+ Antworten
Seite 123 von 135 ErsteErste ... 2373113121122123124125133 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.221 bis 1.230 von 1344
  1. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.900

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Das erstaunt mich. Wurde das denn in der lokalen Presse nicht kommuniziert?

    luci
    Wahrscheinlich habe ich es einfach nicht mitbekommen. Ich schaffe es nicht, jeden Tag ausführlich die lokale Presse zu lesen.
    Aber dank dir weiß ich das ja nun


  2. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.148

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich habe ich es einfach nicht mitbekommen. Ich schaffe es nicht, jeden Tag ausführlich die lokale Presse zu lesen.
    Aber dank dir weiß ich das ja nun
    Habt ihr denn einen entspannten Wohnungsmarkt und moderate Mietpreise?

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  3. Avatar von Malaita
    Registriert seit
    18.01.2018
    Beiträge
    1.900

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Habt ihr denn einen entspannten Wohnungsmarkt und moderate Mietpreise?

    luci
    Nun ja, was soll ich dazu sagen. Das ist doch alles recht relativ.


  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.148

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Malaita Beitrag anzeigen
    Nun ja, was soll ich dazu sagen. Das ist doch alles recht relativ.
    Ein Gefühl, ob genug Wohnungen da sind, bekommt man doch, oder? Da reicht ein Blick in die Lokalzeitung oder Unterhaltungen mit Wohungssuchenden.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. Avatar von Max
    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    7.172

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Dem Verein Seebrücke stehe ich ehrlich gesagt etwas skeptisch gegenüber, weil ich ja der Meinung bin das man die Menschen, die von Schleppern in Situationen gebracht werden, die sie in Akute Lebensgefahr bringen unbedingt retten muss... aber dann der Meinung bin, dass die Rettung nicht gleich unabdingbar mit einer Überfahrt in die EU verknüpft sein muss. Zumal ja inzwischen auch bekannt ist, dass nur die fittesten Menschen diesen Weg überhaupt schaffen können, die wirklich schutzbedürftigen gehen nicht diesen Weg.

    Ich habe gestern diesen Artikel "UN-Neuansiedlung bei Flüchtlingen auf Zwölfjahrestief gesunken" bei welt-online gelesen und denke, dass es auch andere Wege geben muss um Flüchtlinge aufzunehmen...

    daraus:

    "Weil die Bundesrepublik schon seit den 70er-Jahren das Hauptziel für Asylbewerber in Europa ist, waren die deutschen Regierungen lange sehr zurückhaltend, sich überhaupt am Resettlement zu beteiligen. Das änderte sich erst 2012. Dennoch bleibt Deutschland nach wie vor ein Riese der illegalen Zuwanderung, aber ein Zwerg bei der legalen Flüchtlingsaufnahme." (Hervorhebung von mir)

    Daran sollte man arbeiten... ich bin sicher, dass dann auch die Akzeptanz für die Aufnahme von Flüchtlingen in DE wieder steigt.
    Das dumme an Halbwahrheiten ist, dass man meist die falsche Hälfte glaubt


  6. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    463

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Ich frage mich, ob die Akzeptanz auch davon abhängt wo man wohnt und inweiweit man in Berührung kommt mit Menschen aus anderen Ländern (und wie diese sich verhalten etc.). Habe gestern mit einer Freundin gesprochen die im Wedding lebt und sie war immer sehr multikulti.... Inzwischen hat sie eine seltsam resignierte Einstellung, spricht von denen die offiziell Stütze bekommen, aber Riesenautos fahren und alles zuparken und wenn man was sagt sofort nter der Gürtellinie agieren ... und da ist die Akzeptanz für "immer mehr" irgendwie gar nicht mehr da. Sie will raus aus Berlin. Ich habe ja selbst in Berlin gelebt und es noch anders in Erinnerung.


  7. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.047

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, ob die Akzeptanz auch davon abhängt wo man wohnt und inweiweit man in Berührung kommt mit Menschen aus anderen Ländern (und wie diese sich verhalten etc.).
    Das sehe und erlebe ich auch so.
    Das alltägliche Erleben und Lebensumfeld entscheidet darüber, mit welchen Menschen man täglich interagiert.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.148

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Das sehe und erlebe ich auch so.
    Das alltägliche Erleben und Lebensumfeld entscheidet darüber, mit welchen Menschen man täglich interagiert.
    Die Toleranz wächst mit dem Abstand zum Problem.

    das ist hier auch so . . Dort, wo betuchte Leute wohnen, kommt in diesem Leben kein Flüchtlingsheim hin. NIMBY halt.
    Das dürfte in denStädten, die sich als sicher Brücke bezeichnen, nicht anders sein.

    Luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  9. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.237

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Die Toleranz wächst mit dem Abstand zum Problem.

    das ist hier auch so . . Dort, wo betuchte Leute wohnen, kommt in diesem Leben kein Flüchtlingsheim hin. NIMBY halt.
    Das dürfte in denStädten, die sich als sicher Brücke bezeichnen, nicht anders sein.

    Luci
    Das erlebe ich genau anders herum. Je näher Menschen mit Geflüchteten in direkten Kontakt kommen, je häufiger sie Fluchtgeschichten in persönlichen Gesprächen hören, umso größer sind Toleranz und Akzeptanz.
    "Freier Himmel über Rovaja" steht auf meinem Avatar.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org zu finden.

    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava

  10. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.103

    AW: Migration, Flucht, Asyl 5.ter Thread

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Die Toleranz wächst mit dem Abstand zum Problem.

    das ist hier auch so . . Dort, wo betuchte Leute wohnen, kommt in diesem Leben kein Flüchtlingsheim hin. NIMBY halt.
    Das dürfte in denStädten, die sich als sicher Brücke bezeichnen, nicht anders sein.

    Luci
    Nicht unbedingt. Nähe zu Flüchtlingen kann auch die Empathie fördern,wenn man sie näher kennenlernt.
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •