+ Antworten
Seite 3 von 517 ErsteErste 123451353103503 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 5166
  1. Inaktiver User

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    ...aber was Männer lernen müssen ist ein
    NEIN zu akzeptieren, auch wenn vor noch gar nicht langer Zeit impliziert wurde das nein ja eigent-
    lich ja heisst... bei einigen, oder mehr als nur einigen.
    Wie wäre es, wenn sie einfach erst mal fragen würden?

    Ansonsten sollten sich Männer wie Frauen nicht hinter irgendwelchen Kumpaneien verstecken und in jeder Stuation sofort ansprechen, die erkennbar belästigend ist.

    Selbst ist die Frau (oder Mann). Die Kinderbuchautorin Nöstlinger hat mal beschrieben, wie sie irgendwann erkannt hat, dass nicht alle Mädchen/Jungen sich wehren können. Das zieht sich häufig im Leben durch. Mit dieser vermeintlichen "Schwäche" sollten wir niemanden alleine lassen.


  2. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    10.873

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Selbst ist die Frau (oder Mann). Die Kinderbuchautorin Nöstlinger hat mal beschrieben, wie sie irgendwann erkannt hat, dass nicht alle Mädchen/Jungen sich wehren können. Das zieht sich häufig im Leben durch. Mit dieser vermeintlichen "Schwäche" sollten wir niemanden alleine lassen.
    Natürlich kann sich jeder wehren! Manche trauen sich nur nicht, weil sie so erzogen wurden oder durch ein Ereignis entsprechend geprägt wurden. Diese müssen lernen, sich zu wehren. Gegebenenfalls durch eine Psychotherapie.

  3. Inaktiver User

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von Quirin Beitrag anzeigen
    Natürlich kann sich jeder wehren! Manche trauen sich nur nicht, weil sie so erzogen wurden ...
    Ich konnte mich nicht wehren. ....

    Das ganze "metoo"-Geschrei bringt mir heute, gut vierzig Jahre später, auch nichts mehr. Aber ich habe eine Tochter mit Ellenbogen erzogen, die sich traut, sich zu wehren.

    So gesehen ist das (m)ein kleiner Fortschritt für die nächste Generation.
    Geändert von Inaktiver User (25.10.2017 um 06:35 Uhr)

  4. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.546

    AW: metoo - Ihr nicht?

    [QUOTE]
    Zitat Zitat von tuerkisblau Beitrag anzeigen
    Mich stören an der Sache mehrere Dinge:

    1. Feigheit: Weinstein ist ohnehin Geschichte, als er mächtig war, hat sich niemand gefunden, der sexuelle Belästigungen angeprangert hat. Jetzt scheint es manchen nicht schnell genug zu gehen, auch unter den Belästigten zu sein. Hätten zumindest die Stars nicht vorher den Mund aufmachen können?
    Ärgert mich auch an solchen Filmstars. Das sind erwachsene Frauen und können sich nicht verteidigen oder erst nach vielen Jahren diesen Typen als Vergewaltiger bekannt machen. In eigener Sache (Filmbranche) irgendwas zu erreichen und sich deswegen belästigen zu lassen ist eine Situation, da sollten diese Damen sich mal wirklich Gedanken machen.

    Solange Frauen ihre eigene Sache so schlecht verteidigen, wird es immer so weitergehen, und daran ändert kein Sturm im Wasserglas etwas.


    Ich denke zur Zeit ist auch die Jugend sehr gefährdet. (Abgesehen von brutalen Überfällen mit Todesfolge auf erwachsene Frauen - sie Berlin Tiergarten zum Beispiel) Am besten nicht in so eine Situation kommen. Es wird auch immer ein Problem sein, wenn in Partnerschaften Vergewaltigungen stattfinden. Da kann man die Frauen schon verstehen, dass die nicht so schnell zur Polizei gehen um anzuzeigen. Der Kreislauf Bedrohung Gewalt innnerhalb bekommt ja so in der Regel niemand mit.

    Ist schon kein leichtes Thema zur bewältigen. Was ich genauso schlimm finde, wenn Erwachsene untereinander wie hier in ein paar Beispielen von "Berührungen" eine Chefs gesprochen werden, welche nichts mit einer sexuellen Absicht zu tun haben, von Belästigung gesprochen wird. Aber letztendlich ist der persönliche Eindruck entscheidend und das Verhalten dem gegenüber.

    Eine Frau muss merken, ob es wirklich ein sexueller Übergriff bezüglich des Geschlechtes ist oder nur eine harmlose Berührung wo auch immer. Und dann eben mit demjenigen ansprechen, egal ob Chef oder sonst wer. Und das notfalls als BElästigung aussprechen.

    Das macht wahrscheinlich das Thema manchmal auch unheimlich schwierig für manche und Frauen und Männer.

    Was heisst metoo - habe ich jetzt noch nicht nachgeschaut?



  5. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.490

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von Akzent Beitrag anzeigen

    Was heisst metoo
    Ich auch!
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  6. Avatar von Fourthhandaccount
    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    26.286

    AW: metoo - Ihr nicht?

    #MeToo - me too, ich auch
    Die Arche wurde von Laien gebaut, die Titanic von Fachleuten | Unbekannt

    Hoffnung ist in Wahrheit das übelste der Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert | Nietzsche
    Kein Wunder, dass er in der Anstalt landete ...
    Geändert von Fourthhandaccount (26.10.2017 um 02:16 Uhr)

  7. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.247

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Ich habe heute zu dem Thema einen Post von Julia Karnick auf FB gelesen, in dem sie von ihren Erlebnissen in deutschen Fernsehredaktionen schrieb. Der Post war die Antwort auf einen Bericht einer deutschen Werberin in der w&v. Die Kommentare dazu sind auch ganz interessant.

    Hier in meinem Land höre und lese ich das Gleiche. Ich find es ok, dass mal ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert wird, darüber, wie es heute in den Firmen immer noch aussieht.
    Wo zB. Kreativdirektoren oder Produzenten ihre freien Mitarbeiterinnen stalken, anmachen, nachts anrufen, auf Aussenterminen an der Hoteltür klopfen und wenn sie nicht willig sind, ihre Verträge kündigen.

    Denn es ist ja nun mal noch oft so, dass die, die am längeren Hebel sitzen, ihre Macht ausnutzen. Nicht in Ordnung. Und das passiert sicher nicht nur in den Glamourberufen. Warum solll man das nicht mal publik machen?
    Warum muss eine Frau lernen, schlagfertig zu sein, wenn es doch um Unverschämtheiten geht, die völlig fehl am Platz und überflüssig sind?

    Es steht natürlich auch allen Männern, die belästigt wurden, zu, sich unter dem Hashtag zu äussern. Das Ganze gibt es ja auch andersrum.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  8. Inaktiver User

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Quasi jede Frau wurde irgendwann von irgendwem belästigt, wahrscheinlich sozusagen überall
    auf der Welt, das ist sehr unschön und auch empörend, aber was Männer lernen müssen ist ein
    NEIN zu akzeptieren,
    Gab es in diesen Fällen ein "Nein" ? Oder nicht doch eher ein gedankliches "Ist zwar blöd, dass ich mit dem Idioten jetzt poppen muß, aber anders wird's nicht mit der Hauptrolle, also Augen zu und durch."

    Ist zwar nicht schön, andererseits gibt es auch ein Leben jenseits dem eines Hollywood-Stars, sogar als Schauspielerin.

    Ich finde, diese Fälle haben mit denen ernstzunehmender Übergriffe - Stichwort Zimmermädchen in NY - wenig bis nix zu tun. Ich könnte mir vorstellen, dass es gerade bei Zimmermädchen z.B. eine große Dunkelziffer gibt.

    Diesen Frauen gehört meine Solidarität - nicht Hollywoodstars, die sich hoch geschlafen haben.

  9. Inaktiver User

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von youtas Beitrag anzeigen
    Solange wir uns Belaestigungen oder Grapschereien gefallen lassen, oder ignorieren oder peinlich beruehrt darueber hinwegsehen, aendert sich ueberhaupt nichts, egal, was irgendwelche Stars und Sternchen grade von sich geben.
    Tut das denn heute noch wer ? Ich bin als junges Mädchen, auch schon mit 13, oft übel belästigt worden.
    Mit 15 habe ich mit Kampfsport angefangen, mit 18 hielt ich mich für trainiert genug, jedem Mann was auf die Kauleiste zu geben, der mir doof kommt. Und seitdem ist das NIE mehr passiert.

    Ok - außer ein sexistischer Carton einmal in meinem Dienstpostfach, anonym.

    Die jungen Mädchen heute werden doch schon ganz anders erzogen. Zum Glück.

  10. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.546

    AW: metoo - Ihr nicht?

    Zitat Zitat von Fourthhandaccount Beitrag anzeigen
    #metoo - me too, ich auch
    Zitat Zitat von Hillie Beitrag anzeigen
    Ich auch!
    okay, danke. Ich ging von einer Abkürzung aus.



+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •