+ Antworten
Seite 109 von 109 ErsteErste ... 95999107108109
Ergebnis 1.081 bis 1.087 von 1087
  1. Avatar von Saphire
    Registriert seit
    29.09.2015
    Beiträge
    456

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Und man sieht, die Leute wissen, womit sie es zu tun haben. Sie sind im Thema mittendrin, nicht nur so am Rande wie wir von unserem Beobachtungsposten aus.
    Zeitgleich habe ich einen recht süffisanten Artikel über das Vollverschleierungsverbot im Tessin gelesen mit den gleichen Argumenten...die Frauen zeigen sich dann nicht mehr in der Offentlichkeit, umgehen das Verbot, bleiben daheim... Von wegen. Ich habe im Sommer in Österreich die arabischen Touristinnen gesehen. (Dort gilt ebenfalls Vollverschleierungsverbot) der absolut überwiegende Teil der Frauen zeigte sich in hellen leichten Kleidungsstücken und trug ein loses Kopftuch, keinen Hijab. Ein paar wenige übertraten das Verbot, vielleicht bewusst, vielleicht aus Unwissenheit.
    Die Mädchen in Deutschland unterliegen der Schulpflicht, da kann eine fundamentalistische Familie auf und nieder springen.

    Saphire


  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    31.149

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    IWenn also die Gegnerinnen der Petition tatsächlich dieser Meinung sind in unserem Land leben Menschen, die ihren Kindern eine solche Gewalt antun, dann wäre es um so wichtiger, so schnell wie möglich Tatsachen zu schaffen und eine klare gesetzliche Linie in Deutschland (und in Europa) einzuführen:
    Diese Gesetze gibt es schon längst.

    Wären Eltern, die ihren Kindern aus Überzeugung Gewalt antun, mit Worten zu überzeugen, dass diese Gewalt schlecht ist?
    Es gibt ja auch Sanktionen, die über ein paar nette Worte hinausgehe. Bussgelder, im Extremfall Gefängnisstrafen, oder dass das Kind aus der Familie heraus geholt wird und in eine Pflegefamilie oder ein Heim kommt. Gibt es alles schon längst. Muss "nur" umgesetzt werden.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  3. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    21.753

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    Ich kann bei den Gegnerinnen der Petition ein Argument gar nicht verstehen:

    manche Eltern würden bei einem Verbot, ihrer Tochter ein Kopftuch aufzusetzen, dieses Kind in ein anderes Land verschleppen, dort evtl. unter unwürdigen Bedingungen halten und/oder sehr früh zwangsverheiraten und es nicht in die Schule schicken.

    Wenn also die Gegnerinnen der Petition tatsächlich dieser Meinung sind in unserem Land leben Menschen, die ihren Kindern eine solche Gewalt antun, dann wäre es um so wichtiger, so schnell wie möglich Tatsachen zu schaffen und eine klare gesetzliche Linie in Deutschland (und in Europa) einzuführen:
    Ja, allerdings sagt dieses Argument aus, daß diejenigen, die so argumentieren, das islamische Kinderkopftuch für ein Instrument der Unterdrückung halten.


  4. Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    2.136

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Zitat Zitat von Libentia Beitrag anzeigen
    Ja, allerdings sagt dieses Argument aus, daß diejenigen, die so argumentieren, das islamische Kinderkopftuch für ein Instrument der Unterdrückung halten.
    Ähm... ES IST GENAU DAS!
    EIN SYMBOL UND INSTRUMENT DER UNTERDRÜCKUNG der Frau an sich!

    Wie kommst Du darauf, daß es etwas anderes wäre?
    "Der Klügere gibt nach" heißt es - solange, bis die Dummen an der Regierung sind, oder was?

  5. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    32.983

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Zitat Zitat von Lukulla Beitrag anzeigen
    .., Frau Dr. Elham Manea legt sehr eindringlich die Gründe für diese Petition dar.
    Hier ein Einblick in ihr Denken:

    Elham Manea - Muslimische Politologin fordert <<null Toleranz>> fur Islamismus - Kultur - SRF


    Elham Manea ist selbst gläubige Muslimin – und geht trotzdem hart mit dem wichtigsten islamischen Propheten ins Gericht. Weil sie sich Sorgen um ihre Religion macht, aber auch um Errungenschaften wie Demokratie, Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit – und die Emanzipation der Frau.

    Elham Maneas Buch ist eine Kampfansage an den Islamismus. Weniger an den militanten, vor dem sie wenig Angst habe – denn der IS sei bald militärisch besiegt. Sondern an den ideologischen, der den Nährboden für gesellschaftliche Spaltungen liefere – mit dem Ziel, eine islamische Weltherrschaft zu errichten.

    [..]Das Buch trägt auch autobiographische Züge. Elham Manea berichtet, wie sie aus dem vergleichsweise liberalen Marokko, wo die Frauen Mini-Röcke trugen, in den biederen Yemen kam.

    Sie erzählt, wie sie sich als Diplomatentochter auf der Suche nach Halt und Orientierung Fundamentalisten anschloss, aber noch rechtzeitig den Absprung schaffte. Und wie sie mit ihrem Onkel brechen musste. Der hält ihre Schriften für Blasphemie, er hat eine Fatwa gegen sie formuliert und fordert ihren Tod.


    wer sich weiter informieren möchte: Elham Manea - Home
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

  6. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    5.668

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Ich schaue mir gerade diesen TED talk von Deeya Khan an, der einen Hintergrund dazu liefern kann, weshalb einige Leute ein Kopftuchverbot für Minderjährige für sinnvoll halten und weshalb manche muslimische Jugendliche zwischen den Kulturen an der Tatenlosigkeit der westlichen Gesellschaften verzweifeln. Wer 20 Minuten Zeit hat - ich finde sie sehens- und hörenswert.

    "What We Don’t Know About Europe’s Muslim Kids and Why We Should Care "



    Deeya Khan ist Norwegerin pakistanisch-afghanischer Abstammung, Filmemacherin und engagiert sich unter anderem für muslimische Jugendliche in den westlichen Ländern und gegen Rassismus.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  7. gesperrt
    Registriert seit
    30.06.2012
    Beiträge
    21.753

    AW: Terre de Femme Petition gegen das Kopftuchtragen von Kindern

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Ähm... ES IST GENAU DAS!
    EIN SYMBOL UND INSTRUMENT DER UNTERDRÜCKUNG der Frau an sich!

    Wie kommst Du darauf, daß es etwas anderes wäre?
    Es geht um das Argument der Gegner, wie Lukulla ausführte. Wenn sie argumentieren, daß man "das Kinderkopftuch" (das islamische) nicht verbieten dürfe, weil dann:

    manche Eltern würden bei einem Verbot, ihrer Tochter ein Kopftuch aufzusetzen, dieses Kind in ein anderes Land verschleppen, dort evtl. unter unwürdigen Bedingungen halten und/oder sehr früh zwangsverheiraten und es nicht in die Schule schicken.
    (aus Lukullas Beitrag)

    dann sagen sie damit, daß sie das Kinderkopftuch (ebenfalls) für ein Instrument der Unterdrückung von (weiblichen) Kindern halten. Nur "nicht ganz so schlimm" wie Verschleppung, Zwangsverheirtatung oder Fernhalten von der Schule.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •