+ Antworten
Seite 893 von 922 ErsteErste ... 393793843883891892893894895903 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.921 bis 8.930 von 9218

Thema: Straftaten

  1. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.508

    AW: Straftaten

    Ich bin ja dafür, dass alle Täter - am liebsten lebenslang - einen finanziellen Ausgleich für die Opfer oder Angehörigen der Opfe zahlen. In einen Fond von dem Therapien und sonstige finanzielle Unterstützung unbürokratisch für Opfer gezahlt werden. Zusätzlich zu einer Freiheitsstrafe.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  2. Registriert seit
    11.08.2017
    Beiträge
    1.706

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Ich bin ja dafür, dass alle Täter - am liebsten lebenslang - einen finanziellen Ausgleich für die Opfer oder Angehörigen der Opfe zahlen. In einen Fond von dem Therapien und sonstige finanzielle Unterstützung unbürokratisch für Opfer gezahlt werden. Zusätzlich zu einer Freiheitsstrafe.

    das finde ich solange ok, solange der Täter dieses Geld tatsächlich durch Erwerbstätigkeit erwirtschaftet .

    Ich habe auf eine Privatklage gegen einen Täter (Körperverletzung) verzichtet, weil klar war: wenn er zahlt,dann mit Drogengeld ..... und so schmutziges Geld wollte ich nicht.


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    12.354

    AW: Straftaten

    Ja, gern.
    Nur muss auch was zu holen sein.

    Und gerade dann, wenn jemand eine lange Freiheitsstrafe absitzt ist gar nicht damit zu rechnen.

    Deshalb gibt es ja für die Organisationen die Möglichkeit, Einnahmen aus Geldstrafen zu bekommen.

    Auch im Verhältnis kleine Beträge können in Summe einiges ergeben. In früheren Zeiten (90er)habe ich oft erlebt, dass die Richter den Angeklagten auch fragten, ob sie eine Organisation kennen, an die ihre Geldstrafe gehen soll.
    Erfüllte die vorgeschlagene Organisation die nötigen Kriterien wurde das auch im Urteil vermerkt.


  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.356

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von Lilith10 Beitrag anzeigen
    Wenn ungefähr die Hälfte aller Gefangenen rückfällig wird, dann finde ich das viel.
    Ganz ohne Vergleich zu irgendetwas
    50 % sind viel, es sind aber noch mehr.
    Ich habe vor ein paar Jahren die JVA Heimsheim besichtigt. Der Direktor dieser Anstalt hat uns erklärt, dass 70% rückfällig werden.
    Ich weiss nicht, ob das nur für Heimsheim oder allgemein gilt.

    luci :blumengabe.
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.906

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Ich spreche Dich an, weil Dir, so scheint es, nicht klar ist, was Sinn und Zweck von Strafen im Strafrecht ist.

    Es sollten alle Beteiligten die gleichen Grundlagen haben, wenn man über eine Sache diskutiert.
    Sonst hat es keinen Sinn und wird zur "Rübe ab!" Stammtischdebatte.

    Und Rache, wie von Dir gefordert, kommt im Strafrecht nicht vor.
    Ich habe in dem von dir verlinkten artikel nichts gefunden, dem meine auffassung widersprichgt.

    Wo habe ich rache gefordert oder irgendetwas von "rübe ab" geschrieben? Beleg deine behauptung.

    arabeske
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper

  6. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.647

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von kaffeesahne Beitrag anzeigen
    Ich sehe es so wie Arabesque.

    Ich stelle nicht nicht unser Rechtssystem in Frage, sondern kritisiere die Geringschätzung der Folgen vor allem bei Sexualstraftaten.
    Nochmal zur Erinnerung: in unserem Strafrecht kam das, was Sylvester 15/16 in Köln geschah, weitestgehend gar nicht vor.
    Diese Lücke wurde Gottseidank 2016 gestopft.


    Was sind denn 2-4 Jahre?
    Wieviele Opfer haben lebenslänglich?
    Der Sinn von Höchststrafen scheint auch nicht jedem klar zu sein.
    Die sollten eher selten verhängt werden.
    Lebenslänglich gibt es für Mord.

    Wie wäre es mit Therapien für Sexualstraftäter und generell Prävention?
    Auch Rueckfall- Prävention?
    Oder ist das zu wenig martialisch?

  7. Avatar von mono17
    Registriert seit
    13.04.2007
    Beiträge
    6.647

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von xanidae Beitrag anzeigen
    Ich bin ja dafür, dass alle Täter - am liebsten lebenslang - einen finanziellen Ausgleich für die Opfer oder Angehörigen der Opfe zahlen. In einen Fond von dem Therapien und sonstige finanzielle Unterstützung unbürokratisch für Opfer gezahlt werden. Zusätzlich zu einer Freiheitsstrafe.
    Das dürfte in den meisten Fällen nicht möglich sein ( aus finanziellen Gründen). Und hinter Gittern : wie soll denn da jemand zahlen?
    Gib dem Leben Farbe, bring dich ein mit einem Wort, einem Lächeln.

  8. Avatar von Arabeske_H
    Registriert seit
    05.02.2005
    Beiträge
    2.906

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Der Sinn von Höchststrafen scheint auch nicht jedem klar zu sein.
    Die sollten eher selten verhängt werden.
    Lebenslänglich gibt es für Mord.
    Von höchststrafen schreibst gerade du.

    Auch hier wieder, mir geht es um angemessen hohe strafen.

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    ...
    Oder ist das zu wenig martialisch?
    Was soll das?
    Wenn die Hand eines Mannes
    die Hand einer Frau streift,
    berühren sich beide bis in alle Ewigkeit.
    Khalil Gibran

    ***********************************
    Das beste Vorspiel ist die Einhaltung eines strikten Zeitplans.
    Sheldon Cooper


  9. Registriert seit
    02.08.2006
    Beiträge
    1.973

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Der Sinn von Höchststrafen scheint auch nicht jedem klar zu sein.
    Die sollten eher selten verhängt werden.
    Lebenslänglich gibt es für Mord.

    Wie wäre es mit Therapien für Sexualstraftäter und generell Prävention?
    Oder ist das zu wenig martialisch?
    Ich verbitte mir das martialisch.

    Die Therapie, die schützt, muss leider noch gefunden werden.
    Und was sind sagen wir mal 10-20 Jahre? Fände ich angemessener.

    Diese Konzentration auf das zukünftige Leben den Täters kann ich nur schwer damit in Einklang bringen, das die Zukunft des Opfers egal ist.

    Ich finde, erst Strafe, dann Resozialisierung.
    Wenn jetzt einer kommt und sagt. komm, bei einer Vergewaltigung geht es uns doch nicht darum, das der Täter bestraft, sondern resoz...... dann versteh ich das nicht.
    Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu!

  10. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.508

    AW: Straftaten

    Zitat Zitat von mono17 Beitrag anzeigen
    Das dürfte in den meisten Fällen nicht möglich sein ( aus finanziellen Gründen). Und hinter Gittern : wie soll denn da jemand zahlen?
    Gerade bei sexuellem Missbrauch und Sexualstraftaten ist dies mit Sicherheit in den meisten Fällen möglich. Auch im Gefängnis wird gearbeitet und dann fließt das erwirtschaftete Geld eben in den Opferfond.

    Mit anderen Geldstrafen funktioniert das ja auch.
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •