Thema geschlossen
Seite 1497 von 1500 ErsteErste ... 49799713971447148714951496149714981499 ... LetzteLetzte
Ergebnis 14.961 bis 14.970 von 14991

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.205

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ist man mit drei Männern unterwegs, kann einer noch so blöd sein, (also übergriffig etc.), er wird von den anderen beiden normalen kontrolliert, einfach weil sie da sind, schon durch ihre geistige Haltung allen Übergriffen, an die der eine vielleicht denkt, Einhalt gebieten. (und daß alle drei nicht sozial normal sich verhalten, das kommt ja vermutlich kaum vor).
    Und genau so ist das doch bei der Jugend auch. Auch bei der "Dorfjugend".
    Es ging also keineswegs um sowas wie Selbstjustiz. Das wurde nur "reininterpretiert".
    genau so wollte ich das verstanden wissen.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Moderation Avatar von Charlotte03
    Registriert seit
    03.05.2010
    Beiträge
    18.945

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Danke Libentia.Das war ein Tippfehler. es sollte "mit verbaler" Gewalt heißen.
    Ist schon korrigiert.
    Genieße deine Zeit.
    Denn du lebst nur jetzt & heute.
    Morgen kannst du gestern nicht nachholen und später kommt früher, als du denkst.
    Moderatorin in "Schule, Uni, Studium und Ausbildung" "Gehören Kinder zu einem erfüllten Leben dazu?" und...Userin

  3. Avatar von Lukulla
    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    34.461

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von Kistenkumpel Beitrag anzeigen
    Wieso? Die Stuttgarter Polizei scheint das doch ganz gut im Griff zu haben.
    Offenbar. Aber die Berichterstattung ist voll mit Rechtfertigungen und fast Entschuldigungen und Erklärungen, warum die Polizei mit so vielen Beamten dort unterwegs war, warum sie diese Gruppe kontrolliert hat. Es tut fast weh, das zu lesen.

    PS. von einem weiteren Vorgehen, einer Verhaftung und eventuellen Strafen für die Gruppe Jugendlicher im Alter von 16 und 17 Jahren sei ihnen aufgefallen. Es habe sich um Asylbewerber aus Syrien und dem Iran gehandelt ist allerdings in dem Artikel nicht die Rede.
    You'd have to be here
    I'm seeing a garden, a place I keep longing to show to you
    It's northerly facing and close to an open fjord
    The wind that was moving the rhubarb moved through my childhood, too
    Calling so slowly from summer's before

    Kari Bremnes

    Stoppt den Krieg in Kurdistan - Rojava zur No-Fly-Zone!
    Petition auf change.org.

  4. gesperrt
    Registriert seit
    20.10.2016
    Beiträge
    4.335

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Der angebliche Bremer "BAMF-Skandal", der zu wilden Spekulationen darüber Anlass gab, wie viele Abertausende von Asylbescheiden fehlerhaft zu Gunsten der Bewerber/innen ausgestellt sein könnten, war die Aufregung - auch im Innenministerium - nicht wert:

    Seit 2000 hat das Bremer Amt 18 315 positive Asylbescheide erlassen - in nur 165 Fällen hätten die Prüfer ein "grobes Hinwegsetzen über Vorgaben" festgestellt. Das sind etwa 0,9 Prozent und deutlich weniger als ursprünglich berichtet.
    ...
    Nicht nur in Bremen, auch deutschlandweit wurden zahlreiche positive Asylentscheide überprüft. Anfang der Woche nannte das Bundesinnenministerium in einer Antwort auf eine Anfrage der linken Bundestagsabgeordneten Ulla Jelpke Zahlen: Demnach endeten im ersten Halbjahr 2018 von mehr als 43 000 abgeschlossenen Prüfverfahren nur 307 damit, dass das Bamf den Geflüchteten den bereits gewährten Schutzstatus wieder entzog. Nur in 0,7 Prozent der untersuchten Fälle widerrief das Amt also den Schutzbescheid. 99,3 Prozent der überprüften Flüchtlinge durften bleiben.
    Quelle


  5. Registriert seit
    05.04.2008
    Beiträge
    1.513

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    na dann ist ja alles prima und in Ordnung.
    Gruß Leni

  6. Inaktiver User

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von knirrsch Beitrag anzeigen
    Der angebliche Bremer "BAMF-Skandal", der zu wilden Spekulationen darüber Anlass gab, wie viele Abertausende von Asylbescheiden fehlerhaft zu Gunsten der Bewerber/innen ausgestellt sein könnten, war die Aufregung - auch im Innenministerium - nicht wert:
    Da bist Du leider Fake-News aufgesessen.

    Denn in der kleinen Anfrage werden lediglich Ergebnisse genannt, die sich noch auf eine Überprüfung der Asylentscheidungen beziehen, die der damalige Innenminister Thomas de Maizière im Fall Franco A. angeordnet hatte. Zur Erinnerung: Der Bundeswehroffizier Franco A. war wegen Terrorverdachts festgenommen worden, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ließ alle Offizierspinde, Schlafsäle und Kasernen durchsuchen, weil sie eine breit angelegte rechtsradikale Verschwörung witterte. Gefunden wurde nichts – aber Franco A. hatte sich zuvor als Flüchtling ausgegeben und in einer Flüchtlingsunterkunft gewohnt. Ein Bundeswehroffizier, der sich als Flüchtling ausgibt und zum Sold noch Flüchtlingsgehalt kassiert? Das hat die Untersuchung ausgelöst, die jetzt zitiert wird – aber in einen völlig anderen Kontext gestellt: Die viel später angeordneten zehntausendfachen Überprüfungen auf Anordnung Seehofers, die aufgrund der Betrugsverdachtsfälle in der Außenstelle Bremen und der auffällig abweichende Zahlen in weiteren Außenstellen angeordnet wurden, sind bisher ergebnislos geblieben! Bekannt ist, wie schwer sich Deutschland mit der Überprüfung tut, weil die Behörden nicht dürfen, was sie eigentlich sollen.

    Die Bundesregierung macht daraus überhaupt kein Geheimnis und teilt in ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage explizit mit, dass die Arbeiten der Prüfgruppe zu den Bremer Fällen zwar abgeschlossen sei, die finale Auswertung allerdings noch nicht vorläge. Gleiches gelte für die Überprüfungen der Schutzquotenabweichungen in zehn weiteren Außenstellen, dazu schreibt die Bundesregierung dem Büro Jelpke wörtlich:

    Die Prüfgruppe Schutzquotenabweichung wird voraussichtlich Mitte September 2018 ihren Prüfauftrag erledigt haben.“
    (Hervorhebungen von mir)

    Freispruch im BAMF-Skandal: Schlagzeilen wie aus dem Stille-Post-Spiel


    Die Sueddeutsche brachte diese Meldung zuerst und die meisten großen Medien übernahmen diese Meldung ohne zu hinterfragen. Schlimm


  7. Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    5.871

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von -leni- Beitrag anzeigen
    na dann ist ja alles prima und in Ordnung.
    Na klar, wenn man es ok findet das nach dem GG kaum jemand der Asylbewerber
    hier anerkannt würde und so einige Ungereimtheiten wie "verlorene Papiere",
    nicht zu den Angaben passende Dialekte (es gibt viel zu wenige geeignete Dolmetscher)
    und andere lästige Kleinigkeiten ähm, nicht relevant sind.....
    Und das Schönste : sie werden (so gut wie) für immer bleiben dürfen.... !
    Die Träume sind geheime Tunnel, durch die wir zurück-
    kehren, so daß wir einen Moment lang wieder sind, wer
    wir waren

    Aharon Appelfeld


  8. Registriert seit
    05.04.2008
    Beiträge
    1.513

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Na klar, wenn man es ok findet das nach dem GG kaum jemand der Asylbewerber
    hier anerkannt würde und so einige Ungereimtheiten wie "verlorene Papiere",
    nicht zu den Angaben passende Dialekte (es gibt viel zu wenige geeignete Dolmetscher)
    und andere lästige Kleinigkeiten ähm, nicht relevant sind.....
    Und das Schönste : sie werden (so gut wie) für immer bleiben dürfen.... !
    es werden halt solche Meldungen in den Medien kundgetan und als braver Bürger habe ich dies zu glauben.....Natürlich glaube ich mittlerweile so gut wie gar nichts mehr, weil eben doch immer mal wieder Gegenteiliges durchsickert.
    Gruß Leni


  9. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    5.828

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von gezeitenfrau Beitrag anzeigen
    Na klar, wenn man es ok findet das nach dem GG kaum jemand der Asylbewerber
    hier anerkannt würde und so einige Ungereimtheiten wie "verlorene Papiere",
    nicht zu den Angaben passende Dialekte (es gibt viel zu wenige geeignete Dolmetscher)
    und andere lästige Kleinigkeiten ähm, nicht relevant sind.....
    Und das Schönste : sie werden (so gut wie) für immer bleiben dürfen.... !
    Was bedeutet „immer“?
    Das sehe ich noch nicht so. Warte mal ein paar Jahre ab, das Land wird sich wandeln. Es ist unverkennbar, die Politik wird die Probleme nicht lösen.


  10. Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    5.828

    AW: Migration. Flucht. Asyl. 4. Thread

    Zitat Zitat von -leni- Beitrag anzeigen
    es werden halt solche Meldungen in den Medien kundgetan und als braver Bürger habe ich dies zu glauben.....Natürlich glaube ich mittlerweile so gut wie gar nichts mehr, weil eben doch immer mal wieder Gegenteiliges durchsickert.
    Lügt die Presse etwa?

Thema geschlossen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •