik zeigte, dass der höchste Posten bei den Kosten für Flüchtlinge in D "Bekämpfung der Fluchtursachen" ist.
    Z.B. wurden erhebliche Anstrengungen getroffen, die Schleuser, die Flüchtlinge durch die Sahara bringen, an ihrem Werk zu hindern. Durchaus auch mit Erfolg.

    Aber Stichwort "chancen": Auch hier sind es doch "Asylkritiker", die Sachen sagen wie "müssten sie halt in Afrika zur Schule gehen, können sie dann auch in D studieren, wo ist das Problem, warum machen sie nicht das?"
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  7. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Max Beitrag anzeigen
    ich denke das müssen wir nicht... das 1,7% aller in DE sozialversicherten Männer nicht gleich viel, oder sogar mehr sein können als insgesamt 1,8% der in den Pflegeberufen arbeitenden Menschen aus den wichtigtsten Herkunftsländern, das verstehe sogar ich.

    "Allerdings kamen 2018 nur 1,8 Prozent der Pflegerinnen und Pfleger aus den typischen Asylherkunftsländern. So steht es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der AfD."
    Dann rechne doch mal vor.

    als boshaft sehe ich das nicht an, eher als realistisch... warum sollen die Menschen denn in Pflegeberufe gehen, wenn sie es gar nicht wollen, oder können?
    Es wird ihnen aber hier zum Nachteil ausgelegt, wenn sie nicht stärker in Pflegeberufe neigen als der Rest der Bevölkerung oder genauer die Gesamtbevölkerung.

    Es ist ja nicht die "Schuld" der neu angekommenen Menschen, das einige voreilige Politiker 2015 behauptet haben, die Menschen wären die Lösung für das Fachkräfteproblem (auch und vor allem in den Pflegeberufen)!!
    Gesagt wurde allenfalls, dass sie einen Beitrag zur Senkung des Fachkräftemangels leisten können, und dem ist ja auch so. Die Behauptung, sie würden als Allheilmittel dargestellt, hat mir noch niemand belegen können.

    Das sie aber in der Pflege arbeiten könnten, wenn sie es wollen, ist in diesem Artikel ganz gut beschrieben... "Pflegekräfte gesucht? Schaut auf die Flüchtlinge"
    Sie können es so gut oder so schlecht wie Deutsche auch, eher schlechter, solange die Sprachkenntnisse nicht gut sind.

    Ich wünschte ja, es würde nicht immer gleich jedem, der auch mal Kritik äußert, Boshaftigkeit, Hetze, Fremdenhass unterstellt werden...
    Ich für mein Teil habe niemandem Fremdenhass vorgeworfen, und Hetzt und Boshaftigkeit nur denjenigen, die egal, was sie tun, immer nur Negatives sehen:

    Arbeiten sie in der Pflege, wird gefragt, warum sie nicht im STraßenbau arbeiten.
    Fehlen sie in Sprachkursen, wird das aufgebauscht, dass sehr viele freiwillig teilnehmen, wird ignoriert.
    Das Geld, was sie kosten, wird hervorgehoben, den (auch monetären) Nutzen, den sie bringen, den ignoriert man.
    Egal, was den Deutschen stört - schuld sind die Flüchtlinge. Ohne sie gäbe es genug Wohnungen und alle Schulen wären saniert und der HartzIV-Satz wäre höher.
    Alles reine Behauptungen, die durch nichts fundiert sind.

    Systematisch und gezielt aber eine Bevölkerungsgruppe negativ darzustellen und sie für alle Problem des Landes verantwortlich zu machen - ja, tut mir leid, das ist Hetze, und gefährliche Hetze.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Die Zahl der Menschen, die weltweit vor Krieg, Konflikten und Verfolgung fliehen, war noch nie so hoch wie heute. Ende 2019 lag die Zahl der Menschen, die weltweit auf der Flucht waren, bei 79,5 Millionen - mehr als ein Prozent der Weltbevölkerung. Im Vergleich zum Vorjahr sind fast 9 Millionen Menschen mehr auf der Flucht. Seit 2010 hat sich die Zahl der Menschen auf der Flucht verdoppelt.

    In Deutschland sank die Zahl die Zahl der Asylsuchenden im Vergleich zu 2018 um 60.000 auf 309.262 ab. Die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland liegt bei 1,1 Millionen.
    85 Prozent der Flüchtlinge leben nach wie vor in Entwicklungsländern.
    ...
    Mehr als Zweidrittel der Flüchtlinge und ins Ausland vertriebenen Venezolaner*innen kommen aus nur 5 Ländern:
    Syrien bleibt weltweit das größte Herkunftsland von Flüchtlingen (6,6 Millionen), geflogt von Venezuela, Afghanistan, Südsudan und Myanmar.
    Aber auch in vielen anderen Ländern kam es zu tausendfachem Flüchtlingselend. Der Hunger im Osten Afrikas und im
    Jemen, Kämpfe im Irak, der Zentralafrikanischen Republik, Burundi, der Ukraine zwingen viele Millionen Menschen zur Flucht.
    ...

    80 Prozent aller Vertriebenen leben in Regionen, in denen akute Ernährungsunsicherheit und Unterernährung herrscht.
    Hervorhebung von mir

    Quelle
    „Wo zwei Schwestern zusammen gehen, kann sie kein Tiger reißen“ koreanisches Sprichwort, gelesen in „Mama Superstar“

  9. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Agathe,

    du kennst mich nicht persönlich. Irgendwie unterstellst du mir immer eine Boshaftigkeit, die ich wirklich nicht habe. Ist halt schwierig, in einem Forum zu diskutieren, wenn man das Gegenüber nicht kennt.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  10. User Info Menu

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Xani,

    du sprichst da Punkte an, die wirklich eine Schande sind. Fast 80 Millionen Mneschen sind weltweit auf der Flucht, das ist erschreckend.
    Davon, dass viele Menschen nicht einmal sauberes Trinwasser und eine Toilette haben, will ich erst gar nicht reden.

    Migration ist nur ein Teil des weltweiten Elends.

    Meine Eltern sind bis heute durch die Flucht traumatisiert, ich weiss, wovon ich rede.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

Antworten
Seite 272 von 336 ErsteErste ... 172222262270271272273274282322 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •