Antworten
Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 433
  1. gesperrt

    User Info Menu

    Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Aus aktuellem Anlass möchte ich heute einen Strang zum Thema "Tafel" eröffnen, weil ich in den letzten Tagen auf vielen TV-Sendern in Dokus und Diskussionsformaten sowie der Zeitung und auch hier im Forum mich immer wieder mit neuen Gedanken und Infos auseinandersetzen sollte.

    Hier soll es nicht nur um die Essener Tafel gehen, deren Entscheidung künftig erst mal keine weiteren zusätzlichen Migranten bei sich unterstützen zu wollen, Schlagzeilen machte, sondern auch um sämtliche Aspekte, die man zur Zeit diskutiert.

    Ich denke mir, das Thema gehört nicht im Migrationsstrang aufgearbeitet, obwohl es dort natürlich präsent ist.
    Geändert von Retrouser (07.03.2018 um 16:47 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Guten Tag, Retrouser! Frisch angemeldet und gleich ein neuer Strang.
    Offensichtlich hast du auch schon länger mit gelesen, da du den Flüchtlingsstrang gut kennst.
    Herzlich willkommen!

  3. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Danke.
    Ja, ich lese schon lange mit.
    Viele Jahre schon.
    Geändert von Retrouser (07.03.2018 um 16:03 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Von der Bertelsmann-Stiftung gibt es eine neue Studie über das Armutsrisiko von Alleinerziehenden und 1 Millionen Kinder die von Hartz-IV leben.

    Das ist auch etwas, gegen das man endlich unternehmen müsste.
    Alleinerziehende leben funfmal haufiger in Armut als Paarhaushalte
    Sebastian (Ariel - The Little Mermaid): Listen to me - the human world, it‘s a mess!

  5. User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Ich habe schon drauf gewartet, wo der Strang mit diesem Thema bleibt

    Ich finde es unmöglich, wie mit den Mitarbeitern der Essener Tafel umgegangen wird. Da kommen von allen Seiten der Politik Rügen, statt sofort den Leuten zur Seite zu springen und zu sagen, Ihr habt ein Problem, wie können wir euch jetzt sofort unterstützen, was sollen wir tun? Mal ganz davon abgesehen, dass die meisten Helfer EHRENAMTLICHE sind, die können helfen WEM und WANN sie wollen - an deren Stelle hätte ich geschlossen die Arbeit mal niedergelegt für eine Weile. Von anderen Tafeln würde ich Solidarität erwarten - aber nein, letzten bei Report Mainz (glaube ich) gesehen: Da stellt sich ein Verantwortlicher einer anderen Tafel hin und sagt (sinngemäß) , verstehe ich nicht, was die in Essen machen, bei UNS funktioniert das alles wunderbar...

    Jahrzehntelang hat man die Tafeln machen lassen, man war froh, dass sie die Versorgung der Ärmsten übernahmen, die Politik hat sich schön rausgehalten - da soll sich die Politik mal weiter schön raushalten, oder aber - wenn es einigen Politikern nicht passt - es war schon die Rede davon, dass der Verein der Tafel angezeigt werden sollte - dann sollen sie sich doch einfach selbst hinstellen und mal zeigen, wie es "richtig" geht!
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?


  6. Inaktiver User

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Ja, sehe ich genau so.

    Die Politik hat auf ganzer Linie versagt!

  7. User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Vielleicht sollten sich besagte Politiker mal ansehen, wieviel Lebensmittel am Ende eines Geschäftstages auf dem Müll landen.
    Wer das mal erlebt hat, insbesondere bei frisch zubereiteten Lebensmitteln, der überdenkt garantiert seine Einstellung zum realen Leben.
    Mir hat der Anblick im Verkauf jedesmal in der Seele weh getan.
    Das Tagewerk vieler Angestellten auf dem Müll. Das ist auch nicht sehr erfüllend.

  8. User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Beim SPON gibt es einen ganz guten Artikel zu dem Thema: Essen: Andere Tafeln haben ahnliche Losungen gefunden - SPIEGEL ONLINE.

    Ähnlich wie dort beschrieben gibt es auch bei der Tafel in unserer Stadt mittlerweile eine entsprechende Regelung, nämlich separate Tage für Frauen/Familien.
    Der Mitarbeiter der örtlichen Tafel hat sich in einem Zeitungsinterview vor ein paar Tagen auch sehr kritisch gegenüberPauschalkritik an der Essener Tafel geäußert.

  9. Inaktiver User

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Es ist allerdings schon deprimierend, dass man "Frauentage" einführen muss, weil manche Männer drängeln und sich nicht benehmen können.

  10. User Info Menu

    AW: Ca. 1000 Tafeln in Deutschland .... Strang zu "den Tafeln"!

    Generell ist es so....anfangs war die Idee der Tafel, Überschussware weiter zu geben.
    Mittlerweile ist es so, dass viele Tafeln selbst Waren einkaufen und verteilen, gleichzeitige hat sich eine Art "Das steht mir zu" Haltung bei Bedürftigen gebildet... weshalb ich dem Leiter der hiesigen Tafel ( über die Diakonie betrieben) zustimme der sagt: Die Tafeln sind der falsche Weg, sie gehören geschlossen.

    Hier sind alle Mitarbeiter der Tafel Vollzeit bei der Diakonie angestellt.

Antworten
Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •